PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wahlen & Diskussion - 2017



Scotty
09.09.2017, 17:06
Wahlen & Diskussion´s Sammeltread 2017

In diesem Sammler können wir über die Politik und der anstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 diskutieren.
Weiterhin habe ich eine Umfrage gestartet.

Also dann, auf reges Interesse von euch.

Gruß
Scotty

Jana-Maria
09.09.2017, 18:58
Ich geh nicht wählen, keine dieser korrupten Parteien hat meine Stimme verdient.

Phil
09.09.2017, 19:11
Ob es reiner Bullshit ist oder nicht, ganz gleich.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168410015/Gravierende-Sicherheitsmaengel-bei-Bundestagswahl-Software.html

Die selbe scheiße hat in den USA begonnen, und wenn die Medien schon im deutschen Raum damit kommen frage ich mich, wo ist das Marihuana geblieben.

Heu
09.09.2017, 21:14
Jeder der nicht Wählen geht gibt seine stimme an die falschen. Protest drückt man durchs nicht Wählen nicht aus.
Wählt zur not eine der kleinen Parteien.
Und jeder nicht nicht wählen geht soll dann auch nicht meckern wie es in unseren Land läuft.




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

fritzi
10.09.2017, 00:56
Jeder der nicht Wählen geht gibt seine stimme an die falschen. Protest drückt man durchs nicht Wählen nicht aus.

Das ist in der Hinsicht Blödsinn als das alle die Falschen sind ;)
Mal abgesehen wird das durch die ganzen Listenkandidaten, Direktkandidaten und Überhangmandate so eine Gemengelage das niemals ernsthaft jemand genau sagen könnte was dabei genau herauskommt.


Das dumme ist, ich werde wohl strategisch wählen. Im Moment ist das größte Übel überhaupt an der MAcht, was das unheilige GEspann aus CDU und SPD alles an Bürgerrechten beerdigt haben geht auf keine Kuhhaut. :(

Also mal angenommen

CDU wird stärkste Partei
SPD werden zweite
Es wird nicht für RRG Reichen(Wäre auch nicht gut wenn die SPD als größter Partner da etwas bestimmt siehe Agenda2010)

Cdu kann ich nicht ernsthaft wählen, das sind Verbrecher kann aber ihre Regierungsbeteiligung nicht verhindern.

Also mit dem Ziel eine möglichst schwache Regierung zu haben und ne große Opposition werde ich FDP wählen in der Hoffnung es reicht für Schwarz Gelb und die FDP stellt wieder einen Justizminister der nicht vollkommen Irre ist.

Das miese ist das die Opposition dadurch das die AFD einzieht auf keinen Fall konstruktiv zusammenarbeiten wird und so verbauen sie sich viele Möglichkeiten leider von vornherein :(


Alles in allem: Es werden 4 weitere Beschissene Jahre mit Bürgerrechtsabbau und Stillstand bei den notwendigen Modernisierungen(Renten,Krankenkasse,Pflege, Digitalisierung usw usw).

Shabubu
10.09.2017, 01:04
1. weil ich noch keine 18 & wege meine krankheit darf ich ned wahlen .. das weg juck mir es nicht ^^ .. ich werde höchten die Piratenpartei wahl .. weil es die internet Freiheit etc unterstutze .. die habe sogar gegen das Neue Gesetze geklagt mit der Ano simcard

PromillePanzer
10.09.2017, 08:01
1. weil ich noch keine 18 & wege meine krankheit darf ich ned wahlen .. das weg juck mir es nicht ^^ .. ich werde höchten die Piratenpartei wahl .. weil es die internet Freiheit etc unterstutze .. die habe sogar gegen das Neue Gesetze geklagt mit der Ano simcard

Ist deine Rechtschreibung die Krankheit oder liegt das am alter?
btw habe bereits gewählt. Alles Verbrecher und korrupt? Setzt euch bloß nen Aluhut auf.

FLX
10.09.2017, 13:45
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/14.jpg

Direktlink: https://i.imgur.com/YngyJxu.jpg

Shabubu
10.09.2017, 14:13
Ist deine Rechtschreibung die Krankheit oder liegt das am alter?
btw habe bereits gewählt. Alles Verbrecher und korrupt? Setzt euch bloß nen Aluhut auf.

ich habe noch dazu LRS ^^ .. ich bin so alt .. das ich Alkohol kaufen darf

Scotty
10.09.2017, 14:17
ich habe noch dazu LRS ^^ .. ich bin so alt .. das ich Alkohol kaufen darf

Aber ob du den verträgst steht auf einem anderen Papier... :emoji56:

Heu
10.09.2017, 17:51
https://www.youtube.com/watch?v=0QgWEhI1H3E



https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Jana-Maria
10.09.2017, 18:09
Gauland: Lehnen wir ab. Ohne Begründung etc.
Aber dafür steht ja die AFD, nur bei Flüchtingen und dem Islam sind die in der Lage dazu einen Satz mit mehr als 3 Worten zu formulieren.

Scotty
10.09.2017, 18:18
Ich nehme das Thema Drogen und wie sich die Parteien dazu äußern.

DIE LINKE

fordert eine Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages, um die derzeitige nationale und internationale Drogenpolitik zu evaluieren. DIE LINKE setzt sich für eine humane und rationale Drogenpolitik ein. Dazu gehören Präventions- und Informationsangebote sowie akzeptanzorientierte, niedrigschwellige therapeutische Hilfen. Der Drogenmissbrauch muss entkriminalisiert werden, auch damit den Konsumenten frühzeitig optimal geholfen werden kann.
Schwerstabhängige Heroinkonsumenten müssen mit Diamorphin behandelt werden können, damit sie die Jahre in der Sucht gesundheitlich stabilisiert überleben.

Im Bereich „Partydrogen“ wie Ecstasy und Speed setzt sich DIE LINKE neben Aufklärungsarbeit für sogenannte „Drug-Checking-Projekte“ ein. Damit könnten Verbraucherinnen und Verbraucher von Ecstasy und Amphetaminen wirkungsvoll vor gefährlichen Verunreinigungen geschützt werden.
Da Cannabis keine harmlose Droge ist, fordert DIE LINKE spezielle Beratungs- und Therapieangebote für jugendliche CannabiskonsumentInnen. DIE LINKE tritt weiterhin für eine staatliche Regulierung des Cannabismarktes, unter Gewährleistung des Jugendschutzes, nach dem Vorbild der Niederlande, ein.
DIE LINKE kämpft außerdem dafür, dass Cannabis bei bestimmten Krankheiten, bei denen es keine therapeutische Alternative gibt, als Arzneimittel zugelassen wird.
https://www.die-linke.de/die-linke/wahlen/archiv/archiv-bundestagswahl-2009/positionen/themen-a-z/a-d/drogen/

Cannabis gehört zu Deutschland
https://www.linksfraktion.de/themen/nachrichten/detail/cannabis-gehoert-zu-deutschland/

------------------------------

SPD

Unklar ist, ob die SPD das Thema Cannabis-Regulierung zum Wahlkampfthema für die Bundestagswahl 2017 macht. Ein Interview mit Jan Ingensiep, Gründer der Initiative „Sozis für die Cannabis-Legalisierung“, der genau das fordert, hatte im Dezember 2015 für Diskussionen gesorgt. Im Gespräch mit vorwärts.de sagte Blienert dazu: „Die alten Beschlüsse der Bundespartei zu dem Thema müssen dringend in die Diskussion zurück.“ Blienert wünsche sich eine Novellierung des Betäubungsmittelgesetzes hinsichtlich der Möglichkeiten der Länder, mehr Modellprojekte für eine regulierte Cannbis-Abgabe zu schaffen. Außerdem müssten die Maßnahmen zur Entkriminalisierung von Konsumenten umgesetzt werden. „Von einem Cannabis-Wahlkampf würde ich der SPD zwar abraten, die Punkte Modellprojekte und Entkriminalisierung würde ich aber gern im Regierungsprogramm vertreten sehen“, so Blienert
https://www.spd.de/

Leider finde ich bei SPD nicht viel über den Standpunkt Drogenpolitik, muss man wohl nach abwarten ? Es sei denn jemand weiß genaueres.
---------------------------

GRÜNE

Prävention steht im Mittelpunkt grüner Drogenpolitik. Wir sind für eine Entkriminalisierung der Konsumenten und verbesserte Hilfs- und Therapieangebote.
Ziel ist es, das Selbstbestimmungsrecht der Menschen zu achten und gesundheitliche Risiken zu minimieren. Der Staat darf und soll – auch mit seiner Drogenpolitik – erst dann in die (Freiheits-)Rechte seiner Bürgerinnen und Bürger eingreifen, wenn es zum Schutz der Grundrechte Dritter erforderlich und verhältnismäßig ist. Drogenpolitik muss gleichzeitig Folgendes leisten: Der Entstehung von Abhängigkeiten und gesundheitlichen Schäden vorbeugen, Kinder und Jugendliche schützen und Schwerstabhängigen helfen.
Eine verantwortliche Drogen- und Suchtpolitik bezieht alle legalen Drogen, wie zum Beispiel Alkohol und Tabak, sowie die illegalen Drogen und die nicht-stoffgebundenen Süchte, wie Glücksspiele, gleichermaßen ein. Der Jugendschutz muss in allen Bereichen, auch in der Werbung, konsequent durchgesetzt werden.
Hilfe statt Strafverfolgung Die Politik der Kriminalisierung von Drogenkonsumentinnen und -konsumenten führt in die Sackgasse. Wer abhängig ist, braucht Hilfe und keine Strafverfolgung. Wir wollen die Therapie- und Hilfsangebote verbessern. Nur ein abgestimmtes Hilfe- und Beratungssystem – kombiniert mit präventiven Programmen – kann helfen, Abhängigkeiten langfristig erfolgreich zu verhindern. So vielfältig die Motive für Drogenkonsum sind, so unterschiedlich ist der Hilfebedarf für diejenigen Drogenkonsumentinnen und Drogenkonsumenten, die nicht mehr selbstbestimmt über ihren Drogenkonsum entscheiden können. Dazu gehören die medizinisch kontrollierte Abgabe von Diamorphin (Heroin), Substitutionstherapien und Abstinenzangebote,
bedarfsgerechte psychosoziale Betreuungsangebote, risikominimierende Maßnahmen wie Spritzentauschprogramme, Drogenkonsumräume und Substanzanalysen (Drug-Checking-Programme).
Entkriminalisierung von Cannabis. Bei weichen Drogen wie Cannabis wollen wir den Eigengebrauch und den privaten Anbau entkriminalisieren sowie unter Berücksichtigung des Jugendschutzes eine legale Abgabeform über lizensierte Fachgeschäfte ermöglichen. Auch der medizinische Einsatz von und die Forschung an Drogen darf nicht länger behindert werden. Die Ungleichbehandlung von Cannabis und Alkohol durch das Führerscheinrecht soll beendet werden. Cannabis-Delikte ohne Zusammenhang zum Straßenverkehr dürfen nicht mehr unaufgefordert und ohne Zustimmung der Betroffenen an die Führerscheinstelle übermittelt werden.

https://www.gruene.de/themen/soziale-gerechtigkeit/drogenpolitik.html
---------------------------------

FDP

Im Beschluss "Kontrollierte Freigabe von Cannabis" heißt es zu den Bedingungen für eine Freigabe: "Die gewerbsmäßige Abgabe von Cannabis darf deshalb nur in speziell für diesen Zweck lizenzierten Geschäften erfolgen, wobei sichergestellt sein muss, dass die Käufer volljährig sind und über die Risiken des Konsums ausreichend aufgeklärt werden." Die Lizenzen berechtigen auch zum Anbau von Cannabis sowie zum Import aus legalen Quellen im Ausland.
Ein Pfeiler liberaler Politik ist die Selbstbestimmung der Bürger. Das heißt: Der Staat greift so wenig wie möglich in die privaten Entscheidungen der Menschen ein. Dieses Selbstbestimmungsrecht erstreckt sich insbesondere auch auf das Feld der Konsumentscheidungen. Die Forderung, Cannabis zu legalisieren, ist eine Frage liberaler Glaubwürdigkeit.
Genussmittel – nicht Einstiegsdroge
Aus Sicht der Freien Demokraten fällt Cannabis, wie Alkohol oder Tabak, in die Kategorie der Genussmittel. Die Kriminalisierung von Bürgern durch das Cannabisverbot ist ein problematisches Resultat der aktuellen Drogenpolitik. Der verantwortungsvolle Umgang ist bei allen Genussmitteln wichtige Voraussetzung. Anders als bei Alkohol oder Tabak werden Cannabiskonsumenten aufgrund der Rechtslage allerdings kriminalisiert, stigmatisiert und ausgegrenzt. Präventionsprogramme und Ausklärung sollten die Antwort sein – nicht Bußgelder und Haftstrafen. Es muss konsequent getrennt werden zwischen Gelegenheits-Genussmitteln und harten Drogen, die gesellschaftlich großen Schaden anrichten.
Legalisierung setzt Ressourcen frei
Im Vorfeld des Parteitags hatte der Bundesvorsitzende der JuLis, Kontantin Kuhle, für die „Huffington Post“ fünf Gründe für eine kluge Legalisierung von Cannabis dargelegt. Seine Nummer eins: Bessere Verbrechensbekämpfung. Wenn Polizei, Justiz und Sicherheitsbehörden nicht mehr damit beschäftigt wären, einzelne Konsumenten zu verfolgen, verurteilen und einzusperren, wären enorme Ressourcen frei, um echte Straftaten zu verfolgen.
https://www.liberale.de/content/cannabis-kontrolliert-freigeben

---------------------------------
CDU/CSU
Legalisierung des Handels mit Cannabis wäre völlig falsches Signal

„Mit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird es keinen Einstieg in einen staatlich regulierten Markt mit Cannabis geben. Aus gesundheitspolitischer Sicht wäre das ein völlig falsches Signal. Erwägungen des Gesundheitsschutzes müssen Vorrang haben vor wirtschaftspolitischen Argumenten. Im Übrigen ist auch die Vorstellung, mit einer Legalisierung von Cannabis könne man die organisierte Kriminalität wirksam bekämpfen, äußerst fragwürdig.
Cannabis ist keine Spaßdroge. Regelmäßiger Cannabis-Konsum hat fatale Auswirkungen auf die körperliche und geistige Entwicklung junger Menschen. Langfristiger Konsum kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Risiken bis hin zur psychischen Abhängigkeit führen. Die Alltagskompetenz und Arbeitsfähigkeit von chronischen Cannabiskonsumenten ist nachweislich stark eingeschränkt.
Der Konsum von Cannabis ist weiterhin besorgniserregend hoch. Die Zahl von Cannabis-Abhängigen, die auf einen Entzugsplatz warten, wächst stetig und der Konsum illegaler Drogen steigt seit Jahren wieder an. Jugendliche, die Cannabis rauchen, haben ein sechsfach höheres Risiko, später härtere Drogen zu konsumieren, als Jugendliche, die kein Cannabis zu sich nehmen.
Daher ist es unverantwortlich, die Schädlichkeit der Droge zu verharmlosen und einen regulierten Markt für Cannabis zu fordern.
https://www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/legalisierung-des-handels-mit-cannabis-waere-voellig-falsches-signal

Der Standpunkt von CDU/CSU ist wohl sowieso den meisten hier bekannt "Härtere Strafen gegen Drogen Konsumenten" , wer also Merkel wählen will. Bitte :ok:
------------
AFD

Hat den gleichen Standpunkt wie die CDU/CSU.

---------------------------------------------------

weitere Infos zu anderen Standpunkten der Politik oder HP :
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Linke
https://de.wikipedia.org/wiki/Christlich_Demokratische_Union_Deutschlands
https://de.wikipedia.org/wiki/Christlich-Soziale_Union_in_Bayern
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialdemokratische_Partei_Deutschlands
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen
https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland
https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Demokratische_Partei

THX für die Ausführung @Kimimaro von Eve&Rave

Syrius
10.09.2017, 19:58
https://www.youtube.com/watch?v=0QgWEhI1H3E
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Wad labert denn der FTP Fuzzy Lindner und die SPD Mücke da für ein scheiss daher ... über Apotheken alter ^^ so wie auch in anderen Ländern ... WTF? Da wird einem wieder mit haufen Scheisse der Mund wässrig gemacht -.-

Öffendlich ab 18 - ganz einfach! Und da bin ich nicht auf der Seite der Grünen denn die haben noch ganz anderen Dreck am Stecken! Wir brauchen keine Apotheken die das überteuert verkaufen - da tuts auch einfache Shops wie in den Niederlande oder gleich Homegrow bis 5 Pflanzen pro Haushalt. Davon profitieren dann auch die Energieversorger -.- Cannabis ist kein Medikament - es ist und bleibt weiterhin ein Genussmittel - meine Meinung.

fritzi
10.09.2017, 21:36
Also mal im Ernst, das ganze System hat so ein Haufen Probleme, da irgendwas am Thema Drogen festzumachen ist gelinde gesagt Bescheuert. Klar würde ich auch jegliche Drogen freigeben denn die Bekämpfung bewirkt genau das Gegenteil aber was ist mit den Renten, Krankenkassen, Zukunftskonzepten, Verkehr, Energie und co? Allesamt wichtiger als Gras.

Man ist nur noch von (Süchtigen)Lemmingen umgeben die zur kurzfristigen Befriedigung ihres Rausches alles andere vergessen (Ja das ist vollkommen Übertragbar gemeint)

Beispiel: Schwulenehe, der Rausch bei den Leuten war dermaßen hoch das sie vollkommen Ihren Verstand ausgeschalten und anscheinend nicht Realisiert haben das 30min Später das Zensur Gesetz durchgewunken wurde.

Klar gerne doch Ehe für jeden aber wen betrifft das? 5%? Die Zensurgesetze haben jeden Betroffen aber der Bundestags Saal war leer, weil sie draußen gefeiert haben.

Ich hasse Menschen, immer mehr haben eine Aufmerksamkeitsspanne von nem Köter und wenn jemand Leckerli hinhält vergessen sie alles.

Scotty
10.09.2017, 21:58
Vielleicht lässt dieses Video ja einige zum nachdenken bewegen, welches ich gefunden habe im Netz.

https://youtu.be/2dpxGo9uSjA

Heu
10.09.2017, 22:11
Ich weiß ja nicht ob ich "WakeUpDeutschland" als verlässliche quelle ansehen soll.




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Scotty
10.09.2017, 22:20
Ich weiß ja nicht ob ich "WakeUpDeutschland" als verlässliche quelle ansehen soll.




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Hey Heu, das ist natürlich jedem selbst überlassen, ob man dem glauben schenken kann oder nicht. :emoji56:

Heu
10.09.2017, 22:21
Da hast natürlich recht ;)




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Forenplage
10.09.2017, 23:11
Erschreckend, knapp 1/4 für die linken Zecken.
Genauso erschreckend die Nichtwähler.

Man sollte nicht die Partei wählen, die für einen persönlich die beste Wahl ist, sondern die, die für unser Land die Beste ist.
Die Linke wird es keinesfalls sein, da sie nicht die Politik verändern will, sondern unser Gesellschaftssystem mit teils surrealen Forderungen, bei denen Eigentum eingeschränkt wird und das Erringen von Vermögen fast nicht mehr möglich ist. Und einen Anreiz vermögend zu werden gäbe es dann auch nicht mehr, weil man ja alles direkt abgeben müsste.
Fast genauso schlimm sind die "Grüne" aka. die Verbotspartei.

Meiner Meinung nach kann nur die FDP und der konservative (sprich nicht der nationalistische) Flügel der AfD überzeugen. Aber auch SPD und CDU haben im Ganzen eigentlich gute Regierungsarbeit geleistet. Mir und dem Großteil unserer Bevölkerung geht es prima und eine Verbesserung ist nur an wenigen, teils nicht sonderlich wichtigen Punkten notwendig.

fritzi
11.09.2017, 00:11
Man sollte nicht die Partei wählen, die für einen persönlich die beste Wahl ist, sondern die, die für unser Land die Beste ist.
Die Linke wird es keinesfalls sein, da sie nicht die Politik verändern will, sondern unser Gesellschaftssystem mit teils surrealen Forderungen, bei denen Eigentum eingeschränkt wird und das Erringen von Vermögen fast nicht mehr möglich ist.


Ese lebe die Propaganda, Fakt ist: Das Gesellschaftssystem muss komplett umgebaut werden ansonsten fliegt es uns in dne nächsten 10 Jahren um die Ohren. Ob die Linken das umfassende Konzept dafür haben bezweifle ich auch aber die anderen denken nur an BEsitzstandswahrung.Hauptsache die Automobilindustrie brummt auch wenn jeder weiss das die keine Zukunft hat.




Fast genauso schlimm sind die "Grüne" aka. die Verbotspartei.
Die sind aus echt vielen Gründen nicht wählbar und der offensichtlichste ist ihr Hass gegenüber Deutschen






Aber auch SPD und CDU haben im Ganzen eigentlich gute Regierungsarbeit geleistet. Mir und dem Großteil unserer Bevölkerung geht es prima und eine Verbesserung ist nur an wenigen, teils nicht sonderlich wichtigen Punkten notwendig.

Muhahahahahaha der war gut, Oooh Moment du meinst das ernst? Zugezogen? Im Erdloch GEwohnt? Wo warst du die letzte Dekade?
Nein die haben keine Gute Arbeit geleistet, genau gesagt haben sie KEINE Arbeit geleistet. Ausser beim Abbau der Bürgerrechte, da waren sie echt fleissig.
Ansonsten fällt mir nicht ein Problem ein das die Spacken die letzten 4 Jahre wirklich angegangen wären.

Und uns gehts Prima? Wir haben den größten Niedriglohnsektor in Europa, die Arbeitslosenzahlen werden immer um 1Mio schöngerechnet, wir haben TAFELN in einem Land was zu den Reichsten der Welt gehört. Allein die Existenz dieser beweist das wir vollkommen gescheitert sind.

Aber ja, wir sind wirklich Reich, nur dumm das es so unglaublich schlecht verteilt ist.

Mir fallen noch Seitenweise Sachen ein die Zeigen das es uns bei weitem nicht so gut geht wie es gehen könnte wenn man diese NEoliberalen Wirtschaftsfaschisten endlich mal an die Kandarre legen würde.






bei denen Eigentum eingeschränkt wird und das Erringen von Vermögen fast nicht mehr möglich ist.

Und einen Anreiz vermögend zu werden gäbe es dann auch nicht mehr, weil man ja alles direkt abgeben müsste.

Ich finde es putzig wenn Leute immernoch auf die große Amerikanische Verarsche reinfallen. Ja JEDER kann vermögend werden aber nicht alle
Wenn du hier mitschreibst bist du definitiv keiner der es je wird. Auch die Vermögenssteuer ist für alle hier vollkommen Irrelevant.

Aber nichtsdestotrotz lassen sich seit Dekaden immer genug Leute auf Linie gegen die Vermögenssteuern bringen weil sie sich einbilden sie könnten ja auch einmal dazugehören. WACHT AUF IHR SPINNER. Die Chance das ihr irgendwann von einer Minirente leben müsst ist circa eine Milliarde mal größer als das ihr plötzlich Reich werdet.(Okay im Lotto gewinnen wäre nur 1:140Millionen)

Forenplage
11.09.2017, 01:55
Muhahahahahaha der war gut, Oooh Moment du meinst das ernst? Zugezogen? Im Erdloch GEwohnt? Wo warst du die letzte Dekade?
Nein die haben keine Gute Arbeit geleistet, genau gesagt haben sie KEINE Arbeit geleistet. Ausser beim Abbau der Bürgerrechte, da waren sie echt fleissig.
Ansonsten fällt mir nicht ein Problem ein das die Spacken die letzten 4 Jahre wirklich angegangen wären.

Das Problem ist die Demokratie: Dadurch, dass stets viele Meinungen aus dem Parlament kommen, muss ein Konsens gefunden werden. Die parlamentarische Demokratie hat den riesigen Nachteil, dass es immer extrem lange dauert, bis Probleme behoben werden und auch, dass der Konsens der benötigt wird zumeist nicht das Problem vollständig löst.



Und uns gehts Prima? Wir haben den größten Niedriglohnsektor in Europa, die Arbeitslosenzahlen werden immer um 1Mio schöngerechnet, wir haben TAFELN in einem Land was zu den Reichsten der Welt gehört. Allein die Existenz dieser beweist das wir vollkommen gescheitert sind.
Blablabla. Quellen? Nein! Niedriglohnsektor, davon hat die linke Tussi (Sahra ich hab im Wagensex) auch ständig gelabert. Wie ich schrieb: dem Großteil unserer Bevölkerung geht es gut. Was verstehst du unter Großteil nicht? Knapp 95% der Menschen haben Arbeit. Ich wage mal zu behaupten, dass es den meisten davon gut geht.
Bzgl. Tafeln ... die werden die meisten von uns wohl auch nur aus der Schule kennen. Die Tafel definitiert Wikipedia als Organisation, welche Lebensmittel an Bedürftige verteilt, die ohnehin nicht mehr verwendet (sprich vernichtet) werden würden. Du wirst immer Leute finden, denen es nicht gut geht, die arm sind etc. Ob das Eigenverschulden ist oder fremde Auslöser hatte. Solange diese Leute eine Minderheit darstellen, ist es für unser Volk irrelevant, da es kaum ein Individuum aus ihm betrifft.



Aber ja, wir sind wirklich Reich, nur dumm das es so unglaublich schlecht verteilt ist.

"Reich" waren wir bis 1945. In Deutschland kann jeder reich werden. "Reichsein" definiere ich als Zustand, so wohlhabend zu sein, dass man mit sich und seinem Leben, Schaffen und Existenz zufrieden ist bzw. sein kann. Wer später mal einen gewissen Wohlstand haben möchte, sollte eine möglichst gute Ausbildung haben oder eine Idee, mit derer er in Selbstständigkeit gutes Geld verdient.



Mir fallen noch Seitenweise Sachen ein die Zeigen das es uns bei weitem nicht so gut geht wie es gehen könnte wenn man diese NEoliberalen Wirtschaftsfaschisten endlich mal an die Kandarre legen würde.

Das Bessere ist des Guten Feind! Es muss doch nicht immer "besser" sein - never change a running system. Und allerspätestens am letzten Halbsatz merkt man einfach, dass du links bist. Und wie sieht ein typsicher Linkenwähler aus? Geh mal durch die Plattenbautensiedlungen in Marzahn, Marxloh oder im Märkischen Viertel.



Ich finde es putzig wenn Leute immernoch auf die große Amerikanische Verarsche reinfallen. Ja JEDER kann vermögend werden aber nicht alle
Wenn du hier mitschreibst bist du definitiv keiner der es je wird. Auch die Vermögenssteuer ist für alle hier vollkommen Irrelevant.

Getroffene Hunde bellen! Deine Orthografie ist beschämend! Fast jedes zweite Wort ist falsch geschrieben. "immernoch" schreibt man nicht zusammen, "Amerikanische" wird klein geschrieben, ebenso "Irrelevant". Und fehlen da nicht Kommata, z.B. nach "putzig" oder auch vor dem "JEDER"?
Es können NIE alle vermögend werden. Ein wenig Logik und Vorstellungskraft, wie ein Wirtschaftskreislauf aussieht, würden genügen, um es nachzuvollziehen können.



Aber nichtsdestotrotz lassen sich seit Dekaden immer genug Leute auf Linie gegen die Vermögenssteuern bringen weil sie sich einbilden sie könnten ja auch einmal dazugehören. WACHT AUF IHR SPINNER. Die Chance das ihr irgendwann von einer Minirente leben müsst ist circa eine Milliarde mal größer als das ihr plötzlich Reich werdet.(Okay im Lotto gewinnen wäre nur 1:140Millionen)
Ich glaube, du bist hier der Spinner! Eine Minirente kriegt man, wenn man sein Leben lang wenig verdient, nicht stetig einzahlt und/oder nicht anderweitig für sein Alter vorsorgt. Die beste Altersvorsorge sind Kinder, die im Alter Miete für deine Wohnung zahlen, die du ihnen bis zum Ableben vermietest. Und wenn der Tag dann gekommen ist, erben sie die Wohnung und vermieten es ihrerseits an die Kinder.
Die Aussage, >an die eigenen Kinder zu vermieten< war nur beispielhaft. Kann man natürlich an jeden vermieten.

Nur, damit man sich eine Wohnung zum Kauf leisten kann, muss man natürlich entsprechend hohes Einkommen haben (oder ein Erbe, was die Linken einem ja übrigens auch wegnehmen wollen). Darum ist es von elementarer Bedeutung, dass (Aus)Bildung eine hohe Priorität in der Politik genießt.

Solange es Gewinner gibt, wird es immer auch Verlierer geben. Es ist eine Waage. Es kann nicht ausschließlich Gewinner geben, weil man nur das gewinnen kann, was vorher ein anderer verloren hat.

Scotty
11.09.2017, 04:02
Ich glaube, du bist hier der Spinner!

Hey MösenHunter, Sry das ich dazwischenfunke aber ich möchte dich doch Bitten deine Wortwahl noch mal zu überdenken und hier im Forum keine User zu beleidigen. Den dazu ist das Forum, der Thread und die User nicht da. Wenn du damit ein Problem hast, wie er schreibt oder was er schreibt, so schreib ihm eine PN aber nicht öffentlich User beleidigen.

Den auf diesem Niveau lassen wir uns doch nicht her ab.

Gruß
Scotty :emoji56:

Forenplage
11.09.2017, 04:09
Hallo Scotty, meine Reaktion ist eine Erwiderung auf fritzi's ehrenrürigen Worte an Leute, die in ihrem Leben höhere Ziele erreichen wollen.
Spinnen tun nicht die, die Vermögen haben möchten, sondern die, die es anderen verwehren wollen oder jene für ihren Optimismus, das Ziel des Vermögendseins zu erreichen, angreifen.


Aber nichtsdestotrotz lassen sich seit Dekaden immer genug Leute auf Linie gegen die Vermögenssteuern bringen weil sie sich einbilden sie könnten ja auch einmal dazugehören. WACHT AUF IHR SPINNER.)

Heu
11.09.2017, 07:37
Das Problem ist die Demokratie: Dadurch, dass stets viele Meinungen aus dem Parlament kommen, muss ein Konsens gefunden werden. Die parlamentarische Demokratie hat den riesigen Nachteil, dass es immer extrem lange dauert, bis Probleme behoben werden und auch, dass der Konsens der benötigt wird zumeist nicht das Problem vollständig löst.


Ich finde das ist bis jetzt der gefährlichste Satz in dieser ganzen Diskussion.
Was gibt es besseres als die Demoktratie?
Natürlich haben Könige, Dispoten, tyrannen, Mornachen evtl einen kürzeren entscheidungsweg aber die Unzufriedenheit in def Befölkerung wächst.


Und nur mal so am rande, schreibfeher in einer diskussion anzuführen ist nur ein versuch den anderen Mundtot zu machen ohne Argumente bringen zu müssen und gehört in keine depatte.




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Forenplage
13.09.2017, 12:42
Ich finde das ist bis jetzt der gefährlichste Satz in dieser ganzen Diskussion.
Was gibt es besseres als die Demoktratie?
Natürlich haben Könige, Dispoten, tyrannen, Mornachen evtl einen kürzeren entscheidungsweg aber die Unzufriedenheit in def Befölkerung wächst.
Könige sind zwar Monarchen... wie dem auch sei, gibt es nicht nur parlamentarische Demokratien wie unsere. Es gibt auch präsidentielle Demokratien wie in den USA und eben auch parlamentarische Monarchien, bestes Beispiel ist GB.
Durchaus kann mit einem Monarchen als Staatsoberhaupt, der sich an Verfassung halten muss, auf sein Volk hört, es in Grundsatzfragen selbst abstimmen lässt usw. (konstitutionelle Monarchie).
Durch so ein System wäre gesichert, dass der Wille der Volksmehrheit stets auch beachtet wird. In einem Parlament gibt es dann oft von dritten Parteien Einwände und das Gesamtergebnis wird oft für alle nicht gerade zufriedenstellend: Die Minderheit, die sich gegen ein Gesetz sträubt, muss sich trotzdem damit zufrieden geben; die überwältigende Mehrheit kriegt nicht das Gesetz, welches sie wollte

Ich komme etwas vom Thema ab. Hier geht es ja um die Bundestagswahl und man muss sich an den Gegebenheiten orientieren, nicht an der gewünschten Staats- oder Regierungsform :D
Die Demokratie ist dann zusammenfassend doch eine mehr als zufriedenstellende Regierungsform und ich bin glücklich, hier frei wählen zu können.



Und nur mal so am rande, schreibfeher in einer diskussion anzuführen ist nur ein versuch den anderen Mundtot zu machen ohne Argumente bringen zu müssen und gehört in keine depatte.

Ich denke, ich habe meine Meinung ausreichend vertreten und eine nachvollziehbare argumentative Basis geschaffen. Die Anmerkung über die Sauklaue des Nutzers war nur ein kleiner Zusatz, da ich persönlich nicht damit einverstanden bin, das sisch läute Mit pollitik bescheftiken die Nichtmals die Deutsche rechtsschreibe behärchen ;)

wat
13.09.2017, 13:43
Es ist müßig seine sehr kurze Lebenszeit für etwas aufzuwenden, dass man aktuell sowieso nicht ändern kann. Die Strukturen haben sich mal wieder so weit verfestigt, dass mal wieder nur extrem destruktive Entwicklungen wie eine globale Depression das Ruder rumreißen könnten. Oftmals sind solche harten Umbrüche dann äußerst schmerzhaft für die gesamte Menschheit. Meine Erfahrung aus vielen Jahren politischer Arbeit ist die, dass sich gerade die am wenigsten für Politik interessieren, die am stärksten unter dem status quo leiden. Bis der einfache Michel aufsteht muss seine Welt bereits zu 99% untergegangen sein. Und die "Flüchtlingskrise" ist ein Symptom, kein zentrales Problem.
Wir sind auf dem besten Weg in Verhältnisse, wie sie im gelobten Land, den USA vorzufinden sind. Und das wird durch viele Politiker sogar noch propagiert.

badloader
14.09.2017, 14:18
Ich sehe es auch so: Man muss dieses mal Taktisch wählen. Emotionslos.
Noch bin ich mir nicht sicher, wen ich wirklich wähle, aber das will ich erreichen:
- Die Afd muss geschwächt werden!
- Die große Koalition ist zu verhindern!

Für mich sind die größten Themen:
- Überwachungsstaat: Das muss aufhören!
- Demokratie
- Weltoffenheit
- Soziale Gerechtigkeit: Gerechte Verteilung des Wohlstandes.
- Zukunft: Wie bereiten wir den Arbeitsmarkt auf die Digitalisierung vor?

Ich habe das große Vergnügen die CSU wählen zu müssen, falls ich Mitte-Rechts wählen will: Und das geht gar nicht! CDU könnte ich mir noch mal überlegen, aber die CSU ist ein Sauhaufen. Andauernd Bayern verherrlichen und als Argument in jede Diskussion bringen. Das ist schwach! Umgesetzt wurde bisher nur Müll und der Staatsapparat muss stetig aufgerüstet werden. Herzlichen Glückwunsch Bayern, wir haben verstanden, dass ihr alle reich seid.

Die Afd ist meiner Meinung nach der Feind. Einen Rechtsradikalen Flügel zu tolerieren, ist für mich inakzeptabel! Und Flüchtlinge als Sündenböcke für das Ungleichgewicht vorzuschieben wird das Problem nicht lösen. Sind die Flüchtlinge weg, hat sich an der Lage fast nichts geändert. Protektionismus in einem Exportland ist ja mal richtig schwachsinnig.

Die SPD gibt den Klassenclown. Soziale Werte vermisst man die letzten 16 Jahre. Eine standhafte Position ist nicht zu erkennen. Mütterrente? Wow! Herzlichen Dank, ihr habt tatsächlich mal die großen Themen im Land angepackt. (Nichts gegen die Mütterrente, ich greife nur die Tragweite an).

Die Grünen sind eine gute Sache. Nein, dieses mal werde ich sie nicht wählen. Aber grundsätzlich braucht es eine Stimme für die Umwelt. Eine Stimme, die zwar manchmal zu extrem ist, aber die als Juniorpartner wenigstens den gesunden Mittelweg fördern kann.

Die FDP. Naja, ist halt die FPD. "Freie Wirtschaft" àlà USA. Nein danke. Steuervereinfachung und dann 7% für Hotels? Danke für das Gespräch. Trotzdem, eine Chance haben sie bei mir: Mit ihnen kann ich die große Koalition ablösen.

Die Linken sind eigentlich realpolitisch nicht wählbar. Aber ich sehe es hier ähnlich wie mit den Grünen: Als Juniorpartner können sie einen sinnvollen Beitrag leisten, um die soziale Gerechtigkeit zu stärken. Mit ihnen im Nacken kann die SPD soziale Politik real und besonnen verwalten.

Und warum eigentlich nicht die ...? Nein! Die Afd muss dieses mal besiegt werden. Eine Stimme für die ganz Kleinen ist Ehrenwert, aber eine verlorene Stimme gegen die Afd.


Was bleibt also?

- FDP: Bloß keine große Koalition
- Die Linke: Zu verstehen geben, dass die soziale Gerechtigkeit wichtig ist. Vielleicht auch die SPD aufwecken können.


PS: Wer Rechtschreibfehler entdeckt. Danke. Ich bin auch nicht all zu groß gewachsen. Vielleicht sollte das auch in die Gegenargumentation mit einfließen.

FLX
14.09.2017, 18:50
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/39.jpg

Heu
14.09.2017, 23:39
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/40.jpg



https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Syrius
15.09.2017, 10:11
Altrrr, wer hat da die CDU/CSU und AFD gewählt... gleich mal in der DB nachsehen... das gibt ein Ban auf Lebenszeit xD

Cappa
15.09.2017, 10:30
@Badloader: Tatsächlich fand ich Rechtschreibfehler. Insbesondere deine Groß-/Kleinschreibung lässt zu wünschen übrig. Schreibst viel Groß um was zu kompensieren wie? :-D

So nun zum Inhalt:

In der Tat ist diese Jahr taktisches Wählen angesagt. Das meint nicht, die Wahl zu ignorieren und seine Stimme hinterm Berg zu halten. Ich habe einen Bekannten der wird AFD wählen. Warum? "Die müssen in den Bundestag um als Idioten entlarvt zu werden. Hebt sie hoch damit sie fallen!"
Ähhh, lasse ich mal kommentarlos stehen - besser ist das.

Ich werde aus Protest "Die PARTEI" wählen in der Zweitstimme. Die sind klein genug um nichts davon zu haben. Was mir Sorgen macht ist die Erststimme. Da habe ich die Wahl zwischen Pest und Cholera - aus steuerlichen Gründen wäre die Linke perfekt - Aber neeeee. Schwierig wird es sein.

Insgesamt kann ich Badloader nur zustimmen was die Meinung über die einzelnen Parteien angeht. In diesem Jahr ist es schwer, aber dennoch muss man etwas tun. Gerade jetzt sollte die Wahlbeteiligung hoch wie nie sein!

RedDevil
15.09.2017, 22:01
Es ist doch so !!! Ich geb meine Stimme nur ab, weil ich kein Bock hab das Rand Gruppierungen, wie die AFD usw Stimmen bekommen. Ändern wird sich eh nix.

Shabubu
16.09.2017, 23:56
Wad labert denn der FTP Fuzzy Lindner und die SPD Mücke da für ein scheiss daher ... über Apotheken alter ^^ so wie auch in anderen Ländern ... WTF? Da wird einem wieder mit haufen Scheisse der Mund wässrig gemacht -.-

Öffendlich ab 18 - ganz einfach! Und da bin ich nicht auf der Seite der Grünen denn die haben noch ganz anderen Dreck am Stecken! Wir brauchen keine Apotheken die das überteuert verkaufen - da tuts auch einfache Shops wie in den Niederlande oder gleich Homegrow bis 5 Pflanzen pro Haushalt. Davon profitieren dann auch die Energieversorger -.- Cannabis ist kein Medikament - es ist und bleibt weiterhin ein Genussmittel - meine Meinung.

Naja .. ab 16 reicht voll aus .. obwohl ehm bald 18 bin ...aber ich finden das Besser als Alkohol .. das mache nicht so kaputt wie Alkohol & das hilfe aucht AHDS/autimus Patienten ..


https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/51.jpg

J4rv1s
21.09.2017, 13:42
Heute Abend läuft die "Schlussrunde der Spitzenkandidaten" in der ARD und im ZDF.
Wer also noch immer unentschlossen ist, kann ja mal gucken, ob die Sendung nicht bei der Entscheidung hilft.
22 Uhr.
Für die CSU kommt Joachim Herrmann, für die Grünen Katrin Göring-Eckardt, für Die Linke Sahra Wagenknecht, für die FDP Christian Lindner, für die AfD Alexander Gauland.

Cappa
21.09.2017, 15:18
Die bringen die wohl wichtigste Entscheidungshilfe im gesamten Wahlkampf Donnerstag Abend(!) um 22 Uhr?

Syrius
21.09.2017, 23:14
Youtube-Link hier bitte posten sofern ihn jemand hat :)

Scotty
21.09.2017, 23:37
https://www.youtube.com/watch?v=-3rzwgKFvBI


https://www.youtube.com/watch?v=mf_FA3MO55s

Nur 2 kurze aber die Videos werden schon bald auftauchen auf Youtube.

Heu
21.09.2017, 23:45
Hier die Schlussrunde ein wenig länger


https://www.youtube.com/watch?v=b2KhYZMl1fw



https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

J4rv1s
22.09.2017, 00:52
https://www.youtube.com/watch?time_continue=72&v=LVqAFPrXm_A
Hier die ganze Sendung.

Edit: jetzt auch in HD (https://www.youtube.com/watch?v=1dZhgR_Y0sU). Leider nicht als Video zu verlinken.

Scotty
22.09.2017, 12:59
https://youtu.be/1dZhgR_Y0sU

Also bei mir lässt sich die Schlussrunde in HD verlinken.

Grüße
Scotty

J4rv1s
22.09.2017, 13:00
"Schau dir dieses Video auf YouTube an. Die Wiedergabe auf anderen Websites wurde vom Rechteinhaber des Videos deaktiviert." sagt er bei mir.

Edit: Klick mal bei dem geposteten Video auf Play. Falls es losgehen sollte sag mal bitte bescheid, dann muss ich nen Beschwerdebrief an irgendwen schreiben. Vielleicht an meinen Provider....oder der Angela...Vielleicht auch an Nestle

Scotty
22.09.2017, 13:05
Hehe ne allet jut willer mir och nicht abspielem nach Cache leeren gings Video nicht mehr.

Jana-Maria
22.09.2017, 14:04
https://www.zdf.de/politik/wahlen/wahl-2017-die-schlussrunde-102.html

gucks doch einfach da...

J4rv1s
22.09.2017, 14:16
https://www.zdf.de/politik/wahlen/wahl-2017-die-schlussrunde-102.html

gucks doch einfach da...

Aber Youtube war verlangt!

Jana-Maria
22.09.2017, 14:18
Ja dann musste warten bis es ZDF oder ARD da hochgeladen hat. Alles andere wird gesperrt von denen.

J4rv1s
22.09.2017, 14:21
Ja dann musste warten bis es ZDF oder ARD da hochgeladen hat. Alles andere wird gesperrt von denen.

Die Links sind nicht gesperrt... Das "Problem" ist eh längst gelöst.

Syrius
22.09.2017, 14:38
Bundesfighter 2 Turbo - Das Prügelspiel zum Wahlkampf (http://www.bundesfighter.de/)

J4rv1s
22.09.2017, 16:00
Bundesfighter 2 Turbo - Das Prügelspiel zum Wahlkampf (http://www.bundesfighter.de/)

"Wie erklären Sie einer Krankenschwester mit 1000€ Bruttolohn, dass Sie ab heute nur noch Blut schei*en können?" :D :D :D
Hab grad mit der Wagenknecht dem Lindner ordentlich eine verpult.
Witzig.
Edit: Ich mach mich gleich Nass :emoji38::emoji38:
Özdehardt ist ja geil! Und das Merkel hat mich mit Seehofer beschmissen :D Hammer Game! Danke!

Heu
22.09.2017, 21:06
https://www.youtube.com/watch?v=skxDxFiAlks




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

J4rv1s
23.09.2017, 03:18
https://www.youtube.com/watch?v=skxDxFiAlks




https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

Wer ist der Kerl?


Edit: Hier nochmal was interessantes von heute.


https://www.youtube.com/watch?v=H626NB3hRls

Edit 2: Das gleiche nochmal von CDU/CSU.

https://www.youtube.com/watch?v=f3cMgLNSuo4

Edit 3: AFD
https://www.youtube.com/watch?v=R9wEVc8KpKY

Syrius
23.09.2017, 14:13
https://www.youtube.com/watch?v=XwJUzv-YLVg

EVXN
23.09.2017, 14:15
https://www.youtube.com/watch?v=XwJUzv-YLVg

Und deshalb ist meine Stimme nur für Sonneborn - die geben mindestens zu dass sie nichts machen werden.
Dazu auch gerade die gewonnene Klage wegen des verkaufs von Geld :D

Jana-Maria
23.09.2017, 14:19
Dumm, dümmer, AFD
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/80.jpg


Quelle: https://twitter.com/AfD/status/910859553008504832https://twitter.com/AfD/status/910859553008504832

J4rv1s
23.09.2017, 16:59
Dumm, dümmer, AFD
https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/80.jpg


Quelle: https://twitter.com/AfD/status/910859553008504832https://twitter.com/AfD/status/910859553008504832

Deine Quelle Funktioniert irgendwie nicht. Twitter sagt mir, diese Seite gäbe es nicht.
Aber ja, lächerlich.

Heu
23.09.2017, 17:08
Hier die richtige Soße, da ist wohl was schief gegangen
https://twitter.com/AfD/status/910859553008504832



https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

SecurityFlaw
23.09.2017, 18:41
Ich gönne die Wahl eher einer Partei welche auch Cannabis bzw. den Anbau davon legalisieren möchte.
Der Staat könnte durch die Steuereinnahmen davon einiges verbessern.

Der erste Schritt dazu kam ja schon im März. Wir müssten nur noch ein kleines Stück weiter kommen! ;)

Syrius
24.09.2017, 13:03
War heute schon frühzeitig im Wahllokal, da gabs auch noch Kaffee und Kuchen ))

Jana-Maria
24.09.2017, 13:12
Na, wer hat heute schon AFD gewählt von euch?

SecurityFlaw
24.09.2017, 15:33
AFD wohl eher weniger.
Wer will schon eine Horde verklemmter Rechter wählen? XD

JohnMcClane
24.09.2017, 16:00
Für mich gibt es nur eine Partei - die habe ich gewählt.

Syrius
24.09.2017, 16:17
AFD wohl eher weniger. Wer will schon eine Horde verklemmter Rechter wählen? XD Wäre dir ne Horde unverklemmter Rechter denn lieber? ... dann doch lieber verklemmt xD Ich befürchte ja, dass die AFD verhältnismäßig "gut" abschneiden wird. Aber was sollen die in 4 Jahren schon schaffen was andere in 12 Jahren nicht schaffen ;)

Jana-Maria
24.09.2017, 18:20
13-14% für diese Hurensohnpartei.
Ohne Kommentar.

darkness
24.09.2017, 18:27
Super .. Ich bin begeistert ... Wie konnte es nur dazu kommen. Gibt es hier so viele Menschen denen es soooooooo schlecht geht`?

fritzi
24.09.2017, 18:53
Super .. Ich bin begeistert ... Wie konnte es nur dazu kommen. Gibt es hier so viele Menschen denen es soooooooo schlecht geht`?

Das ist doch genauso passiert wie ich es erwartet habe, Die Linken (über alle Parteien) und sämtliche Medien haben Massives Marketing für die AFd gefahren, insofern wundert es mich das sie nicht mehr geworden sind. Stell dir mal vor die hätten Symphatieträger oder gar ein gefälligeres Wahlprogramm gehabt.

Ich hoffe jetzt auf JAmaika, die Bürgerrechte haben dringend Erholung nötig nach Jahren der Groko

cocodoc
24.09.2017, 19:28
Tja Leute ohne Hirn wählen AFD wie kann man sowas machen

fritzi
24.09.2017, 19:37
Tja Leute ohne Hirn wählen AFD wie kann man sowas machen

Ich sehe das Sportlich. Ohne die würde die Groko weiterlaufen und nach den nächsten 4 Jahren sind keine Bürgerrechte mehr übrig und wir hätten alle ein Peilsender am Arsch.

Heu
24.09.2017, 19:48
https://www.youtube.com/watch?v=PQLYub_t-_Q



https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/05/74.jpg

SAM
24.09.2017, 19:55
Ich glaub heute kracht es in Berlin noch, erste proteste vor der AFD Party^^

nasty
24.09.2017, 20:39
Habe vorhin diesen Kommentar auf Facebook gelesen. Passender kann man es nicht formulieren:


Liebe Politiker der Altparteien, das Ergebnis der AfD bei der Bundestagswahl ist keine Gefahr der Demokratie, das ist Demokratie. Vom Volk bestimmte Parteien und Volksvertreter egal welcher Partei spiegeln die politische Stimmung im Land wieder.
Ganz einfach.
Jetzt auf überrascht, betroffen oder schockiert zu machen ist einfach peinlich und realitätsfern.

darkness
24.09.2017, 20:57
Ändert nichts daran das es eine ziemlich traurige Sache ist. Aus dem Osten war nichts anderes zu erwarten. Kann nicht nachvollziehen das viele Deutsche Lust auf die Braunen haben.

Wenn ich da von AFD Wählern schon so Dinge lese wie "Ich möchte mein Land wiederhaben" fällt mir nichts mehr dazu ein außer meinen Kopf ganz derbe gegen die Wand zu hauen.

Achja das obligatorische Wort "Gutmensch" darf natürlich auch in keinem Fred fehlen.

Jana-Maria
24.09.2017, 21:01
Das sind doch die typischen AFD-Wähler gewesen.

https://www.szenebox.org/images/_imported/2017/09/83.jpg

fritzi
24.09.2017, 21:17
Das sind doch die typischen AFD-Wähler gewesen.

Nein waren sie nicht, aber herzlichen Glückwunsch du kannst dich einreihen in die Riege der Leute die auf Hass und Lügen reinfallen.


Leider ist die Schlange der LEute die sich inhaltlich damit auseinandersetzen was schief gelaufen ist wesentlich kürzer.


Dabei wäre es so einfach, einfach mal den Hass abstellen und inhaltlich arbeiten. Ist leider viel zu kurz gekommen in den letzten Monaten und wenn ich meine Timeline sehe mit Leuten die sich ununterbrochen echauffieren über Sachen die sie nicht ändern können und auch vor Gewaltandrohungen nicht zurückschrecken werde ich viel zu tun haben um wenigstens die schlimmsten Hassprediger auszusortieren.

Dummerweise nehme ich die dann auch vor der nächsten Wahl nicht wahr, also selbst wenn sie dann irgendwas Inhaltliches zu bieten haben dann ist es vertane Müh.


Mit einem "Weiter so" an Hass der Medien und Gutmenschen kriegen wir das nächste mal 26% AFD hin. Aber hey, ein einfaches Weltbild ala "das sind alles Rassisten" bewahrt einen vor dme Stress selber denken zu müssen.


Egal, ich habe was ich wollte(Ende der Groko) und die AFD tangiert mich nicht. Macht ihr Spinner was ihr wollte aber vergesst nicht eure Herztabletten sonst geht das böse aus bei 4 Jahren Dauerhass ;)




Ändert nichts daran das es eine ziemlich traurige Sache ist. Aus dem Osten war nichts anderes zu erwarten. Kann nicht nachvollziehen das viele Deutsche Lust auf die Braunen haben.

Na, Rassistische Grundtendenzen? Die bösen Ossis sind an allem Schuld?

Die Leute haben kein Bock mehr auf die Scheisse die läuft, wenn da nun ein paar aufkreuzen die versprechen es besser zu machen dann nutzen sie die Chance. Das die nun zufällig aus der Rechten Ecke kommen ist nur sekundär ein Zufall. Nachdem sie nämlich von den Linken und solchen die sich dafür halten zu oft angelogen wurden hat es diese Fraktion halt schwerer als ein paar Vermeintliche Nazis die "noch" nichts verbockt haben.




Wenn ich da von AFD Wählern schon so Dinge lese wie "Ich möchte mein Land wiederhaben" fällt mir nichts mehr dazu ein außer meinen Kopf ganz derbe gegen die Wand zu hauen.

Hast du ernsthaft das Gefühl die Politiker tun was die Menschen wollen? Dann gehörst du zu ner echt kleinen Minderheit





Achja das obligatorische Wort "Gutmensch" darf natürlich auch in keinem Fred fehlen.

Aber gerne doch. Natürlich nehme ich auch ein alternatives Wort für: "Leute die denken sie tun was gutes aber in Wirklichkeit sind sie überhebliche Karmanutten die nur scheisse anrichten"

darkness
24.09.2017, 21:24
Nein waren sie nicht, aber herzlichen Glückwunsch du kannst dich einreihen in die Riege der Leute die auf Hass und Lügen reinfallen.


Welcher Hass? Welche Lügen?

Realität 404 nicht gefunden? :emoji30:

Der nächste der das Wort Gutmensch benutzt wird verflucht das ihm auf der Stelle der Pimmel abfallen möge. Wieso werden Menschen die anderen helfen so dermaßen verunglimpft?


Hast du ernsthaft das Gefühl die Politiker tun was die Menschen wollen? Dann gehörst du zu ner echt kleinen Minderheit


Nein!


Aber gerne doch. Natürlich nehme ich auch ein alternatives Wort für: "Leute die denken sie tun was gutes aber in Wirklichkeit sind sie überhebliche Karmanutten die nur scheisse anrichten"



überhebliche Karmanutten die nur scheisse anrichten

Welche Scheiße? Ungerechte Löhne? Mir geht es relativ gut :)


Die bösen Ossis sind an allem Schuld?

Auch ...


Na wie ist die Quote von "Hasstiraden" gegen "wir müssen besser werden damit die Leute nicht denken Nazis wäre ne Alternative"

Sachlichkeit fehlt natürlich irgendwo ^^

fritzi
24.09.2017, 21:26
Welcher Hass? Welche Lügen?

Realität 404 nicht gefunden? :emoji30:


https://twitter.com/hashtag/afd?lang=de

Na wie ist die Quote von "Hasstiraden" gegen "wir müssen besser werden damit die Leute nicht denken Nazis wäre ne Alternative"


Zum Thema AFd Wähler sind dumm:

AfD-Wähler: Nicht nur die kleinen Leute |*ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-08/afd-waehler-terrorbekaempfung-integration)


Die Wählerschaft der Partei ist heterogen. Die meisten AfD-Wähler sind männlich, älter als 30 Jahre, durchschnittlich gebildet, und verdienen gut. Auch die Daten von YouGov bestätigen: Die AfD-Wähler sind nicht das, was man gemeinhin "die kleinen Leute" nennt.

Die AfD wird vor allem von Menschen mit mittlerem bis gutem Einkommen gewählt: 38 Prozent der aktuellen AfD-Wähler verdienen 1.500 bis 3.000 Euro netto. Immerhin 25 Prozent liegen über 3.000 Euro, eben so viele kommen auf 1.500 Euro oder weniger. Auch beim Bildungshintergrund spiegelt die AfD den gehobenen Durchschnitt der Bevölkerung wider. Die meisten ihrer Wähler (44 Prozent) haben einen Realschulabschluss. Etwa ein Drittel hat Abitur oder Fachhochschulreife.


Leute wie du sind der Grund warum sie 13% haben. Inhalt 0 aber Hass, Hass Hass, den lieben langen Tag.

darkness
24.09.2017, 21:36
Leute wie du sind der Grund warum sie 13% haben. Inhalt 0 aber Hass, Hass Hass, den lieben langen Tag.

Genau du willst nicht das wir alle AFDler in eine Schublade stecken machst das selbe aber mit Leuten die "keinen Bock auf die Braunen haben"...
Guck dir doch mal den Gauland an, will man das wirklich?

Ja manche AFD Wähler sind dumm. Nicht alle aber manche ;)

fritzi
24.09.2017, 21:46
Genau du willst nicht das wir alle AFDler in eine Schublade stecken machst das selbe aber mit Leuten die "keinen Bock auf die Braunen haben"...
Guck dir doch mal den Gauland an, will man das wirklich?

Nein, aber ich habe sie ja auch nicht gewählt. Ich sehe nur die Methoden und was aus dem Ruder gelaufen ist. So gewinnt man keine Wahlen.



Marketinggrundkurs: Man lobt sich und seine Produkte selber und redet nicht ununterbrochen über die Konkurrenz wie schlecht sie doch ist.

Alle Linken die ich kenne sind seit Monaten im Hassmodus gegen die AFD, Spiegel Online hat 10 Artikel am Tag über die AFD gehabt wie schlecht sie doch ist.

Was haben die Leute im Kopf behalten? genau AFD,AFD,AFD. In Zeiten wo die Texte kaum noch gelesen werden bleiben nur noch Marken und Logos im Kopf ;),


Das die Groko das schädlichste war was wir in den letzten 50 Jahren hatten kommt noch dazu. Es sind soviele Sachen schlechter geworden, dutzende Angriffe auf Bürgerrechte und nicht ein einziges Tragfähiges Konzept für die Zukunft. Warum sollte man die wählen?


Man kann sagen über die AFD was man will aber das Verfassungsgericht ist auch ohne die seit Jahrzehnten ausgelastet. Nur jetzt sind sie ein Prima Sündenbock für alles was vermeintlich schief läuft.





Ja manche AFD Wähler sind dumm. Nicht alle aber manche ;)

Also da würde ich dir zustimmen, manche sind echt gruslig

hardy
24.09.2017, 21:54
Wie sich hier einige aufregen, herrlich :emoji51:
Alle labern über die afd, das ist im übrigen genau das was sie wollen und groß gemacht hat...

Jana-Maria
24.09.2017, 21:54
AFD-Wähler sind dumm. Also wenn man auf Facebook einen sachlichen Kommentar schreibt und AFD-Anhänger gebildet wären würden nicht Kommentare rauskommen wie:

"Ich hoffe das dir linken Fotze Nafris mal an den Arsch fassen damit du auf den Boden der Realität kommst"
"Halt die Fresse du hässliche Antifa-Nutte"
"Hurentochter"

....

also wenn sowas gebildet ist dann frag ich mich wirklich ob der Besuch einer Baumschule bei dem Wortschatz zählt ;)

fritzi
24.09.2017, 22:05
AFD-Wähler sind dumm. Also wenn man auf Facebook einen sachlichen Kommentar schreibt und AFD-Anhänger gebildet wären würden nicht Kommentare rauskommen wie:

also wenn sowas gebildet ist dann frag ich mich wirklich ob der Besuch einer Baumschule bei dem Wortschatz zählt ;)

Naja das ist der Bodensatz den du in jeder Partei hast. Die intelligenteren deren Anzahl ja laut Wahlergebnis ziemlich hoch ist halten anscheinend schön die Schnauze ;)

Wobei ich mir jetzt nichtmal schlüssig bin ob so ein Gossenjargon schädlich ist oder doch nützt. Denn Wahlzettel sind alle gleich viel Wert egal mit welchem IQ sie ausgefüllt wurden. Und immerhin bleiben sie auch dadurch ständig im Gespräch. Ist halt wie ein Mantra: "AFD,AFD,AFD..." ^^

Forenplage
25.09.2017, 01:01
Hört doch mal auf, immer zu verallgemeinern. Man kann nicht sagen, dass alle AFD-Wähler dumm sind. Das wäre ja Diskriminierung - und man wäre keinen Deut besser als die Gruppierung, die man da kritisiert.
Man sollte andere Meinungen akzeptieren und tolerieren. Egal ob einer jetzt AfD gewählt hat, FDP wie ich oder auch Linke.

J4rv1s
25.09.2017, 10:41
Und es geht bereits los:

https://www.youtube.com/watch?v=Io9T1xGVdIg

Scotty
25.09.2017, 15:25
Bundestagswahlen 2017
https://www.szenebox.org/attachment.php?attachmentid=534&stc=1&thumb=1&d=1506345885

jumpno1
25.09.2017, 15:45
Wenn die SPD dabei bleibt, wird sie ne Starke Oppositionpartei, und hält die AFD in den Schranken.

Ich denke aber eher Jamaike wird auch scheitern und es gibt Neuwahlen und AFD kommt auf 16-18% ^^

Syrius
25.09.2017, 15:49
Mutti hat vor wenigen Minuten erst geäußert, dass es keine Neuwahlen geben soll.

Jana-Maria
25.09.2017, 19:01
Es wird keine Neuwahlen, wie Schulz gestern in der Berliner Runde schon sagte.
"Und zwar eine Koalition, die zu Merkels Bedingungen laufen werde, er kenne sich da aus: "Jemand hat sie als Ideenstaubsauger bezeichnet in einem Kommentar. Fand ich ganz nett."
"Frau Merkel wird, um im Kanzleramt zu bleiben, jede Konzession machen."

fritzi
25.09.2017, 20:04
Anzusagen das es keine Neuwahlen gibt ist doch am jetzigen Zeitpunkt völlig verfehlt. Sowas entscheidet man doch erst wenn die Koalitionsverhandlungen gescheitert sind.

J4rv1s
26.09.2017, 05:27
Anzusagen das es keine Neuwahlen gibt ist doch am jetzigen Zeitpunkt völlig verfehlt. Sowas entscheidet man doch erst wenn die Koalitionsverhandlungen gescheitert sind.

Mutti wird sich so verbiegen, dass es klappt. Zu viel Schiss vor Neuwahlen. Bin da ganz bei Jana-Maria

jumpno1
26.09.2017, 07:37
Mutti hat vor wenigen Minuten erst geäußert, dass es keine Neuwahlen geben soll.

Ich warte mal ab, Merkel sagte ja auch 2013 im Tv Duell zu Steinbrück: Mit ihr wird es keine PKW-Maut geben.
Abwarten und Tee trinken, was passiert

Zum Thema AFD und Die Medien(ist etwas älter):


https://youtu.be/3npK2FSbSa4

JohnMcClane
26.09.2017, 23:16
Frauke Petry und ihr Ehemann will die Partei verlassen und hat ihren Austritt angekündigt


https://www.youtube.com/watch?v=Nzl4iqLCtzU

Jetzt bleibt also nur noch die braune Essenz in der AFD übrig ein recht interessantes Klientel was da in den Bundestag einzieht...
Wen die AfD in den Bundestag schickt: Vom Richter bis zum Hooligan (http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_82283366/wen-die-afd-in-den-bundestag-schickt-vom-richter-bis-zum-hooligan.html)

Das politische Klima wird im Land immer rauher und die gesellschaftliche Spaltung leider immer größer die Vorlage war die Schröder Ära und die Union hat alles endgültig in die Scheisse geritten. Dafür haben sie eben die Rechnung bekommen ich glaube keiner hätte es für möglich gehalten das außer FDP/Grünen/CDU/CSU/SPD tatsächlich mal eine andere Partei "eine neue Partei" in den Bundestag einzieht und gleich mit diesem Prozentsatz.. Am Ende werden die Debatten im Bundestag so lustig das sich niemand mehr auf ein Kompromiss einigen will und die Regierung wird noch unfähiger als Sie davor schon war.

Leider sind gerade Online nur noch selten vernünftige Diskussionen möglich wenn man nicht gegen "Merkel, Neger und Moselms" ist ist man ein linksversiffter Gutmensch und es wird einem gewünscht "Hoffentlich vergewaltigen die Nafris deine Kinder du Trottel" überall sieht man diese hasserfüllten Kommentare es ist immer nur noch die Rede von "Vergewaltigernnegern und dreckigen Musels" und das man Merkel vom Amt entheben muss. Und dann gibt es noch einige die sich wünschen "Die Afd hätte über 50% bekommen müssen" und verstehen nicht das es grundsätzlich niemals gut ist das nur eine Partei das sagen hat...


Ich habe im Grunde nichts gegen eine halbwegs konservative Politik und es stimmt durchaus das wir in Deutschland keine vernünftige Familienpolitk haben. Die Politik will lieber Menschen die alleinstehend und Arbeitstechnisch überall flexibel einsetzbar sind. Kinder und Nachwuchs sind für den Staat ein lästiges "Laster" das die staatlichen Ausgaben höher treibt und ist unattraktiv für viele Arbeitgeber die keine Lust haben irgendwelche Kompromisse einzugehen. Statdessen möchte man das Kontigent lieber mit Zuwanderern auffüllen statt die eigenen Familienpolitk zu verbessern und den Nachwuchs zu fördern..


Aber so wie die Afd Politik macht und welch hasserfülltes Klientel sich da mit rumtreibt kann ich dieser Partei niemals meine Stimme geben. Dann doch lieber ein elendiger Gutmensch..