PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Smart Patrol Bike mit integrierter Radarfalle



RedDevil
16.05.2016, 20:36
https://www.szenebox.org/images/_imported/2016/05/91.jpg

Das Smart Patrol Bike aus Amsterdam von ekin Technology macht den Radarkasten für die Polizei mobil. Angesichts immer dichteren Verkehrs in Großstädten werden flexiblere Verkehrsmittel wie das Fahrrad eine immer wichtigere Rolle spielen, auch zur Verkehrsüberwachung und -steuerung.

Vor diesem Hintergrund hat ekin Technology das System des „Smart Patrol“-Streifenwagens für den Einsatz auf Fahrrädern weiterentwickelt. Das Smart Patrol Bike ist das erste Fahrrad mit integrierter 360-Grad-Geschwindigkeitskontrolle und Nummernschilderkennung. Es soll eine flexiblere Verkehrsüberwachung für moderne Städte ermöglichen. Infrastrukturelle Investitionen in stationäre Geschwindigkeitsmessgeräte sind unnötig. Ein Ortswechsel ist völlig unkompliziert.

Blitzer auf dem Bike
Die Leitstelle kann mit dem ekin Patrol System ausgestattete Fahrräder über digitale Kartenintegration orten. Gestohlene Fahrzeuge können durch sofortigen Datenabgleich mit der
Leitstelle schneller identifiziert werden. Eine superhochauflösende Kamera kann Unfälle oder besondere Vorfälle aufzeichnen. Das System ermöglicht eine Videoübertragung in Echtzeit an das in der Leitstelle betriebene Smart Management System über ein 4G Netzwerk.

Quelle: technikneuheiten.com (http://www.technikneuheiten.com/smart-patrol-bike-mit-integrierter-radarfalle/)

märi
19.08.2018, 10:51
zu deinem Beitrag @RedDevil, kommt mir jetzt grad was in den Sinn. Hab letzte Woche auf youtube dieses Video gesehen.https://www.youtube.com/watch?v=w9TY0dtpTRY
Komischerweise ist es da der Polizei nicht so wichtig, die Fahrräder schnell aufzuspühren, und ihren Besitzern zurück zu geben.
Von der Technik her sind diese Polizeiräder halbe Computer. Meiner Meinung nach ist die Überwachung des normalen Bürgers jetzt schon fast zu viel.Vielleicht sollte das Augenmerk mal auf diese Kriminellen gerichtet werden, und dann auch durchgreifen, und nicht immer nur Augen zu.

Die Leitstelle kann mit dem ekin Patrol System ausgestattete Fahrräder über digitale Kartenintegration orten. Gestohlene Fahrzeuge können durch sofortigen Datenabgleich mit der
Leitstelle schneller identifiziert werden.

Pollmann
30.11.2020, 16:30
https://www.szenebox.org/images/_imported/2016/05/91.jpg

Das Smart Patrol Bike aus Amsterdam von ekin Technology macht den Radarkasten für die Polizei mobil. Angesichts immer dichteren Verkehrs in Großstädten werden flexiblere Verkehrsmittel wie das Fahrrad eine immer wichtigere Rolle spielen, auch zur Verkehrsüberwachung und -steuerung.

Vor diesem Hintergrund hat ekin Technology das System des „Smart Patrol“-Streifenwagens für den Einsatz auf Fahrrädern weiterentwickelt. Das Smart Patrol Bike ist das erste Fahrrad mit integrierter 360-Grad-Geschwindigkeitskontrolle und Nummernschilderkennung. Es soll eine flexiblere Verkehrsüberwachung für moderne Städte ermöglichen. Infrastrukturelle Investitionen in stationäre Geschwindigkeitsmessgeräte sind unnötig. Ein Ortswechsel ist völlig unkompliziert.

Blitzer auf dem Bike
Die Leitstelle kann mit dem ekin Patrol System ausgestattete Fahrräder über digitale Kartenintegration orten. Gestohlene Fahrzeuge können durch sofortigen Datenabgleich mit der
Leitstelle schneller identifiziert werden. Eine superhochauflösende Kamera kann Unfälle oder besondere Vorfälle aufzeichnen. Das System ermöglicht eine Videoübertragung in Echtzeit an das in der Leitstelle betriebene Smart Management System über ein 4G Netzwerk.

Quelle: technikneuheiten.com (http://www.technikneuheiten.com/smart-patrol-bike-mit-integrierter-radarfalle/)

Cooler, fairer Bericht zum Thema SPB