PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlimmer geht's nimmer: No Man's Sky ist 'schlechtestes' Steam-Spiel



RedDevil
11.10.2016, 09:35
https://www.szenebox.org/images/_imported/2016/10/49.jpg ► Das Science-Fiction-Spiel No Man's Sky war vor seiner Veröffentlichung das bis dahin meisterwartete Spiel des Jahres, kurzum ein Hoffnungsträger. Dieser Hype ist aber nach einem miserablen Start und vielen gebrochenen Versprechen verflogen, inzwischen erforscht das Raumschiff No Man's Sky Steam-Regionen, die noch kaum ein Spiel zuvor gesehen hat.

No Man's Sky ist am Boden, wortwörtlich. Ob das Spiel es verdient, so hart abgestraft zu werden, sei einmal dahingestellt, die Nutzer aber sind sauer, ja mehr als das. Denn wie einem Nutzer auf Reddit (https://www.reddit.com/r/gaming/comments/56nz4y/no_man_sky_has_broken_the_lowest_rating_record_on/) aufgefallen ist, kann das Science-Fiction-Planeten-Erforschungsabenteuer derzeit nicht tiefer sinken. Denn aktuell wird auf Valves Distributionsplattform Steam (http://store.steampowered.com/app/275850/) kein Spiel schlechter bewertet als No Man's Sky. Aufgrund der immer wieder am Bewertungssystem von Steam durchgeführten Änderungen kann man hierbei zwar nicht von einem Allzeit-Negativrekord sprechen, für ein so gehyptes Spiel ist das Nutzerurteil aber natürlich vernichtend.

https://www.szenebox.org/images/_imported/2016/10/50.jpg
Vernichtendes Urteil: Gerade einmal zwölf Prozent der Spieler der letzten 30 Tage fanden No Man's Sky gut

► Nur zwölf Prozent positiv
Denn aktuell gibt es für das Spiel 71.613 Steam-Reviews von Anwendern, diese werden als "größtenteils" negativ zusammengefasst. Bei den 5509 Nutzer-Bewertungen der vergangenen 30 Tage ("kürzlich") lautet das Fazit "äußerst negativ", gerade einmal zwölf Prozent hatten zum No Man's Sky etwas Gutes zu sagen bzw. schreiben. In der Gesamtsumme sieht die Sache etwas besser aus, hier meint ein knappes Drittel (32 Prozent), dass das Spiel ihnen gefallen hat.

Eine echte Aussagekraft über die Qualität des Spiels hat der 88-Prozent-Anteil an Negativreviews wohl nicht, da es hier sicherlich ein gewisses Aufschaukeln enttäuschter Käufer gegeben hat. Dennoch sollten Entwickler dieses vernichtende Urteil ernst nehmen und versuchen, bescheiden zu bleiben und die Erwartungen im Vorfeld einer Veröffentlichung nicht zu sehr in die Höhe zu schrauben - denn das hat Hello Games sicherlich gemacht.

Quelle: Winfuture.de (http://winfuture.de/news,94384.html)

Dunkel
11.10.2016, 15:21
Genau das ist ja das Problem an dem ganzen gehype.
Wird bei COD dieses Jahr und davor bei BF1 auch nicht anders werden.
Da wird ewiglange die Werbetrommel gerührt, im falle von NMS wurde der Hype größtenteils durch die Community verbreitet.
Bei COD wird ja der größte Teil der Kosten nur auf PR gesetzt.
Bei BF1 vermutlich genauso.

Da hat es einzig und alleine Max Payne 3 richtig gemacht.
Das erschien einfach ohne großer Werbung.
Hat aber damals schlechte Karten gehabt, weil Bioshok 2, Darkness 2 und Diablo 3 kurz davor erschienen.