Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 25 von 25

Thema: Wieso noch immer x264 statt x265?

  1. #16
    Senior Avatar von Rohrverleger
    Registriert
    Oct 2017
    Beiträge
    299
    Gefällt mir!
    697
    Du gefällst: 322
    Zitat Zitat von y0l0sw4gg3r Beitrag anzeigen
    Hoffentlich lässt der vollständige Wechsel auf x265 noch etwas auf sich warten - ich habe keine Lust auf reencoding/neukauf der TVs :(
    Sehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht als tragisch an.
    Mein Fernseher kann auch kein x265. Jede billige Android Box fuer 30 Euro kann das in der Zwischenzeit, Firestick wie erwaehnt auch.
    Man braucht also ganz und garnicht gleich saemtliche Hardware auszustauschen nur um das abspielen zu koennen, mach ich auch nicht anders.

  2. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


    • szeneBOX.org Partner - Partner werden?



  3. #17
    Senior
    Registriert
    Sep 2016
    Beiträge
    376
    Gefällt mir!
    376
    Du gefällst: 189
    Zitat Zitat von apal Beitrag anzeigen
    Es besteht einfach kaum Bedarf an x265
    Das ist einfach falsch.

    Zitat Zitat von google11 Beitrag anzeigen
    es geht um mobile geräte, tvs und co. einen intel i9 ist es so oder so egal ob in hardware oder nicht.
    Das stimmt ebenfalls nicht. Sogut wie alle aktuellen Handys der letzten Jahren haben kein Problem mit x265 Inhalten. Im IT Bereich kann man sagen, dass man sich alle 3-4 Jahre mindestens neue Hardware anschaffen sollte, wenn man weiterhin alle technischen Neuerungen ausreizen möchte. Denk allein nur mal an die Kopierschutzmechanismen die eine CPU oder eine GPU mitbringen müssen, um beispielsweise Netflix 4k anzeigen zu dürfen. Die komplette Gerätekette musss dafür auf einem halbwegs aktuellen Stand sein. Und wenn ich auf einem i7 4790k einen 4k x265 Filme abspiele, geht der sowas von auf 100%. Das ist für so eine CPU schon ein Kraftakt. Das hat ja auch einen Grudn, warum für sowas Hardwaresupport überhaupt angeboten wird.

    Zitat Zitat von Rohrverleger Beitrag anzeigen
    Man braucht also ganz und garnicht gleich saemtliche Hardware auszustauschen nur um das abspielen zu koennen, mach ich auch nicht anders.
    Geht so. Also wenn dein AV Receiver z.B kein HDCP 2.2 kann, wirst du kopiergeschützen 4k inhalte wiedergeben können. Theoretisch gibt es auch dafür lösungen mit Geräten von HDFury z.B.

  4. #18
    Junior Avatar von Silbereisen
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    81
    Gefällt mir!
    38
    Du gefällst: 150
    Ich bin der Meinung, AV1 wird sich durchsetzen (und hoffe es natürlich auch).

    H.265 (HEVC) bzw. der neue Versatile Video Coding H.266 (VVC) kommen vom Frauenhofer Institut und die wollen Lizenzen/Kohle.
    AV1 ist ein offener Codec von der Alliance of Open Media (AOM) bei denen Firmen wie etwa Google, Amazon, Apple, Netflix beteiligt sind.
    Da wir uns immer weiter in den Bereich streaming bewegen, ist das für Firmen wenn man das hochrechnet nicht gerade lukrativ und die sind dann eher an einem offenen kostenlosen Codec interessiert.
    Wir wissen ja wie schlecht es diesen Firmen geht, erst recht in der momentanen Lage, da muss man schon irgendwo sparen, ne, Herr Bezos *zwinker smiley*
    As you've noticed, this land is flush with the mad and wicked

  5. #19
    Tangiert peripher syrius Avatar von Jana-Maria
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    1,809
    Gefällt mir!
    452
    Du gefällst: 1,813
    Die Amazon-Sticks/Boxen sind mit x265 schon ziemlich überfordert, zumindest stürzen die nach mehr als 20-30min im Film ab bzw. frieren ein und dann ist es stocken pur.
    Weiß nicht ob ich da Montagsmodelle habe oder so....

    AMD Ryzen hat damit keine Probleme im PC.

    Ganz ehrlich, x265 ist größenbedingt zwar ganz gut, aber ob ich nun in 5min statt 10min was runterlade, darauf kommts auch nicht an.
    Du wirst geboren, du frisst Scheiße.
    Du ziehst hinaus in die Welt, frisst noch mehr Scheiße. Kletterst immer höher, du frisst weniger Scheiße.
    Bis du eines Tages die oberste Stufe erreichst und vergessen hast wie Scheiße überhaupt aussieht.


  6. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  7. #20
    Anfänger
    Registriert
    May 2020
    Beiträge
    19
    Gefällt mir!
    14
    Du gefällst: 24
    Zitat Zitat von Jana-Maria Beitrag anzeigen
    Die Amazon-Sticks/Boxen sind mit x265 schon ziemlich überfordert, zumindest stürzen die nach mehr als 20-30min im Film ab bzw. frieren ein und dann ist es stocken pur.
    Weiß nicht ob ich da Montagsmodelle habe oder so....
    Stimmt so nicht. Schaue sehr viel mit x265 auf meinem Amazon Stick. Null Probleme.

  8. #21
    Anfänger
    Registriert
    Oct 2020
    Beiträge
    7
    Gefällt mir!
    0
    Du gefällst: 0
    Rein aus uploader sicht verständlich... kleinere files weniger einnahmen daher kein interesse

    - - - - - - - - - - Beitrag nachträglich erweitert - - - - - - - - - -

    Zitat Zitat von PollMan Beitrag anzeigen
    D
    Das stimmt ebenfalls nicht. Sogut wie alle aktuellen Handys der letzten Jahren haben kein Problem mit x265 Inhalten. Im IT Bereich kann man sagen, dass man sich alle 3-4 Jahre mindestens neue Hardware anschaffen sollte, wenn man weiterhin alle technischen Neuerungen ausreizen möchte. Denk allein nur mal an die Kopierschutzmechanismen die eine CPU oder eine GPU mitbringen müssen, um beispielsweise Netflix 4k anzeigen zu dürfen. Die komplette Gerätekette musss dafür auf einem halbwegs aktuellen Stand sein. Und wenn ich auf einem i7 4790k einen 4k x265 Filme abspiele, geht der sowas von auf 100%. Das ist für so eine CPU schon ein Kraftakt. Das hat ja auch einen Grudn, warum für sowas Hardwaresupport überhaupt angeboten wird.
    stimmmt nur zum teil. je nach komprimierung etc speiben sich mobile geräte weiterhin an

  9. #22
    Anfänger
    Registriert
    Aug 2018
    Beiträge
    21
    Gefällt mir!
    8
    Du gefällst: 3
    Meiner Ansicht hat das zwei Gründe, die einfach ne ziemliche Tragweite haben.

    1. Kompatibilität: Sehr viele User haben noch Endgeräte, die kein HEVC unterstützen.
    2. Qualität: X265 frisst Details, gerade bei grainigen Filmen geht da ne Menge verloren, das Bild ist insgesamt unschärfer. Bei 2160p fällt das nicht auf, bei 1080p hingegen schon.

    Für mich gilt daher auch stets: 1080p @ x264, 2160p @ x265

  10. #23
    Senior Avatar von Rohrverleger
    Registriert
    Oct 2017
    Beiträge
    299
    Gefällt mir!
    697
    Du gefällst: 322
    Zitat Zitat von Jana-Maria Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, x265 ist größenbedingt zwar ganz gut, aber ob ich nun in 5min statt 10min was runterlade, darauf kommts auch nicht an.
    Da gebe ich Dir erstmal recht. So schnell wie wir heutzutage Sachen laden können, können wir sie eh schon lange nicht mehr konsumieren.
    Da ich aber zu Hause auf meiner eigenen Festplatte speichere bevorzuge ich x265 Releases weil die einfach weniger Platz wegnehmen bei fast gleicher Qualität. Schliesslich muss ich für den Speicherplatz immer noch zahlen.

    Was allerdings glaube ich hier noch überhaupt nicht zur Sprache kam ist das Encoden. Ein grosser Nachteil von x265 ist, dass das Encoden wesentlich länger dauert im Vergleich zu x264 bzw. viel viel mehr Rechenpower benötigt. Dies ist mit ein Grund warum es noch nicht alles auf x265 gibt. Es muss sich erst einmal jemand finden der bereit ist seine Rechenpower und Zeit dafür bereitzustellen.

    Zitat Zitat von google11 Beitrag anzeigen
    Rein aus uploader sicht verständlich... kleinere files weniger einnahmen daher kein interesse
    Das ist absoluter Blödsinn und ein oft geglauber Irrtum. Ob ein Film 2GB oder 50GB gross ist macht fuer den Uploader absolut keinen Unterschied bei der Vergütung, da sowiso nur das erste File vergütet wird. Alles Andere wird sowiso nicht vergütet. Lese Dich mal bei den Filehostern richtig ein wie vergütet wird.
    Würden bei grossen Uploads jedes einzelne File vergütet werden, wären alle Uploader reich und die Filehoster pleite.

  11. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  12. #24
    Anfänger
    Registriert
    Feb 2019
    Beiträge
    20
    Gefällt mir!
    0
    Du gefällst: 13
    2. Qualität: X265 frisst Details, gerade bei grainigen Filmen geht da ne Menge verloren, das Bild ist insgesamt unschärfer.
    Das ist doch Blödsinn. Das Problem ist das die Encoder unbedingt bei den für x265 typischen niedrigen Bitraten bleiben wollen und nicht beachten das durchaus auch Filme mit 6-8mbit bei x265 geben müsste.

  13. #25
    Anfänger
    Registriert
    Aug 2018
    Beiträge
    21
    Gefällt mir!
    8
    Du gefällst: 3
    Zitat Zitat von j3nsen Beitrag anzeigen
    Das ist doch Blödsinn. Das Problem ist das die Encoder unbedingt bei den für x265 typischen niedrigen Bitraten bleiben wollen und nicht beachten das durchaus auch Filme mit 6-8mbit bei x265 geben müsste.
    Kannst du deine Behauptung auch untermauen? Ich habe bereits enorm viel mit [email protected] herumprobiert und Grain ist definitiv die Schwäche des Codecs, völlig unabhängig der Bitrate.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wieso ist Kinox.to noch online?
    Von scnbx im Forum Warez Daily Talk & OffTopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2020, 10:28
  2. Bitcoins nach 3 Tagen immer noch nicht confirmed ...
    Von XXX-Upper im Forum Business Daily Talk & OffTopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.08.2019, 10:47
  3. wieso wird 1xbet.com noch zugelassen?
    Von LordofWeed im Forum Daily Talk & Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2019, 15:59
  4. Windows 10: Per Trick bekommt man das kostenlose Upgrade immer noch
    Von RedDevil im Forum Datenschutz & Privatsphäre (IT-Security)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2016, 19:34
  5. Mutmaßliche Kinox.to-Betreiber noch immer auf der Flucht
    Von The Don im Forum Szene News (Webmaster, Warez, etc.)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 09:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
SzeneBox.org... im Mittelpunkt der Szene!
© since 2015 szeneBOX.org - All Rights Reserved
Domains: www.szenebox.org