PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schluss, Aus, Vorbei: IntelliTool wird kostenlos.



HaZe
14.02.2017, 20:32
Ich machs kurz:
Das echte Leben hat mich nach knapp 11 Jahren IntelliTool dann doch eingeholt & ich hab keine Zeit mehr für den Spaß.
Wenns mich irgendwann juckt fang ich vielleicht wieder mit der Entwicklung an, bis dahin löse ich das Versprechen ein, dass ich mal gegeben hatte als ich begonnen habe das Tool öffentlich zu vermieten:
IntelliTool wird kostenlos.

Klar so weit? Traumhaft! Bei Fragen, fragen. :)

FAQ:
Wann?
Ab 1.4.
1.4. - lel, du Troll?
Nö, kein Aprilscherz. 50h-Arbeitswochen sind nicht Witzig.
Wie?
Denke ich mir noch aus. Vermutlich über das bestehende Lizenzsystem + Spendenbutton für die Serverkosten.
Und Support?
Gibt es im Forum, immer wenn ich mal Lust hab. Oder Privat, per ICQ/Teamviewer. Kostenpflichtig.
Du setzt dich doch mit den 500000BTC die du damit gemacht hast ins Ausland ab1!1!!1
Schön wäre es - aber auch an dieser Stelle: Mit Softwareentwicklung lässt sich in einer Szene die für ihr gespaltenes Verhältnis zum Bezahlen bekannt ist nichts verdienen. Weiß auch nicht was ich mir dabei eigentlich gedacht hatte.

Jana-Maria
14.02.2017, 20:41
11 Jahre schon?
Wusste ich garnicht.

1stAid
14.02.2017, 22:39
Hmm, dann befreie das Tool vom Lizenzsystem und ersetze es durch einen einfachen "Server/Sammelacc" login. So kann mann immernoch das Tool etwas steuern. Motto: wenn login nicht möglich self.close

Da könnte ich bei Interesse sogar einen meiner vorhandenen Server zu Verfügung stellen, wo sichergestellt ist das es noch ein paar jährchen läuft.
Gruß

HaZe
14.02.2017, 22:45
11 Jahre schon?
Wusste ich garnicht.
Gabs auch lange nicht so öffentlich & hieß da auch noch nicht IntelliTool, teile der Codebase sind aber (leider) immer noch die gleiche.. :D


Hmm, dann befreie das Tool vom Lizenzsystem und ersetze es durch einen einfachen "Server/Sammelacc" login. So kann mann immernoch das Tool etwas steuern. Motto: wenn login nicht möglich self.close

Da könnte ich bei Interesse sogar einen meiner vorhandenen Server zu Verfügung stellen, wo sichergestellt ist das es noch ein paar jährchen läuft.
Gruß
Kann grad nicht folgen.. Was für Accounts? Ich könnte das Lizenzsystem natürlich einfach ausbauen oder deaktivieren, aber ich bin natürlich auch neugierig, wie viele Personen das Tool so nutzen.

Checcker
14.02.2017, 22:47
Echt schade aber doch sehr nett von dir. Dir trotzdem weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Und danke für Alles

1stAid
14.02.2017, 22:57
Kann ich dir gerne im otr erklären was und wie ich das meine ... ;)

Phil
14.02.2017, 23:00
Wie als wenn ein weiteres Teil der (Uploader) Szene zerbricht. Aber sicher wird das viele freuen, nur leider nicht mich.
Solange wie du daran gearbeitet hast.. muss wohl ein verdammt gut überlegter Schritt gewesen sein.

HaZe
17.02.2017, 20:15
Kann ich dir gerne im otr erklären was und wie ich das meine ... ;)
Gern!


Solange wie du daran gearbeitet hast.. muss wohl ein verdammt gut überlegter Schritt gewesen sein.
Naja. Ich bin ja nicht aus der Welt. Im Grunde ist es ein Schritt, der die langjährige Arbeit daran "rettet" und es gleichzeitig fairer gegenüber dem "zahlenden" Kunden, für die ich keine Zeit mehr habe, macht.

Checcker
17.02.2017, 20:25
Vllt. gibts ja trotzdem noch die Möglichkeit das die Funktion noch einbaust die auch mal geplant war das die Uploads direkt in die Archiv.xml gespeichert werden.
Hab hin und wieder leider immer noch das Problem das sich IntelliTool einfach schließt somit die Uplodas erneut hochgeladen werden müssen oder manuell in die Archiv.xml eingetragen werden müssen.

Wäre auch bereit dafür etwas zu spenden wenn willst. Oder vllt. gäbe es da ja einen anderen weg das während den Uploads sich IntelliTool nicht schließen lässt erst wenn man es Pausiert/Stoppt oder ähnliches.

HaZe
19.02.2017, 14:10
Wenn ich mich grad nicht irre, ist das in der B10 schon so.. man wird sehen :)

Checcker
19.02.2017, 16:55
Jo schon steht mal auf der Page. Haben will :)

Namatius
20.02.2017, 09:18
Ich finde es schade aber nachvollziehbar. Ich wünsche dir viel Spaß im realen Leben

koma
13.03.2017, 23:45
Hey,

Wollte nur mal vorsichtig nachfragen ob schon klar ist wie das für "ehemaligen Lizenznehmer" weiter geht. Meine Lizens endet am 27.03.17 (1 Jahr rum).
Klasse wär es wenn die B10 noch releaset wird. :emoji04:

MfG koma

SANDMAN
14.03.2017, 07:36
Hey,

Wollte nur mal vorsichtig nachfragen ob schon klar ist wie das für "ehemaligen Lizenznehmer" weiter geht. Meine Lizens endet am 27.03.17 (1 Jahr rum).

MfG koma

Deine Frage ist relativ sinnlos oder ! in der Thread Überschrift steht: IntelliTool wird kostenlos.

HaZe
14.03.2017, 11:53
Hey,

Wollte nur mal vorsichtig nachfragen ob schon klar ist wie das für "ehemaligen Lizenznehmer" weiter geht. Meine Lizens endet am 27.03.17 (1 Jahr rum).
Klasse wär es wenn die B10 noch releaset wird. :emoji04:

MfG koma

Na du musst selbstverständlich noch mal eine 4-Tage Lizenz kaufen.


Ne Quark. ;) Schick mir ne PN mit deinem Usernamen im UserCP und ich verlänger dir die Lizenz bis in den April.

HaZe
31.03.2017, 22:54
Sämtliche Lizenzen sind bis ins post-UNIX-Timestamp-Zeitalter verlängert.
Der Login und die Registrierung im UserCP sind jetzt ohne Lizenz möglich.
Der Menüpunkt "Create License" und der große einladende Plusbutton im Dashboard erstellt euch so viele Lizenzen wie ihr haben wollt.

Viel Spaß damit & treibt keinen Unfug ;)

udg
21.03.2018, 20:46
Mit Softwareentwicklung lässt sich in einer Szene die für ihr gespaltenes Verhältnis zum Bezahlen bekannt ist nichts verdienen. Weiß auch nicht was ich mir dabei eigentlich gedacht hatte.[/I]

wie war.

Ich programmiere Tools Tools Tools, aber kaum jemand weis die Arbeit zu schätzen geschweige denn zu bezahlen.

in diesem Sinne

VG

darkness
21.03.2018, 21:54
"Verhältnis zum Bezahlen bekannt ist nichts verdienen"

Ist das nicht ein Problem das man in der Software Entwicklung überall antrifft? Kenne genug die mich nur fragend angucken wenn ich sage das ich am PC arbeite. (Das ist doch keine Arbeit! (Zitat Ende))

Guckt euch Twago und Co an. Am besten die Über Applikation für nen Apfel und ein Ei.

Meistens bekommt man dann noch angeboten das Entwickeln im Rahmen einer Partnerschaft zu übernehmen. Das ist immer das beste :D

Syrius
21.03.2018, 22:53
Nunja... wenn man gute Dinge bereitstellt, sind die Leute auch durchaus bereit zu bezahlen!

Man muss halt immer abwägen. Es gibt solche und solche. Wenn ich Programme sehe, die mir einen Vorteil verschaffen, versuche ich es selbst auf eigenen Wegen umzusetzen und wenn mir das gelingt, warum dann noch dafür bezahlen. Die Programme sind dann einfach nicht innovativ genug und können von jedem einfach abgekupfert werden.

darkness
21.03.2018, 23:29
Klar, du bist da aber auch glaube ich der falsche Kunde für da du quasi so gut wie alles selbst bauen kannst ;) Oder halt eben lernst was du brauchst. Unsere kunden sind ja auch Leute die eben nicht mal ne "Sprache" lernen können oder wollen.

Klar gibt es durchaus Kunden die gut bezahlen. Bzw. wenn man ne gute Anstellung im IT Bereich hat wird man sicherlich auch noch gut bezahlt.

Aber diese alles muss billig sein Mentalität ist ja nicht mehr neu ^.^ Sieht man ja in allen Bereichen. Spotify, Netflix, EA Access etc

Unlimiter
22.03.2018, 07:15
Es ist nicht billig sondern günstig, und diese Mentalität ist besser als die noch vor ein paar Jahren herrschte, nämlich "alles muss kostenlos sein".

Und Geld geben die Leute gerne aus.
Keine Zeit => man zahlt
Keine Lust es selbst zu machen => man zahlt
Zu wenig Ahnung um es auf einen sicheren und stabilen Standard zu bringen => man zahlt
Eigenes Produkt ist zu teuer (Zeit = Geld) => man zahlt / holt es sich wo anders
Preis/Leistung ist bei Alternativen besser => man zahlt
Das Angebot ist Müll => man zahlt nicht / holt es sich anders
Das Angebot ist gut/schlecht/whatever und lebt noch in der Zeit "ihhhh zahlen?" => man zahlt nicht / sucht sich eine Alternative / holt es sich auf anderem Wege / whatever

Wenn das Klientel natürlich aus Leuten besteht, die größtenteils zu wenig Geld haben und/oder nur so viel, dass sie sich gerade noch ihre Goodies pro Monat organisieren können, dann zahlen auch genügend nicht.

Ansonsten: Was Syrius sagt.

Großer Respekt an alle Entwickler, die mit Herzblut bei der Sache sind und trotz der Rückschläge und nicht erfüllten Wünsche es weiter durchgezogen haben.

@HaZe: Vielleicht hat es genügend Leute gegeben die nicht zahlen wollten, aber ein Denkmal hast du dir trotzdem errichtet.

SANDMAN
22.03.2018, 07:26
Wenn Intellitool von Anfang an mehr gekostet hätte wären es immer noch genug gewesen die es bezahlt hätten. Es liegt wohl eher an der Gutmütigkeit von den Verkäufern wenn man damit nichts verdient. Es gibt auch mega Tools wo 1000 Euro und mehr bezahlt wurde. Ich hab schon für eine einzige Funktion in einem Script 200 Euro liegen lassen, why not. Zu den guten Zeiten war dass schnell wieder bei den Hostern vergütet, who cares.

Da hab ich doch lieber 10 Abnehmer als 100 Geizkragen :D

fritzi
22.03.2018, 11:09
Nunja... wenn man gute Dinge bereitstellt, sind die Leute auch durchaus bereit zu bezahlen!

Jein, erstmal sind sie nicht dazu bereit. Man muss sie sich dahin erziehen. Wenn sie mit nem KonkurrenzAngebot ankommen das nur 10% der Summe aufruft dann würde ich sie ziehen lassen. Wir hatten es schon oft das sie geraume Zeit später wieder vor der Tür standen und dann ohne zu Murren den Preis hingenommen haben. Wer billigt kauft kauft halt zweimal ;)



Wenn ich Programme sehe, die mir einen Vorteil verschaffen, versuche ich es selbst auf eigenen Wegen umzusetzen und wenn mir das gelingt, warum dann noch dafür bezahlen.

Auch ein Jein. Mit Arbeit verdient man kein Geld ;)
Sowas muss man sich ganz einfach ausrechnen, Oftmals braucht man doch ne Weile um was selber umzusetzen und dann sollte man Realistisch sein und die vertane Lebens/Arbeitszeit einpreisen und dagegenhalten. Zumindest bin ich zu der Erkenntnis gelangt das Kaufen oftmals wesentlich billiger ist.

Syrius
22.03.2018, 11:26
Sowas muss man sich ganz einfach ausrechnen, ...

Natürlich! Meist bzw. in meinem Fall ist es oft so, dass sich das Programm/Script in andere Umgebungen von mir voll integrieren lässt, mehr leistet oder Prozesse anderweitig / performanter abwickelt. Eine 1:1 Kopie würde nur Sinn machen wenn man vom Zeitinvest deutlich unter dem Kaufpreis bleibt.