Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Umgang mit Prüfungsängsten, Redeängsten, Lampenfieber etc..

  1. #1
    Junior Avatar von Hakkep3t3r
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    162
    Gefällt mir!
    35
    Du gefällst: 61

    Umgang mit Prüfungsängsten, Redeängsten, Lampenfieber etc..

    Gerne wollte ich mal eure Meinungen darüber wissen ob ihr schon mit solchen Problemen zu tun hattet und wie diese eventuell von euch gelöst wurden.

    Und wie es nun so ist, stehe ich vor so einem Problem. Erstmal zu mir: Ich mache zurzeit eine Ausbildung zum IT-SE. Wie auch in anderen Berufen steht zum Schluss eine Prüfung an. Der Inhalt der Prüfung besteht aus einem schriftliche und einen praktische Teil. Der schriftliche Teil ist eine reiner Lernprozess um den ich mich weniger sorge. Im praktischen Teil muss eine Projektarbeit geschrieben und präsentiert werden.
    Der praktische Teil wurde in der Schule mal als Probe durchgeführt. Dieser wurde auch unter Beachtung der Prüfungsrichtlinien bewertet. Alles lief gut bis auf die Präsentation. Vor lauter Aufregung hatte ich viel fachliches durcheinander gebracht oder auch vergessen. Ich war kurzzeitig sowas von raus das ich eine längere Atempause brauchte um wieder rein zu finden...und das bei Ausbilder die ich kannte^^
    Wie wird es wohl bei einer Prüfungskommission werden die ich vorher noch nie gesehen habe!?!? Mag nicht daran denken...
    Zum Schluss fiel ich eine Note tiefer wegen so ein "Patzer". Echt ärgerlich wenn man vorher viel Mühe und Zeit investierte um ein guten Schnitt zu machen :confused:

    Google gab auch schon ein paar Antworten, nur meist Theorie.

    Hat jemand schon damit zu tun gehabt? Ist jemand zufällig in der selben Situation? Über praktische Tipps wäre ich sehr dankbar.

  2. #2
    Mitglied Avatar von vaGem
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    111
    Gefällt mir!
    18
    Du gefällst: 71
    Ich hab das auch ab und zu, besonders bei Neukunden.
    Ich helf mit damit den Leuten nicht direkt in die Augen zu schauen, sondern auf deren Stirn oder einfach am Kopf vorbei,
    natürlich nicht so extrem das es auffällt. Desweiteren stell ich mir einfach vor es wären meine Freunde oder Verwandtschaft.
    Hilft bei mir zu 90%

  3. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  4. #3
    Offizieller BOX Designer Avatar von CurtiXs
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    66
    Gefällt mir!
    188
    Du gefällst: 60
    Du solltest dir einfach mehr vertrauen schenken! Gesundes Selbstvertrauen hat mich schon in so einiger Prüfungssituation sehr geholfen, Patzer sind Menschlich und gerade in Prüfungssituationen, welche einem enormen Druck aufbürgen, darf man sich nicht unterkriegen lassen.

    Das hört sich natürlich geschrieben leicht an, aber schwer ist es auch nicht. Es gibt für alles eine Erklärung und wenn die Aufregung den Moment beherrscht, sehen das die Prüfer doch auch?!
    Es geht primär um den Inhalt, zerbreche dir nicht den Kopf über die Dinge drumherum! ... du wirst sehen das es Ängste gibt, denen man gar keine Aufmerksamkeit schenken sollte!
    Geändert von CurtiXs (19.03.2015 um 23:34 Uhr)

  5. #4
    #NVD Avatar von HaZe
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    124
    Gefällt mir!
    63
    Du gefällst: 113
    Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber bei meinen mündlichen Prüfungen bisher wars nie schlimm sich zu verhaspeln oder was durcheinander zu bringen.
    Ein paar Tipps:
    1. Ruhig bleiben!
    2. Antworten in Ruhe durchdenken!
    3. Dir selbst Fehler erlauben und bei Wissenslücken/Fehlern keine Panik kriegen. Nobodys perfect. Ein fairer Prüfer wird das Thema später nochmal anschneiden und dich auf deinen Fehler etwas hinstupsen. Wenn du das Thema drauf hast, kannst du dich dort korrigieren.
    4. Wenn du das Thema drauf hast, sprich auch mit Überzeugung, verkauf dich. Wenn du nur oberflächliches Wissen zeigst, kommt ein Prüfer auch nicht auf den Gedanken tiefergehendes Wissen abzufragen und du bleibst auf dem oberflächlichen Notenniveau.


    Viel Erfolg!!
    "Kaum machstes richtig - schon funktionierts!"
    Kein Support per PN. :)
    ICQ 442-918
    IntelliTool Auto Upload Bot

  6. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  7. #5
    Junior Avatar von F1r3st0rm
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    422
    Gefällt mir!
    54
    Du gefällst: 219
    Ich kann meinen Vorpostern nur zustimmen. Was mir bei meiner Prüfung geholfen hat, war die komplette Präsentation mit anschließender Fragerunde mit meinem Ausbilder zu üben. Frag deinen doch auch einfach mal ob er 20 Minuten dafür erübrigen kann. Ist ja auch in seinem Interesse dass du die Prüfung gut überstehst.

  8. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  9. #6
    Mitglied
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    65
    Gefällt mir!
    21
    Du gefällst: 13
    Also den tipp mit dem "guck nicht direkt in die augen sondern auf die nase oder stirn, aber so das es nicht auffällt" kann ich nur unterschreiben, hilft manchmal enorm.

    Ansonsten kann ich mich auch nur den anderen anschließen, zeig ein wenig Selbstvertrauen in dich selbst. Vorallem wenn man fundiertes Wissen aufweißen kann gibt man sich meiner erfahrung nach einfach komplett anders und strahlt das ganze auch nach außen. In einer Prüfung z.b ist es eigentlich so das wenn du es wirklich weißt, entsteht dadurch schnell mal ein gespräch wo du gar nicht richtig merkst das du verkaufst oder abgefragt wirst sondern es unterhalten sich einfach zwei "leute vom fach" und das gespräch ist schneller vorbei als du denkst.

  10. #7
    Junior
    THEMENSTARTER

    Avatar von Hakkep3t3r
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    162
    Gefällt mir!
    35
    Du gefällst: 61
    "Nicht direkt in die Augen schauen" werde ich mir auf jeden Fall merken. Guter Tipp!

    Ich wollte mein Projekt in der Verwandtschaft präsentieren, nur leider ist da keiner vom Fach. Deswegen werde ich Fir3st0rm's Tip auch in die Tat umsetzen und meinen Ausbilder fragen.

    Danke erstmal an alle

  11. #8
    Mitglied Avatar von Syl
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    62
    Gefällt mir!
    19
    Du gefällst: 12
    Auch wenn sich das zum Teil etwas merkwürdig anhört, ich mache verschiedene Dinge, bevor ich einen Vortrag halte:

    Zur Vorbereitung:
    1. Versuche deinen Stoff zu beherrschen und habe mindestens 2 Gebiete, auf denen Du dich sicher fühlst, in der Hinterhand
    2. Kenne deinen Vortrag fast Auswendig, sodass Du nur durch Stichworte auf Karteikarten in der Lage bist, die Präsentation zu halten
    3. Entspann dich!
    4. Übe den Vortag 3 - 4 mal für dich und auch mal vor einem Spiegel wenn Du kannst (ist am Anfang evtl merkwürdig, hilft aber!)
    5. Bereite alle Hilfsmittel vor, sodass ein reibungsloser Ablauf möglich ist


    Vor dem Vortrag:
    1. Etwas warmes trinken, idR Tee, dadurch bleibt dir deine Stimme erhalten
    2. Vorher ggf. nochmal auf die Toilette
    3. Stimme und Körper lockern, das lässt dich selbstsicherer wirken, wenn Du den Raum betrittst
    4. Beim Betreten des Raumes lächeln, das macht schonmal einen guten Eindruck


    Während des Vortrags:
    1. Sei konzentriert auf den Vortrag und das Thema, nicht auf die Leute drum herum
    2. Gestikuliere nicht zu wild, aber nutze deine Körpersprache sinnvoll
    3. Wenn Fragen kommen, antworte nicht direkt, sondern denke ruhig eine kurze Sekunde nach, was Du sagen willst (wirklich nur eine kurze Sekunde, sonst könntest Du wieder unsicher wirken)
    4. Wenn Du etwas nicht weißt, zeige es nicht direkt. Sei nicht überfordert, sondern versuche dir denn Sinn der Frage abzuleiten.

    Direkt nach dem Vortrag:
    1. Lächel und frage selbst, ob es Unklarheiten gegeben hat
    2. Bedanke dich für die Aufmerksamkeit

    Später nach dem Vortrag (ggf. wenn Du wieder zuhause bist):
    1. Mache dir Notizen, was gut lief
    2. Schreibe dir auf, was nicht so gut lief
    3. Fallen Dir selbst Verbesserungsvorschläge ein? -> Aufschreiben
    4. Recherchiere vielleicht, was Du nicht wusstest um Lücken aufzufüllen


    Natürlich ist das nicht abschließend, aber ich persönlich verfahre meistens in dieser Reihenfolge oder zumindest sehr ähnlich.
    Das hat bisher immer ganz gut geklappt; und wenn mal etwas unerwartetes passiert: Naja, kann passieren. Wir sind doch alle nur Menschen.

  12. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  13. #9
    Mag Spaghetti al dente Avatar von SpongeBob Schwammkopf
    Registriert
    May 2015
    Beiträge
    551
    Gefällt mir!
    307
    Du gefällst: 169
    Ich kann nur einbringen das du mal einen Kurs bei der VHS belegen könntest. Die haben genau für solche Probleme Kurse. (Wenn ich mich nicht täusche)

  14. #10
    Mitglied Avatar von ZeroCool
    Registriert
    Apr 2015
    Beiträge
    101
    Gefällt mir!
    158
    Du gefällst: 39
    Bisher muss ich sagen bin ich verschont geblieben davon, ab und zu aber das verfliegt schnell wieder.

    Gibts echt so Kurse @Schwammkopf?
    ZeroCool
    Leg dich mit dem besten an und stirb wie alle dann!

  15. #11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
SzeneBox.org... im Mittelpunkt der Szene!
© 2017 szeneBOX.org - All Rights Reserved
Domains: www.szenebox.org, www.szb.to