PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nächtliche Aktivitäten während dem Schlafen



Polymorphin
24.03.2015, 09:31
Hallo Leute,

ich wollte mit euch mal ein sehr interessantes Thema besprechen und zwar geht um Aktivitäten die wir während dem Schlafen ausführen wie z.B Sprechen/Singen oder gar laufen. Mir persönlich ist schon seit Jahren bewusst, dass ich oft und viel im Schlaf rede. Bisher konnten dies leider immer nur meine Schlafgenossen(ssinnen) genießen.

Seit dem letzten Vorfall (Ich soll anscheinend sehr schnell geredet haben [War Freitag auf Sonntag], vor ca 3-4 Wochen habe ich ne längere Konversation mit mir selber auf Englisch geführt) Da ich nunmal extrem neugierig bin hab ich mir nen Recorder bestellt und versuche jetzt Nacht zu Nacht auf die "jagt" zu gehen.

Ich werde versuchen das Ganze hier etwas zu dokumentieren. Sollte ich auf lustige/aufregende Vocals/Aufnahmen stoßen werden diese hier veröffentlicht.

Dokumentation:

Nacht 1 (23.03.2015 - 24.03.2015): 6 1/2 Stunden geschlafen - keinerlei Aktivitäten außer einem kleinen Murmeln nichts zu hören - tiefer fester Schlaf (Kann mich wage daran erinnern, dass ich vom Drachenlord geträumt hab LOL! und dieser einen neuen Kanal eröffnet hatte. Um was sich der neue Kanal dreht kann ich nicht mehr genau sagen aber es war sehr strange irgendwas mit Archäologie oder dergleichen.

Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt? Bekanntlich verarbeiten wir in unseren Träumen erlebte Ereignisse und Emotionen.

cnx
24.03.2015, 10:02
Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt? Bekanntlich verarbeiten wir in unseren Träumen erlebte Ereignisse und Emotionen.

Von mir selber weiß ich nix konkretes, außer das ich wirklich schnarche.
Bei meiner Freundin ist das aber was anderes, die ist im Schlaf richtig merkwürdig:
Sie redet auch im Schlaf, verdammt viel sogar und manchmal auch wirklich zusammenhängende Sachen, sodass man mehr oder weniger echt Angst bekommt was gerade in ihr vorgeht.
Waren auch mal bei einem Dokotor der Schlafmedizin und sie hat sich da durchchecken lassen.
Ist aber kerngesund und der Arzt meinte, was ich mir da für ne Schnattertante an Land gezogen habe :D
Generell ist "Träumen" ein sehr interessantes Gebiet, sei es das normale Träumen, das manipulieren von Träumen oder das gezielte Träumen, finde das wirklich ein sehr interessantes Gebiet.

Phil
24.03.2015, 10:17
Habe mich damals oft mit einem guten Artgenossen unterhalten, unter anderem über das Thema Schlaf.
Was passiert während dem Schlaf? - Gibt ja die REM Phase und der tiefste Punkt des schlafes etc.

Der Schlaf ist sogar die größte Aktivität in unserem Hirn, obwohl man meinen könnte, unsere gesamte Aktivität geschiet über dem Tagesverlauf.
Im Schlaf verarbeitet das Gehirn so extrem viel Informationen.
Was diese Phänomene wie reden, laufen, und andere Aktivitäten im Schlaf sind, denke ich ist der Neurowissenschaft gewidmet.

Kenne jemanden, der sabbert viel beim schlafen. Ist glaube ich mehr Psychisch abhängig.
Ich denke das Schlafverhalten ist sehr viel von der Umwelt beeinflusst, wie Probleme, Stress, etc.

Genauso wie das Problem nicht einschlafen zu können. Zuviel Aktivität! Mal an nichts denken.

Silbereisen
24.03.2015, 10:25
Man verbringt über die Hälfte seines Lebens im Bett, schlafend. Dort verarbeitet man seinen Tagesablauf und seine Sorgen und Probleme.
Der eine hat immensen Stress, hat eher eine Tendenz zum knirschen/beißen. Der andere hat einen Bürojob, wird nicht gefordert auf der Arbeit und kann nachts deshalb nicht einschlafen. Wieder ein anderer hat einfach eine "Klatsche" (wie irgendwie jeder von uns) und spricht halt im Schlaf. Kenne auch jemanden, der gerne nachts hochschreckt und meist wirres Zeug von sich gibt^^.
Ist ein unglaublich interessantes Thema und ebenso unerforscht.
Ich finde auch intressant zu dem Thema, das jeder Mensch nachts 8 Stunden schlafen sollte, da dies die Zeit ist, die die Bandscheiben brauchen um sich zu erholen. Wenn ich mich so umschaue... Die wenigsten schlafen 8 Stunden die Nacht... Oh du Rückenschmerz :D

Polymorphin
24.03.2015, 10:47
>Genauso wie das Problem nicht einschlafen zu können. Zuviel Aktivität! Mal an nichts denken.

Das Problem hat mir schon oft 2-3 Stunden Schlaf geraubt. Man versucht sich aufs Schlafen zu konzentrieren, aber je mehr man sich Mühe gibt an nichts zu denken, desto größer werden die Gedankenstürme im Kopf.

Da wir grade schon beim Thema sind, wie schlaft ihr am liebsten ein? Auf dem Rücken, seitlich, auf dem Bauch?

Finde seitlich schräg, also quasi auf den Rippen am angenehmsten.

Silbereisen
24.03.2015, 11:00
Zum Glück sind wir alle Individuen. Da kann man dir pauschal keinen Tip geben, allerdings ist es so, dass "zuviel Aktivität" in der Regel den Körper sehr gut schlafen lässt. Man ist ausgepowert und der Körper braucht Ruhe und Erholung. Man schläft wie ein Baby - Stichwort Sport vor dem Einschlafen.
Hast du eher das Problem in Richtung "hippelig", "unter Strom stehen", "Gedanken rasen umher", dann ist ebenfalls Sport das Mittel der Wahl. Wirkt Wunder!
Ist das einem zu blöd, kann man natürlich was mit Meditation, autogenem Training oder Postisometrischer Relaxation nach Jacobsen oder sowas machen. Fährt ebenso deinen Körper & Geist runter.
Ist das einem auch zu blöd, kann man sich Alkohol oder dergleichen hinter die Binde kippen und man schläft auch... Dies ist allerdings keine zu empfehlende Maßnahme :D

P.S: Schlafen sollte man so wie es einem gut tut! Da hab ich schon die abgefahrensten Sachen gesehen^^. Aber wenn man so schlafen kann - gut ist.
Meine bevorzugte Position ist die Seite. Egal welche. Manchmal Bauchlage, bis sich meine Schulter wieder beschwert.

ZeroCool
30.04.2015, 17:56
Also ich selber hab da eigentlich weniger Probleme, bin Nachts Pflegeleicht und Rede nicht sondern ....... Kämpfe jede Nacht um mein Leben ;)

Meine Frau ist eher diejenige die sich alle 5 min .... pardon 3 min umdreht hin und herspringt wie wild um sich haut und naja zu guter letzt auch witzige Sachen im Schlaf von sicht gibt :D
So manch eine Faust hab ich schon im Rücken, Gesicht oder wer weiss wo am Körper gehabt.

Jana-Maria
30.04.2015, 18:57
Ich rede im Schlaf wurde mir mal gesagt. Hab ich selber noch nie mitbekommen (weil ich ja schlafe)
Andere Angewohnheit ich drehe mich einmal im Schlaf manchmal komplett um 180 Grad vom einen Ende zum anderen. Hab so schon die ein oder andere Frau aus meinen Bett gerollt xD

Schlafen tue ich in allen erdenklichen Positionen mal auf den Bauch, mal auf der Seite, mal auf dem Rücken und manchmal auf dem Schreibtisch im Bürostuhl ;)

ZeroCool
30.04.2015, 19:04
Schaffst du es auch während des Schlafes deine Beine anzuwinkeln, in alle himmelsrichtungen zu strecken, die wände einzuschlagen oder das halbe Nachttischschränkchen zu töten .... dann ist das runterrollen der frauen noch echt harmlos :D

Cannonau
30.04.2015, 19:11
manchmal auf dem Schreibtisch im Bürostuhl ;)

Das ist schon höheres Workforce-Tantra :-)

Ich bin "normalaktiv", aber hundsgemein. Ich führe schon mal Verhandlungen im Schlaf, raube danach mit Kraft Kissen und Decken, um dann böse Miene (im Schlaf!) zu machen, wenn der Beischlaf sich seinen Kram zurückholen möchte ... irgendwann werde ich wohl im Schlaf erschlagen oder darf den Behörden erklären, daß die Dame neben mir einfach nur erfroren ist und ich unschuldig bin.

Frauengeschichten deshalb lieber nur über VPN.

Cannonau

xTear
30.04.2015, 19:46
Bei mir ist das so:
Meine Freundin kann sich im schlaf noch mit mir unterhalten, sie wollte das ganze mal testen wie weit sies treiben kann ende vom lied:

Ich kann im schlaf wasser von eistee unterscheiden, und bin ein willenloser diener -_- Dh ich bring ihr zeug wenn sie mich fragt..

ZeroCool
30.04.2015, 19:51
@xTear
da würd ich mal sagen "scheisse gelaufen"

xTear
30.04.2015, 20:14
@xTear
da würd ich mal sagen "scheisse gelaufen"

Jup.. Ich erinnere mich halt einfach an NICHTS.. -_-