PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interesse an einem Warez-CMS?



pr0st
30.10.2015, 18:17
Moin,

ich habe aktuell ein wenig Freizeit und würde diese einem kleinen Projekt widmen.
Welches ich wiederrum in einer stabilen Version für nen 50er (+ mit Hostinglösung) anbieten würde.

Frontend:

- ganz im altbewährten Stil (Newsbox -> Top Rel. oben als Cover -> Listen -> Detailansicht mit Mirrorauswahl und Beschreibung)
- Suche sowie Filtermöglichkeiten
- Uploaderpanel mit Intelligen-Support
- Adminpanel zum verwalten von Werbung/Kategorien sowie der Newsbox
- Detailansicht mit Cover, NFO, OCH Auflistung etc.

Kostenpunkt Bezahlung: Bitcoin):

FREE (Abgespekte Version)
50 € (Standart)
60 € (+ Einrichtung)
80 € (+ Hosting/Domain/Einrichtung)

Protection:

Ioncube und ein paar zusätliche Spielereien (ist mir klar dass das keine große Lifetime hat, aber Ehre dem Ersteller).

Technische Details:

HTML5, CSS3, PHP5, MySQLi, JQ FW

The Don
30.10.2015, 20:16
Mit einer Demo oder ein paar Screenshots würden sich sicher mehr melden. ;)

pr0st
30.10.2015, 20:22
Mit einer Demo oder ein paar Screenshots würden sich sicher mehr melden. ;)

Das Projekt wird erst realisiert wenn sich eine gewissen Interessengemeinschaft gefunden hat.
War einfach nur die Frage ob überhaupt Bedarf an einem solchen Script besteht.

Jana-Maria
30.10.2015, 21:12
Wenn Screens erster Betas da sind dann.
Ansonsten ja.

Ikarus
30.10.2015, 21:35
Wenn Screens erster Betas da sind dann.

Da kann ich mich dem Vorredner nur anschließen!
Es muss schlank, schnell und ohne zuviel schnick schnack sein.
Interesse besteht JA.

Unlimiter
31.10.2015, 06:45
Kurz ein paar interessante Fragen für diejenigen die daran weiter basteln wollen würden:


Objektorientiertes PHP?
MVC-Pattern oder andere Lösung?
Erleichterte Erweiterbarkeit von und durch Module (falls modular) mit Abstraktions-Unterstützung?
Basierend auf einem PHP Framework?

TheSyntaX
31.10.2015, 07:30
Objektorientiertes PHP?


Gibt es denn dazu wirklich noch "zeitgemäße" Alternativen?!

The Don
31.10.2015, 07:43
Wobei ich mich immer wieder frage, wieso setzten sich nicht mehrere Coder zusammen und basteln etwas zusammen.

Unlimiter
31.10.2015, 08:23
Gibt es denn dazu wirklich noch "zeitgemäße" Alternativen?!

Ja. Man kann genauso sinnvoll prozedural programmieren. Nicht immer ist OOP die beste Alternative(einfach nur Klassen verwenden != OOP). Schon gar nicht, wenn man nicht 100%-ig weiß was man tut, es keinen Mehrwert bietet oder aber es nicht einheitlich durchgezogen wird. (*)

Gerade weil ich letztens erst eine Diskussion darüber führte, dass jemand der Meinung war, dass OOP nicht benötigt wird, frage ich an dieser Stelle nochmal nach.

@The Don:

Gründe wieso es oft nicht klappt:

Management
Verlässlichkeit
Dokumentation
Kommunikation
Vereinheitlichung
Gewinnaufteilung


(*) Anmerkungen wurden nur getätigt, um auch Nicht-Kundigen Informationen zu übermitteln.

The Don
31.10.2015, 09:15
Gründe wieso es oft nicht klappt:

Gewinnaufteilung


Das allein wird der Grund sein ^^

pr0st
31.10.2015, 10:07
Ja. Man kann genauso sinnvoll prozedural programmieren. Nicht immer ist OOP die beste Alternative(einfach nur Klassen verwenden != OOP). Schon gar nicht, wenn man nicht 100%-ig weiß was man tut, es keinen Mehrwert bietet oder aber es nicht einheitlich durchgezogen wird. (*)


Ich kom aus der alten Schule, ergo: prozedural. Musste mich aufgrund Studium auch mit OOP anfreunden, hat genauso seine Vor- und Nachteile.
Das Projekt selbst wird aber prozedural verwirklicht.

Syrius
31.10.2015, 16:44
Hallo pr0st,

bevor du diesen Beitrag erstellt hast, hattest du sicher einige Gedanken gemacht - sicher gute. Warum entwickelst du nicht einfach etwas neues, intuitives... und wenn du selbst - ich sage vorsichtig - "gerade keine ideen hast" - dann suche dir jemand, bilde ein Team das etwas Neues kreiert.

Ich sehe hier in diesem Thema eine Schwierigkeit. Natürlich suchen alle etwas neues aber keiner hat Ideen dafür oder möchte sich aufgrund begrenzter "Information od. Zeit/Bemühung" nicht weiter dazu äußern... daher ist deine Mühe in einen Thread Informationen/Ideen zu erfragen/abzufangen - ein Fehlschlag.

Ich sehe es hier so als ob du bereits die Motivation hast etwas neues zu schaffen aber noch auf der Suche nach Leuten bist die daran mitwirken - das hoffe ich doch. Wenn dem so ist, formuliere es um.

Viele Grüße))

xARif
01.11.2015, 14:34
its already exits there -> https://www.screenr.com/wMj7

pr0st
02.11.2015, 16:04
Hallo pr0st,

bevor du diesen Beitrag erstellt hast, hattest du sicher einige Gedanken gemacht - sicher gute. Warum entwickelst du nicht einfach etwas neues, intuitives... und wenn du selbst - ich sage vorsichtig - "gerade keine ideen hast" - dann suche dir jemand, bilde ein Team das etwas Neues kreiert.

Ich sehe hier in diesem Thema eine Schwierigkeit. Natürlich suchen alle etwas neues aber keiner hat Ideen dafür oder möchte sich aufgrund begrenzter "Information od. Zeit/Bemühung" nicht weiter dazu äußern... daher ist deine Mühe in einen Thread Informationen/Ideen zu erfragen/abzufangen - ein Fehlschlag.

Ich sehe es hier so als ob du bereits die Motivation hast etwas neues zu schaffen aber noch auf der Suche nach Leuten bist die daran mitwirken - das hoffe ich doch. Wenn dem so ist, formuliere es um.

Viele Grüße))

Ich möchte keine Informationen/Ideen erfragen. Ich suche lediglich eine Kundschaft für das Endprodukt. Mehr oder weniger transparente Marktanalyse.
Etwas neues zu kreieren, da habe ich keine Zeit für. Mit Leuten zusammenarbeiten wird nicht funktionieren (vorallem nicht in dieser Szene).

Da hast du wohl was falsch verstanden bzw. ist ja alles genau so formuliert..

Leety
03.11.2015, 01:17
Ich denke nicht das du irgendwas falsch machst, wenn du das CMS codest. Warez wird immer eine Nachfrage haben, reicht doch schon als Antwort.

Unlimiter
03.11.2015, 06:35
Er möchte hier nicht einfach nur ein CMS anbieten, sondern zusätzlich noch einen Dienst. Für seinen Aufwand möchte er aber eine "Entschädigung" oder "Bezahlung/Belohnung" (das Wort das einem lieber ist). Wenn gar nicht genügend "Kundschaft" zusammen kommt will er sich den Aufwand aber nicht antun. Die Anfrage kann groß sein, aber die wenigsten wollen zahlen und greifen lieber zu einer kostenlosen Lösung.

Selbst jetzt bin ich mir absolut sicher, dass von den 6 Personen die für "ja" gestimmt haben, gerade einmal einer oder vielleicht zwei das Produkt tatsächlich erwerben wollen.