Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 30 von 30

Thema: GDrive erstellen. Bitte um Hilfe

  1. #16
    Senior Avatar von Pearl
    Registriert
    Jan 2016
    Alter
    35
    Beiträge
    152
    Gefällt mir!
    178
    Du gefällst: 62
    Warum ist man sich sicher.. Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht, auch bei eigener Gsuite kann google den Stecker ziehen. Aber solange man nicht durch Abuse ins Licht rückt, passiert eben nichts. Wie erwähnt, google kann alle meine Archive scannen, habe auch eine große Anzahl verschlüsselter Daten da die nicht gescannt werden können, auch da passiert nichts. Und ich nutze es schon länger.
    Sicherheit hat man nur wenn man dann Backup vom Backup macht. Wenn es wichtige Daten sind ist es eh unerlässlöich die mehrfach gespeichert zu haben.

    • szeneBOX.org Partner - Partner werden?



  2. #17
    ¯\_(`.`)_/¯
    THEMENSTARTER

    Avatar von Lenny
    Registriert
    Aug 2016
    Beiträge
    91
    Gefällt mir!
    162
    Du gefällst: 99
    Wichtige Daten, da hast du natürlich Recht. Die sind sowieso doppelt und dreifach gesichert.
    Und dass es keine 100%ige Sicherheit gibt natürlich auch, keine Frage.

    Aber ich denke es sieht halt trotzdem anders aus (falls google ja doch mal draufschaut) wenn ich einen Ordner habe der "my BluRay Backups" heisst und da ein Ordner ist der "Blade Runner 2049" heisst und da meine 5 rar-Archive mit solcher Bezeichnung drinnenliegen, oder ob ich einen Ordner habe der "Blade.Runner.2049.German.RETAiL.DTSD.DL.1080p.Blu Ray.x264.REPACK-LeetHD" heisst und da die Files unverschlüsselt in dem Ordner drinnenliegen incl nfo usw. Für mich ist das ein gewaltiger Unterschied und google ist ja auch nicht blöd.
    Bei meinem Blade Runner sehen die nichts da sie das Archiv nicht öffnen können, bei blablabla.REPACK.LeetHD sieht das doch schon ein bischen anders aus. Wenn ich jetzt ein Drive auf meinen Klarnamen habe, dann ist doch ersichtlich was ich da alles gebunkert habe.
    Und das würde ich niemals riskieren wollen.
    Lenny

  3. #18
    Junior
    Registriert
    Sep 2017
    Beiträge
    33
    Gefällt mir!
    1
    Du gefällst: 14
    @Lenny.
    Eigentlich ist rclone gar nicht so schwer... nur etwas unkomfortabel wenn man es nur auf der Konsole ausführt... und selbst da gewöhnst du dich binnen Tagen dran.
    Was die Einführung die ich dir geschickt hatte nicht zeigt, ist, wie man ein Remote mountet. Also sodass du unter zb Windows die Remote als virtuelles Laufwerk hast. Ist dann wie eine externe HDD. Rclone läuft dann nur noch im Hintergrund. Du brauchst keine Konsole mehr.
    Gilt alles nur für OS mit grafischer Oberfläche.

    Aber wenn du nur backuppen willst dann geht das auch mit deiner Methode.
    Du hast halt das Problem, dass du hunderte von PW hast, wenn du nicht eins für alles nutzt :-D
    Oder halt so ein Kryptoservice wie Boxcryptor... hab ich mal länger genutzt... mit sowas musst du nicht ständig packen und entpacken

  4. #19
    Anfänger
    Registriert
    Dec 2019
    Beiträge
    12
    Gefällt mir!
    0
    Du gefällst: 3
    Rclone ist super easy, auch über Konsole.
    Ich kann diese Anleitung empfehlen: https://nevrion.de/google-drive-mit-...linux-mounten/

  5. #20
    ¯\_(`.`)_/¯
    THEMENSTARTER

    Avatar von Lenny
    Registriert
    Aug 2016
    Beiträge
    91
    Gefällt mir!
    162
    Du gefällst: 99
    So, am Wochenende werde ich mich dransetzen und das alles dann in die Tat umsetzen.
    Alle meine Fragen wären soweit geklärt (merci nochmals an dieser Stelle an alle für die Hilfe) nur eines
    spukt mir noch im Kopf herum. Und das ist die Kreditkarte. Mein Hauptkonto habe ich bei der Sparkasse,
    eine Kreditkarte zu ordern dürfte kein Problem sein, kostet mich aber im Jahr trotzdem so um die 40 Euro.
    Eine Domain bei google kann ich ja so wie ich es gelesen habe per normalen Bankeinzug bezahlen.
    Brauche ich für das GDrive zwingend eine Kreditkarte oder kann ich das auch bequem monatlich per Bankeinzug bezahlen?
    Ich besorge mir schon eine Kreditkarte bei meiner Bank, aber wenn ich mir die 40 Euro im Jahr sparen könnte,
    na klar, dann wäre mir das natürlich lieber. Bei der Domain geht das ja anscheinend problemlos, beim GDrive jedoch nicht?

    Deshalb noch abschliessend ein paar Fragen: Ist eine Kreditkarte zwingend notwendig oder gehts auch per Lastschrift?
    (Nicht dass ich mich jetzt registriere, tue und mache alles fertig und am Ende fehlt mir die Kreditkarte)
    Muss ja dann auch nicht unbedingt eine von meiner Sparkasse sein. Gibts auch andere Kreditkartenmöglichkeiten die google beim einrichten
    eines GDrive akzeptiert? Prepaid Karten oder so in die Richtung? Was wäre das günstigste?
    Lenny

  6. #21
    Senior Avatar von Pearl
    Registriert
    Jan 2016
    Alter
    35
    Beiträge
    152
    Gefällt mir!
    178
    Du gefällst: 62
    Google akzeptiert nur Kreditkarte, keine Lastschrift. In wie weit da Prepaidkarten akzeptiert werden kann ich nicht sagen. Nur mal gelesen das Google die gerne mal ablehnt.

  7. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  8. #22
    Anfänger
    Registriert
    Mar 2018
    Beiträge
    11
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 6
    Zitat Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
    Rclone ist super easy, auch über Konsole.
    Ich kann diese Anleitung empfehlen: https://nevrion.de/google-drive-mit-...linux-mounten/
    Danke für den Link

    In der Anleitung steht:
    und mit den passenden Einstellungen auch 24h API Banns wegen zu vieler Zugriff durch Programme wie Emby, Kodi oder Plex seitens Google umgeht.
    Heißt das, man kann die Videos öffentlich anbieten ohne das Google den Zugriff beschränkt? Natürlich mit Google-Proxy-Player dazwischen.

  9. #23
    ¯\_(`.`)_/¯
    THEMENSTARTER

    Avatar von Lenny
    Registriert
    Aug 2016
    Beiträge
    91
    Gefällt mir!
    162
    Du gefällst: 99
    @Pearl: Aha, ok, also nur Kreditkarte. Habe mich gerade eingelesen auf der Seite meiner Sparkasse, ich denke dass ich dann so eine Debit Karte für 2,50 Euro/Monat nehme die ich aufladen kann. Da überweise ich dann jedes Jahr 150 Euro drauf und brauche mich dann nichts mehr scheissen drum das ganze Jahr und google ist fürs GDrive und Domain dann bezahlt.
    Ich kann mit Geld nicht gut umgehen, deswegen ist das mit dem aufladen der Karte denke ich am besten für mich.
    Lenny

  10. #24
    Senior
    Registriert
    Sep 2016
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    186
    Du gefällst: 78
    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Und eben das kann ich irgendwie nicht verstehen. Jeder sagt, ach - da passiert nichts, google interessiert das nicht usw.
    Aber warum ist sich da jeder so sicher? Weil TB an Daten hochgeladen werden und bisher nichts geschehen ist?
    Ich kann das irgendwie nicht glauben und möchte mich darauf auch nicht verlassen.
    Aber mir solls Recht sein. Wenn ich meine nicht mal 10 TB hochlade, habe ich alles gesichert was ich gesichert haben will
    und versinke mit meinem bischen dann im Datensumpf.
    Aber ein gewisses Maß an Sicherheit brauche ich einfach damit ich beruhigt schlafen kann.

    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Aber ein gewisses Maß an Sicherheit brauche ich einfach damit ich beruhigt schlafen kann.
    Die Daten mit Winrar zu "verschlüsseln" halte ich einfach nur für Schwachsinn. Das ist einfach eine echt unsaubere Lösung. In der Zeit, in der du hier erklärst was du alles nicht kannst und wobei du dich nicht wohl fühlst, hättest du schon 100x rausfinden können, wie man mit rclone ein crypted remote anlegt und damit dann wirklich verschlüsselt in sein GSuite hochläd. Ich hab da mal eine ganze andere Idee, wenn du dich nicht gut genug auskennst, dann lass die illegalen Dinge lieber gleich bleiben und hol dir Netflix.

    no offense

  11. #25
    Junior Avatar von kPop
    Registriert
    Dec 2017
    Beiträge
    87
    Gefällt mir!
    77
    Du gefällst: 29
    wieso muss es denn immer Google Drive sein ? nimm mega.nz und rclone bzw. rclone browser und gut ist. alles bereits verschlüsselt und wenn du nichts sharest, liegt das Zeugs auch ziemlich "sicher".

    da schiebst halt dann nur das nötigste rauf und nicht Zeugs horten, dass man wohl eh nie wieder braucht.

  12. #26
    Anfänger Avatar von rasta
    Registriert
    Jun 2019
    Beiträge
    17
    Gefällt mir!
    3
    Du gefällst: 14
    Mal noch was anderes bezüglich der encryption von unsensiblen Dateien.

    Was meint ihr ist wahrscheinlicher:

    - Google sperrt deine gdrive weil Du unverschlüsselte Filme hochgeladen hast, welche sie dank de-duplizierung auf Dateiebene mit anderen Kunden abgleichen und so nur einmal speichern müssen.
    - Google sperrt deine gdrive weil du effektiv xTB an Speicher belegst, da deine Dateien verschlüsselt sind und so nicht de-dupliziert werden können.

    Ich bin ganz stark für die letzte Variante, denn Google gleicht alle Dateien die man hochlädt ab. Lädst Du nun den Blade Runner Film in 1080p in deine drive, von der Release Grruppe XY und ich habe das auch schon gemacht, belegt der Film bei Google nur einmal Speicherplatz.
    Wenn dann noch 17 andere User den gleichen release hochladen, spart das ganze 17x den Speicherplatz des Films.

    Würde nun jeder der gdrive für knapp 10$ pro Monat benutzt, all seine xTB verschlüsselt ablegen, wäre das Angebot von google finanziell absolut unlukrativ und es würde früher oder später das 5TB Limit pro User forciert werden.

    nur mal so zum nachdenken


    Betreffend der Kreditkarte lege ich Dir Revolut ans Herz. Gib dein Geld sonst wo aus, als es den Banken in den Rachen zu werfen, für etwas das du "in besser" woanderst auch umsonst bekommst.

  13. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  14. #27
    Junior Avatar von Finch
    Registriert
    Nov 2018
    Beiträge
    68
    Gefällt mir!
    13
    Du gefällst: 30
    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen

    Und eben das kann ich irgendwie nicht verstehen. Jeder sagt, ach - da passiert nichts, google interessiert das nicht usw.
    Aber warum ist sich da jeder so sicher? Weil TB an Daten hochgeladen werden und bisher nichts geschehen ist?
    Ich kann das irgendwie nicht glauben und möchte mich darauf auch nicht verlassen.
    Ganz einfach, wenn du die Dateien unverschlüsselt uploadest kann Google anhand der Prüfsummen die gleichen Dateien im System miteinander "verknüpfen" - die Datei verbraucht dann ausschließlich einen Eintrag in der Datenbank "Datei X bei User Y anzeigen mit Z Metadaten", wenn du diese verschlüsselt uploadest verbrauchst du genau den Speicherplatz den auch die Datei benötigt da Google keine Prüfsumme abgleichen kann (die Datei ist einzigartig).

    Dementsprechend ist das Risiko größer deswegen rauszufliegen, als wenn du die unverschlüsselt einfach so da rumliegen hast - so in der Theorie (und Praxis, wie vom technischen Support sowie diversen Personen bestätigt - such Twitter und Reddit durch).

    Ich kann selbst, mit meinen 400 TB bei denen sagen dass es Google wirklich nicht wirklich juckt wenn da die Sachen so rumliegen (jeden Tag kommen so um die 6 TB dazu (ja, ich bypasse das Limit)). Solange Sie keine Abuse erhalten, sollten die auch in den Daten nicht rumstöbern.

    Deswegen, Drive am besten nur für sich nutzen - wenn du was teilen willst, dann nur mittels rclone/plexdrive und einem Webserver.


    Meine Drive kann ich noch mit Bankverbindung zahlen, hab ich irgendwas verpasst?

  15. #28
    Junior
    Registriert
    Sep 2017
    Beiträge
    33
    Gefällt mir!
    1
    Du gefällst: 14
    ... nein, nichts verpasst.

    Ich muss aber jetzt hier mal bzgl der Verschlüsselungsthematik einhaken weil ich das grad alles etwas zu spekulativ finde.
    Also ich habe meine Drive vor geraumer Zeit auf verschlüsselt umgestellt und noch geht alles. Das Backup der Hauptdrive läuft auf eine andere Gdrive unverschlüsselt.
    Diese Geschichte mit den Duplikaten usw ist mir bekannt und klar.
    ABER: was ist mit Leuten die ihre privaten Urlaubsfotos hochladen oder Ihre remuxe?
    Da ist ja Schluss mit Duplikaten und wenn die genug fotos dadrin haben, werden die gebannt weil sie nicht dieselben Bilder gespeichert haben wie ihr Nachbar???
    Ich verstehe die Argumentationskette aber irgendwie kann ich nicht glauben, dass eine Sperrung passiert weil der Content zu "individuell" ist.

  16. #29
    Junior Avatar von Finch
    Registriert
    Nov 2018
    Beiträge
    68
    Gefällt mir!
    13
    Du gefällst: 30
    Familienfotografien sind durch das Google Photos-Programm gedeckt, Allgemein verbrauchen jedoch Grafiken im PNG/JPG Format keine GBs (zumindest als einzelne Dateien nicht, dazu gibt es ja das "gute Qualität - unlimited" Ding)

    Das was ich geschrieben habe, ist auch rein spekulativ anzusehen - Google wird das jedoch wahrscheinlich so machen, wenn es eine bestimmte Marke überschreitet... Und im Zeitalter der "NSA und alle Überwachen uns"-Parole werden das halt immer mehr, dadurch ist das duplizieren von Inhalten nur schwer bis gar nicht mehr Möglich.
    Wenn man sich so anschaut, Amazon hat ziemlich schnell den Stecker gezogen - aber erst als rclone nachgezogen hatte und es tausende von Tutorials gab wie man dort am besten verschlüsselt... davor hatte man freie Fahrt - während der BETA Phase hatte ich 160 TB drauf, hat niemanden gestört. Kamen die ganzen reddit "LinuxISO"-Spackos war vorbei. OneDrive das gleiche, Microsoft hat schön und gut alles mitgemacht.
    Ich denke, kann sich das aktuell so leisten weil eben nicht viele verschlüsseln und die, die verschlüsseln keine großen Mengen drauf haben, zusätzlich betreiben die YouTube und viele Services was viel Speicher frisst (Maps, Street View, Earth Engine usw.) - da fällt sowas nicht wirklich auf/macht keinen spürbaren Unterschied.

    Laut Angaben von vor paar Jahren fügt Google jeden Tag 1 PB zu dem Speicherpool hinzu, das ist eine immense Menge - das meiste geht wahrscheinlich für YouTube rauf.
    Im Endeffekt ist das egal, dumm nur wenn man die Datei ohne den Schlüssel braucht oder man "on-fly" nur einen Teil der Datei braucht und man dazu erstmal das komplette Package runterladen muss (ich gebe zu, dafür kenne ich mich mit dem Thema zu wenig aus dass ich das hier so unterschreibe, ist auch nur eine reine Vermutung)

  17. #30
    Junior
    Registriert
    Sep 2017
    Beiträge
    33
    Gefällt mir!
    1
    Du gefällst: 14
    Naja wenn man rclone anständig nutzt braucht man diese winrar Geschichte sowieso nicht ^^

    Aber nochmal kurz zu deinen Ausführungen: leuchtet mir völlig ein und ich hatte das damals verfolgt wie ein Cloudanbieter nach dem anderen die Reißleine gezogen hat. Ich hatte mich fürs verschlüsseln entschieden weil ich ehrlich gesagt irgendwann mich hab überzeugen lassen, dass ich das nur nicht aus Faulheit tat.
    Hab grad ca 20TB verschlüsselt und das gleiche gespiegelt unverschlüsselt auf ner Backup Drive.

    Bin halt jetzt ernsthaft am überlegen wieder zu de-crypten. Wird durch die 750GB Limitierung ca 30 Tage dauern das von einem zum anderen Remote zu laden :-D
    Gut, dass mein Server keinen Trafficlimit hat

    Ich könnts natürlich auch drauf ankommen lassen und nix machen. Mein Backup hab ich ja noch.
    Früher oder später wird es aber soweit kommen, für uns alle. Ich denke aber, dass Google einfach so groß ist, dass weder eines Tages der Stecker komplett gezogen wird, noch irgendwann der gesamte Account von heute auf morgen gelöscht wird (es sei denn da wurde sharing oder anderer Kram betrieben)... eher wird man wahrscheinlich ne Gnadenfrist bekommen um alles zu sichern bis dann der Ofen aus ist oder man muss zahlen.

    Ich weiß es noch nicht... was ich jetzt tun sollte. Verunsichert mich jetzt schon etwas

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. rar auf Gdrive entpacken?
    Von knutstrobel im Forum Technik / Hardware & Software
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.06.2019, 09:03
  2. Auskunft bitte
    Von LaTrinits im Forum Warez Daily Talk & OffTopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2018, 13:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
SzeneBox.org... im Mittelpunkt der Szene!
© since 2015 szeneBOX.org - All Rights Reserved
Domains: www.szenebox.org