Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Welches Linux für HP 14-am018ng

  1. #1
    Junior
    Registriert
    Oct 2016
    Beiträge
    131
    Gefällt mir!
    120
    Du gefällst: 50

    Welches Linux für HP 14-am018ng

    Mahlzeit zusammen.
    Ich habe mir vorher den HP 14-am018ng bestellt.
    Bewusst bin ich mir auch, dass nur DOS drauf ist.
    Meine Frage ist jetzt, welches Linux für diesen Laptop zu empfehlen ist.
    4GB Ram sind ja nicht die Wucht, aber auch ned schlecht.
    Google sagt, dass oft MINT verwendet wird. Mint soll ja relativ Ressourcen schonend sein.
    Andere verwenden Arch.
    Bisher ist mir aber nur Ubuntu - wenn auch nur minimal - bekannt.
    Kann ich mir da aussuchen, was mir gefällt, oder ist der Laptop (Ram und CPU) nicht für alles gut?

    Schonmal Danke

  2. #2
    Anfänger
    Registriert
    Dec 2015
    Beiträge
    19
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 17
    Linux ist meiner Erfahrung nach eher so eine Glaubensfrage / Geschmackssache. Deswegen wirst du vermutlich auch hier jede Menge unterschiedlicher Antworten bekommen. Persönlich würde ich Dir zu Ubuntu oder Mint empfehlen wenn du noch keine oder wenig Ahnung von Linux hast. Die sind relativ simpel und bringen für fast alles irgendwelche Assistenten mit so das du kaum auf die Commandozeile zurückgreifen musst. OpenSuse wäre auch noch eine Möglichkeit, das finde ich aber ziemlich überladen, hat Mir also nie wirklich Spaß gemacht damit irgendwas zu machen. Wenn du dich 'mehr' mit Linux auseinandersetzten möchtest dann wäre auch Archlinux / Manjaro einen Blick wert. Allerdings musst du hier sehr sehr viel über die Commandozeile arbeiten.

  3. #3
    Senior
    Registriert
    Jun 2015
    Beiträge
    369
    Gefällt mir!
    115
    Du gefällst: 223
    Zitat Zitat von MerekFynn Beitrag anzeigen
    Wenn du dich 'mehr' mit Linux auseinandersetzten möchtest dann wäre auch Archlinux / Manjaro einen Blick wert. Allerdings musst du hier sehr sehr viel über die Commandozeile arbeiten.
    Also das auf nem Laptop ist ohne genaue Kenntnisse und ne hohe Frusttoleranz nicht empfehlenswert.



    Zitat Zitat von Dunkel Beitrag anzeigen
    Google sagt, dass oft MINT verwendet wird. Mint soll ja relativ Ressourcen schonend sein.
    Ich glaube mit Mint bist du gut bedient, nehme ich auf Desktop Rechnern auch meistens. Läuft flüssig und ohne Gefrickel.

  4. #4
    Anfänger
    Registriert
    Dec 2015
    Beiträge
    19
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 17
    Zitat Zitat von fritzi Beitrag anzeigen
    Also das auf nem Laptop ist ohne genaue Kenntnisse und ne hohe Frusttoleranz nicht empfehlenswert.
    Kann ich so absolut nicht unterschreiben. Hab das selbst auf älteren Laptops installiert und hatte keine nennenswerten Probleme dabei. Selbst für 'neue' User geht das dank der ausführlichen ArchWiki doch recht problemlos. Man braucht einfach etwas Geduld und Spaß an der Sache. Abgesehen davon gibt es mit Manjaro ja ein fertiges ArchDerivat.

  5. #5
    Junior Avatar von titano
    Registriert
    Feb 2016
    Beiträge
    111
    Gefällt mir!
    24
    Du gefällst: 85
    Wenn du dich mit Linux wenig bis gar nicht auskennst, ist Arch (+ Derivate) für dich nicht zu empfehlen.

    Nimm Lubuntu oder Ubuntu Mate, dafür reichen deine 4GB RAM locker aus und ist meiner Meinung nach für Einsteiger gut geeignet. Bei Problemen oder Fragen findest du im ubuntuusers Wiki für nahezu alles eine Lösung.

    Mint hält standardmässig gerne mal wichtige Sicherheitsaktualisierungen zurück und ist deshalb aus meiner Sicht nicht empfehlenswert.

  6. #6
    Junior Avatar von pythonfreak
    Registriert
    Apr 2017
    Beiträge
    57
    Gefällt mir!
    21
    Du gefällst: 25
    Auf Desktopsystemen wäre eine Ubuntu Version sicher ok. Auf meinen Servern läuft Debian minimal mit Xfce als grafische Benutzeroberfläche, debian liegt mir persönlich am besten...

  7. #7
    VIP Team
    Registriert
    Dec 2016
    Beiträge
    202
    Gefällt mir!
    343
    Du gefällst: 240
    Nimm Ubuntu oder Fedora, damit bist du am Anfang gut bedient. Mit Arch oder Gentoo kannst du dich später beschäftigen wenn du Erfahrungen gesammelt hast.

  8. #8
    Junior
    THEMENSTARTER


    Registriert
    Oct 2016
    Beiträge
    131
    Gefällt mir!
    120
    Du gefällst: 50
    Der Threat ist ja mittlerweile fast ein Jahr alt.
    Der Laptop ging zurück, da diese Serie ein defektes WLAN Modul hat.
    Musste man bei jedem Start über die Bash umstellen.
    Hatte mir dann dann einen gebrauchten Laptop geholt, der Mittlerweile nurnoch rumsteht, da das Netzteil ja abgeraucht ist.

  9. #9
    Anfänger
    Registriert
    Dec 2015
    Beiträge
    19
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 17
    Der Leichenschänder war in dem Fall dann wohl ich. Hab ehrlich gesagt aber auch gar nicht auf das Datum geachtet.
    Aber wie du siehst bekommst du unterschiedlichste Antworten welches Linux nun das 'bessere' sei ... By the Way, Netzteile gibt es doch für n 10er diese Universaldinger...?

Ähnliche Themen

  1. Welches Gütesiegel für einen Broker?
    Von SkippyMcDonald im Forum Daily Talk & Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 17:20
  2. Linux und Virenscanner
    Von fralix im Forum Mainstream Talk & OffTopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 14:46
  3. Welches Wordpress Theme für Streaming Projekt?
    Von Blackbird im Forum Warez Daily Talk & OffTopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 17:51
  4. (Sonstige) - Linux - txt splitten
    Von Jana-Maria im Forum Entwicklung / Programmierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 17:20
  5. Umstieg von Win Server auf Linux
    Von Sib01 im Forum Webmaster Daily Talk & OffTopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 13:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
SzeneBox.org... im Mittelpunkt der Szene!
© 2017 szeneBOX.org - All Rights Reserved
Domains: www.szenebox.org, www.szb.to