PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AfD erstmals vor SPD



Scotty
20.02.2018, 10:01
AfD erstmals vor SPD


Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die SPD auf 15,5 Prozent.


Das ergibt der neue Insa-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung.
Die AfD liegt jetzt bei 16 Prozent. Die Union verbessert sich auf 32 Prozent.

Zum Auftakt des SPD-Mitgliederentscheides über eine große Koalition sind die Sozialdemokraten erstmals in einer bundesweiten Umfrage hinter die AfD zurückgefallen. Das ergab der neue Insa-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die SPD demnach auf 15,5 Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche und der schlechteste Wert für die Partei überhaupt in der Umfrage, die seit 2012 erhoben wird. Die AfD hingegen gewinnt einen Punkt hinzu und liegt jetzt bei 16 Prozent. Damit wäre sie zweitstärkste Kraft.

Die Union verbessert sich der Erhebung zufolge in dieser Woche um 2,5 Punkte auf 32 Prozent. Damit sind CDU und CSU mehr als doppelt so stark wie die SPD. „Die Union ist derzeit die einzige Volkspartei. Die Erneuerungszusage scheint zu wirken“, zitiert die „Bild“-Zeitung Insa-Chef Hermann Binkert.

Die Grünen verharren demnach bei 13 Prozent. Die Linke verliert einen halben Punkt und liegt jetzt bei elf Prozent. Auch die FDP sinkt in der Wählergunst: Sie kommt in dieser Woche auf neun Prozent (minus 1,5 Punkte).
Anzeige

Union und SPD würden der Umfrage zufolge im Bundestag mit zusammen 47,5 Prozent nicht mehr über eine parlamentarische Mehrheit verfügen. Möglich wäre dagegen weiterhin ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, Grünen und FDP mit zusammen 54 Prozent.

Schwierige Wochen für die SPD

Das Meinungsforschungsinstitut Insa befragte vom 16. bis zum 19. Februar insgesamt 2040 Wahlberechtigte. Die statistische Fehlertoleranz liegt in der Regel bei 2,5 Prozentpunkten.

Für die SPD war es in der Insa-Umfrage in den vergangenen Wochen kontinuierlich abwärtsgegangen. Seit Mitte Dezember 2017 hat die Partei 6,5 Prozentpunkte verloren. Bei der Bundestagswahl im September 2017 hatte die SPD mit 20,5 Prozent ihr schlechtestes Nachkriegsergebnis erzielt. Die AfD hatte 12,6 Prozent der Stimmen erhalten.

Die SPD stimmt in diesen Tagen über den zunächst nicht gewollten Gang in eine erneute große Koalition ab, die rund 463.000 Mitglieder müssen bis spätestens 2. März ihre Abstimmungsbriefe zurückgeschickt haben. Viele warnten angesichts der schlechten Umfragen bei Mitgliederkonferenzen vor Neuwahlen – daher könnte die Angst vor einem Überrunden durch die AfD sogar die Zustimmung zur großen Koalition erhöhen.

Hinter der SPD liegen schwierige Wochen, nachdem die Parteispitze nun doch in die große Koalition eintreten will. Martin Schulz ist inzwischen als Parteichef zurückgetreten und hat auch von seinem Vorhaben Abstand genommen, Außenminister werden zu wollen. Beim Sonderparteitag am 22. April soll Andrea Nahles zur neuen Vorsitzenden gewählt werden.

Forsa sieht SPD vor AfD

In einer ebenfalls am Montag veröffentlichten Umfrage liegen die Sozialdemokraten allerdings noch vor der AfD. Im RTL/n-tv-„Trendbarometer“ von Forsa fiel die SPD um einen Punkt auf 16 Prozent. Das ist der niedrigste Wert, den Forsa in 25 Jahren je für die Sozialdemokraten ermittelt hat. Das Meinungsforschungsinstitut sieht die AfD um drei Punkte schwächer als Insa: Die Partei verharrt hier bei 13 Prozent.





Quelle: Welt.de ==> https://www.welt.de/politik/deutschland/article173741409/Insa-Umfrage-AfD-erstmals-vor-SPD.html

Gollum
20.02.2018, 11:22
Schon erschreckend, wie rassistisch Deutschland geworden ist. Und am Ende alles nur, aus Egoismus und Neid.

RedDevil
20.02.2018, 12:49
Das schlimme ist, es sind ja nicht alles Rassisten die AFD gewählt haben. Das waren viele unsichere Menschen, die es leid sind,von der CDU oder SPD verarscht zu werden. Wie oft wurde uns schon so viel Versprochen und als die an der Macht waren, wurde nichts Umgesetzt. Ich gehe eigentlich nur noch zur Wahl, damit solche Assi Partein, wie die AFD und Co, keine Stimmen bekommen.

xam
20.02.2018, 13:10
Die AfD ist neue Volkspartei! ;)

Eure Kommentare sind zum fremdschämen! @Gollum & RedDevil: Wegen solchen Leuten wie euch geht Deutschland vor die Hunde!
Informiert euch gefälligst über die AfD, bevor ihr solchen Unsinn in die Welt setzt!

Ihr seid wohl Antifanten die auf jeder Demo, die nicht in euer Weltbild passt, die Meinung durch Trällern, Steine werfen und Gewalt unterdrückt, was?

katze
20.02.2018, 13:28
Ihr seid wohl Antifanten die auf jeder Demo, die nicht in euer Weltbild passt, die Meinung durch Trällern, Steine werfen und Gewalt unterdrückt, was?

Wenigstens zünden Sie keine Asylheime an.

Wie blind, verbittert und fern ab der Realität muss man sein, um zu glauben, dass Hass mit Gegenhass bekämpft werden kann?

RedDevil
20.02.2018, 13:36
@xam: Ist ja schön das Du deine neue Volkspartei gefunden hast ! Aber bitte verschone uns mit deinen Rechten Geblubber ! Die AFD ist eine Rechte Partei und ich bin keiner der so was Wählt. Ich gehe auch keine Steine werfen Du Honk, aber an friedlichen Demonstrationen nehme ich gerne Teil und immer gerne gegen die AFD ! Also gehe los und schwenk die Fahne...

xam
20.02.2018, 13:46
Wenigstens züden Sie keine Asylheime an.
Ach komm, wie viele Asylheime wurden durch Asylbewerber selbst angezündet und wie viele durch "rechte"? :D


Wie blind, verbittert und fern ab der Realität muss man sein, um zu glauben, dass Hass mit Gegenhass bekämpft werden kann?
Siehe Pegida und jetzt gerade wieder in Hamburg bei der "Merkel muss weg"-Demo. Das sind friedliche Demos die von LINKEN extrem attakiert werden. Auch vor privatem Eigentum der "anderen" wird nicht halt gemacht. Häuser werden beschmiert, Fensterscheiben werden eingeschmissen, Autos in Brand gesetzt. Jüngstes Beispiel: Anschlag auf Haus der Initiatorin der Hamburger Merkel-muss-weg-Demo (http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/anschlag-auf-haus-der-initiatorin-der-hamburger-merkel-muss-weg-demo-a2346870.html)


@xam: Ist ja schön das Du deine neue Volkspartei gefunden hast ! Aber bitte verschone uns mit deinen Rechten Geblubber ! Die AFD ist eine Rechte Partei und ich bin keiner der so was Wählt. Ich gehe auch keine Steine werfen Du Honk, aber an friedlichen Demonstrationen nehme ich gerne Teil und immer gerne gegen die AFD ! Also gehe los und schwenk die Fahne...
Du bist wahrscheinlich jemand, der Rechte und Nazis in einen Topf wirft. :D


Also gehe los und schwenk die Fahne...
Sehr gerne schwenke ich die Fahne meines Landes. Aber achja, die sowas tun, sind ja alles Nazis. :D

Pearl
20.02.2018, 13:47
Die Afd ist rechts, braucht man sich nur im Bundestag anschauen wer da sitzt und was der so alles sagt / macht. (Punkt)
Geht mal vom PC weg raus auf die Straße und fragt warum wählst Du die Afd. 97% werden sagen wegen den Flüchtlingen, das kann so nicht weiter gehen.
Der Rest ist vielleicht unzufrieden mit der Arbeit der Regierung. Aber würde man sich durchlesen wie die Afd reagieren möchte würden sie lieber die Grünen wählen.

ShadowEagle
20.02.2018, 13:57
Ich vertrete die Meinung, dass man in Deutschland eigentlich GAR KEINE Partei mehr wählen kann, weil jede lügt und betrügt und dies in den letzten Jahren einfach nur noch Oberhand genommen hat. die AFD hat ganz klar rechte Tendenzen bzgl. einiger Politiker in deren Reihen. Viele sagen auch Vernünftiges. Jedoch kann man im Gesamtbild diese Partei nicht unterstützen. Jedoch werde ich auch keine andere Partei unterstützen die Deutschland zu Grunde richten. Und ich bin nicht nur deutsch, sondern habe auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. In den USA ist dei Situation schon echt verzwickt, aber hier in Deutschland emfpinde ich das Ganze als viel schlimmer. Ich sage nur 1.000 Panzer für einen Journalisten mit zwei Pässen? Geht`s noch? :)

Und ja, falls ich mir jetzt wieder den Zorn zugezogen hab von einigen Usern, dann ist mir das auch egal. Ich setze immer noch auf freie Meinungsäußerung :)

BigC
20.02.2018, 14:03
Die AFD ist eine Partei die auf dem Unmut vieler Deutscher aufgebaut wurde, keine andere Partei seit der NSDAP hat so gut die Verunsicherung der Deutschen Bevölkerung für ihre eigenen schäbigen Zwecke missbraucht.

Das die AFD auf perfide Art und Weise auf Stimmenfang geht sollte wohl inzwischen jedem bekannt sein, dass allerdings von den Behauptungen die die AFD für sich nutzt nur ein Bruchteil überhaupt der Wahrheit entspricht, wird da gerne übersehen. Flüchtlinge, Anti Euro, Austritt aus der Europäischen Union etc. sind für die AFD die einzigen Themen die in Betracht kommen, das Wahlprogramm der AFD gleicht einer Kopie des Satire Magazins Titanic, ganz ehrlich ich habe selten so herzlich über ein Wahlprogramm gelacht...

Eine Partei die sich selbst als nicht Faschistisch bezeichnet, aber in TOP Positionen, Person mit Rechtem Background einsetzt kann ich nicht ernst nehmen.


Und nein ich gehöre nicht zur Antifa...

ShadowEagle
20.02.2018, 14:09
Halbwahrheiten ja, Unwahrheiten meist nein. Meine Ansicht. Flüchtlingspolitik ist komplett aus dem Ruder gelaufen. Wer das leugnet steht nicht im Leben. Deutschland ist seit Jahren eine Terrorbrutstätte. Euro zum Scheitern verurteilt - ganz klar. EU dauerhaft zu retten - nein, es werden immer mehr liquide Länder abwandern und dafür kommen Länder nach die Subventionen einsacken wollen ohne sich an Vereinbarungen zu halten - siehe Türkei, die seit Jahren Subventionen bekommt zum Beitritt zur EU und nicht ein Minimum an Rechtsstaatlichkeit zeigt. Aber die EU ist schon immer Geldgeber für nix und daran wird sie zwangsläufig irgendwann sterben, jedenfalls auf finanzpolitischer Ebene.

Gollum
20.02.2018, 14:29
@xam dann bin ich halt ein Antifant. Damit kann ich gut leben. Denn jeder, aber wirklich jeder der sich gegen euch Rassisten stellt, ist ein "linksgrünversiffter" oder "Antifant".
Aber wehe man nennt euch Rassisten oder Nazis, dann kommt das große "mimimimi". Kann man ja wunderbar bei Facebook beobachten.

darkness
20.02.2018, 14:31
Deutschland ist seit Jahren eine Terrorbrutstätte.

Und wie sieht die Lösung dafür aus?

Btw. hab ich davon nix mitbekommen. Sollte mal häufiger ausm Haus gehen ^^

Gollum
20.02.2018, 14:39
Mich würde ja wirklich gerne mal interessieren, wo @xam persönliche Einschränkungen durch die Flüchtlinge hat.

RedDevil
20.02.2018, 15:09
@xam: Natürlich hänge ich auch eine DE Fahne an mein Balkon, wen EM oder WM ist! Ich gehe aber nicht in die Stadt, mit einer AFD oder Pegida Fahne, wo unfassbar dumme Parolen drauf stehen. Auch Leute die Autos Anzünden oder Läden verwüsten sind Idioten, genau wie die Rechten Spacken. Ich will mich dazu auch nicht weiter äußern, das bring bei euch einfach nichts.

manitos
20.02.2018, 22:46
Das einzigste was mir daran Sorgen macht ist, was die Leute machen wenn sie dann mitbekommen, das Macht korrumpiert und sich nichts ändert. Nur die Namen und Gesichter wechseln, aber sobald die Ämter und die Diäten gesichert sind, verfallen Politiker in den Scheintot. Schon irgendwie traurig das so viel Menschen glauben das, dass bei der AfD alles anders wird.

JulianHB
21.02.2018, 01:38
Ich kann immer dieses Gelaber über "rechte Partei" nicht verstehen. Was ist schlimm daran eine rechte Partei zu haben ? Regt ihr euch auch über eine linke Partei dermaßen auf ?

Genau die Art und Weise wie ihr argumentiert, wie ihr versucht jeden als Rassisten, Nazi oder schlechten Menschen darzustellen ist der Grund wieso immer mehr Leute die AfD wählen ! Mittlerweile ist man auch schon ein Nazi wenn man bei Anti TTIP Demos mitläuft. Wir haben ein viel größeres Problem mit linkem Gedankengut, dass in Deutschland leider selbstzerstörerisch ist und ständig den Tod Deutschlands wünscht ! Wieso regt ihr "superMENSCHEN" euch denn nicht darüber auf ? Sind denn Leute die den DEUTSCHEN den Tot wünschen nicht genauso schlecht wie Leute die irgendwelchen Ausländern den Tot wünschen ? Warum immer diese Doppelmoral ? Es ist einfach heuchlerisch aber Gott sei Dank wachen immer mehr Leute auf und schließen sich der einzig wahren Alternative für Deutschland an (!!!).

Jana-Maria
21.02.2018, 02:10
Ausländerphobie, der Flüchling ist der neue Sündenbock.
Genau das verkörpert die AFD das sieht man an den Demos die sie machen.
Letzens erst Berlin, aber da sind ja kaum vorangekommen und wollen Sammelklage machen weil die bösen Gegendemostranten sie nicht durchgelassen haben.
Oder in anderen Städten wo sie ein paar Fälle dafür missbrauchen um gegen Ausländer und Flüchtlinge ihre Hetzreden zu halten.

Aber viel Spaß bei der falschen Alternative, der zukünftigen neuen NSDAP wenn sie weiter wachsen. Aber hoffentlich wacht das Volk bald auf und merkt nach 4 Jahren wenn die AFD 0.0% ihrer Wahlversprechen im Bundestag nicht erfüllen konnten alles nur heiße Luft war.
Oder sie zereißt sich vorher weiter mit ihren internen Machtkämpfen wer das größte Ego hat.

PromillePanzer
21.02.2018, 03:26
Ich kann immer dieses Gelaber über "rechte Partei" nicht verstehen. Was ist schlimm daran eine rechte Partei zu haben ? Regt ihr euch auch über eine linke Partei dermaßen auf ?

Genau die Art und Weise wie ihr argumentiert, wie ihr versucht jeden als Rassisten, Nazi oder schlechten Menschen darzustellen ist der Grund wieso immer mehr Leute die AfD wählen ! Mittlerweile ist man auch schon ein Nazi wenn man bei Anti TTIP Demos mitläuft. Wir haben ein viel größeres Problem mit linkem Gedankengut, dass in Deutschland leider selbstzerstörerisch ist und ständig den Tod Deutschlands wünscht ! Wieso regt ihr "superMENSCHEN" euch denn nicht darüber auf ? Sind denn Leute die den DEUTSCHEN den Tot wünschen nicht genauso schlecht wie Leute die irgendwelchen Ausländern den Tot wünschen ? Warum immer diese Doppelmoral ? Es ist einfach heuchlerisch aber Gott sei Dank wachen immer mehr Leute auf und schließen sich der einzig wahren Alternative für Deutschland an (!!!).

Es geht hier nunmal nicht um DIE LINKE, sonder um die AFD.
Das du ernstharft fragst, was schlimm daran ist eine rechte Partei zu haben, hast du wohl nicht verstanden, worum es geht.

Gollum
21.02.2018, 08:29
Genau die Art und Weise wie ihr argumentiert, wie ihr versucht jeden als Rassisten, Nazi oder schlechten Menschen darzustellen ist der Grund wieso immer mehr Leute die AfD wählen ! Mittlerweile ist man auch schon ein Nazi wenn man bei Anti TTIP Demos mitläuft. Wir haben ein viel größeres Problem mit linkem Gedankengut, dass in Deutschland leider selbstzerstörerisch ist und ständig den Tod Deutschlands wünscht ! Wieso regt ihr "superMENSCHEN" euch denn nicht darüber auf ? Sind denn Leute die den DEUTSCHEN den Tot wünschen nicht genauso schlecht wie Leute die irgendwelchen Ausländern den Tot wünschen ? Warum immer diese Doppelmoral ? Es ist einfach heuchlerisch aber Gott sei Dank wachen immer mehr Leute auf und schließen sich der einzig wahren Alternative für Deutschland an (!!!).
Mit Verlaub, wenn sich eine Partei, rassistisch äußert und das nicht nur 1 oder 2 mal, dann ist diese Partei eine rassistische Partei. Wenn deren Mitglieder und Wähler, dies stillschweigend hinnehmen, dann sind sie nun mal genauso Rassisten.
Von mir wirst du auch nicht hören oder lesen, dass ihr Nazis seid. Aber eben Rassisten.
Was hat denn die AFD für Themen, außer alles auf die Flüchtlinge zu schieben? Mir persönlich geht es, durch die Flüchtlinge weder besser noch schlechter!
Wir haben hier 2 recht große Flüchtlingsunterkünfte, wenn du dort als Deutscher vorbei gehst, dann grinsen sie dich an und sagen auch noch "guten Tag". Ok, ich gebe zu, die Integration müssen wir noch verbessern, denn so geht es ja auch nicht. In Deutschland wird nicht gegrinst oder guten Tag gesagt! Hier wird geheult, dass irgendwelche Leute, uns irgendein Abendland weggenommen wird und unser Land, vor irgendeiner Islamisierung steht.

fritzi
21.02.2018, 10:26
Schon erschreckend, wie rassistisch Deutschland geworden ist. Und am Ende alles nur, aus Egoismus und Neid.

Bullshit, das sind völlig normale Reaktionen. Kann man natürlich für abartig halten oder sich einbilden das wir das endlich überwunden haben aber nein dem ist nicht so. Flüchtlinge waren noch nie willkommen zu keinem Ort und Zeitpunkt der Welt. Völlig überrascht zu tun wenn die Leute dagegen einen aufstand proben wenn sie einfach übergangen werden ist vollkommen naiv und gefährlich.





Ausländerphobie, der Flüchling ist der neue Sündenbock.
NEin, wie schon erwähnt, zu jedem Zeitpunkt in der Geschichte der Standardsündenbock.



Genau das verkörpert die AFD das sieht man an den Demos die sie machen.
Letzens erst Berlin, aber da sind ja kaum vorangekommen und wollen Sammelklage machen weil die bösen Gegendemostranten sie nicht durchgelassen haben.
Oder in anderen Städten wo sie ein paar Fälle dafür missbrauchen um gegen Ausländer und Flüchtlinge ihre Hetzreden zu halten.


Ein paar Fälle? Das ist ein exorbitantes Prpblem und gerade sowas immer kleinreden oder negieren wollen führt gerade dazu das die Leute sich verarscht fühlen und die AFD wählen.



Aber viel Spaß bei der falschen Alternative, der zukünftigen neuen NSDAP wenn sie weiter wachsen.
Kleiner gehts nicht odeR? Alles wird in Hitler gemessen und wenn gerade keiner zu Hand ist wird halt die Nsdap genommen. Ich will dich ja nicht entäuschen aber ein großteil der Maßnahmen "gegen" Flüchtlinge wurde von der CDU und Spd beschlossen[1]. Die Afd hat selbst bei kleinen Artfremden Anträgen keine Chance das sie durchkommen weil sie automatisch abgelehnt werden.
Hint: Wenn ich keinen Spielplatz vor der Tür will gehe ich zum AFD Abgeordneten und bitte ihn das er mir unbedingt einne hinbauen soll. Und du kannst dir sicher sein aus Gnatz wird der niemals gebaut werden ;)





Aber hoffentlich wacht das Volk bald auf und merkt nach 4 Jahren wenn die AFD 0.0% ihrer Wahlversprechen im Bundestag nicht erfüllen konnten alles nur heiße Luft war.

Das unterscheidet sie wie von den anderen Parteien? Nur die AFd hat den Joker das sie halt eben nicht in Regierungsverantwortung sind also immer die passende Ausrede haben.


Oder sie zereißt sich vorher weiter mit ihren internen Machtkämpfen wer das größte Ego hat.

Auch das ist überall dasselbe, und das bis runter auf die kleinsten Ortsverbände. Sowas ist also eher normales Politikgeschäft.


Und nein ich würde die Afd niemals wählen ihre Politischen Ziele haben nicht viel mit meinen Wünschen zu tun aber die Art wie das alles gehandelt wird und welche abartigen Methoden auf der "guten" seite genutzt werden lässt mich zweifeln das der ganze andere Rest Moralisch besser dran ist als die NSDAP ;)


Merke: Hinter jedem AFD wähler steht ein Linker ständig keifernder Hasskasper der denkt er ist ein Guter Mensch und Moralisch im Recht.


Edit:
Aktuelles BEispiel
[1] Union und SPD für weitere Grenzkontrollen (http://www.deutschlandfunk.de/schengen-raum-union-und-spd-fuer-weitere-grenzkontrollen.1939.de.html?drn:news_id=853133)

manitos
21.02.2018, 14:45
Also die Rede zum Aschermitwoch war doch eine billige Kopie, von Himmler's Rede 1937 im Olympiastadion.
Da brauch man sich doch auch nicht zu wundern, wenn man mit der NsDAP und den Nazis verglichen wird.

Die Wahrheit ist, durch die Flüchlinge hat sich die Situation nicht wirklich verschlechtert.
Die Lage war schon weit vorher mehr als schlecht, als Frau Merkel 95% Zustimmung in der Bevölkerung hatte.
Jetzt den Flüchlingen die Schuld zu geben, weil man selbst 3 mal das Kreuz an der falschen Stelle gesetzt hat, ist einfach nur billig.
Die Flüchtlinge haben das Land nicht kaputt gewirtschaftet und AfD wird auch nicht der Heiland sein.

Jana-Maria
21.02.2018, 16:31
Ein paar Fälle? Das ist ein exorbitantes Prpblem und gerade sowas immer kleinreden oder negieren wollen führt gerade dazu das die Leute sich verarscht fühlen und die AFD wählen.

https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/zukunft-heimat-anhaenger-demonstrieren-in-cottbus-gegen-fluechtlingsaufnahme_aid-7170271
Leserbrief zur Berliner Frauen-Demo: Der Polizist, dein Freund und Helfer? (http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berliner-frauen-demo-der-polizist-dein-freund-und-helfer-a2353437.html)

In Cottbus waren ein paar Zwischenfälle mit Ausländern und Deutschen der Auslöser, in Berlin die sexuellen Übergriffe von Ausländern, Klar gibt es einen kleinen % Prozentbereich derer die sich nicht benehmen,
Aber was macht die AFD sie nutzt diese Vorfälle um gegen alle Einwanderer zu mobilisieren. Die Demos werden hauptsächöich von der AFD und aus dem rechten Spektrum organisiert, Die Redner hetzten in in ihren Reden hin und her.

Was hat denn die AFD für Lösungen?
Merkel raus! Und dann?
Grenzen dicht! Und dann?
Raus aus der EU! Und dann?

Was passiert dann wenn man all das macht? Nichts, außer der Krieg in anderen Ländern weitergeht mit deutschen Wafffen, das Menschen weiter fliehen und wenn sie dann nicht über die Grenzen kommen sich es mit Gewalt verschaffen und die Welt noch weiter vor die Gründe geht?

fritzi
21.02.2018, 17:29
Edit:

Ich habe mich schon wieder zuviel aufgeregt, bringt eh nix ich will ja nicht so enden wie die Linken und rechten Hasskasper

WeeD
21.02.2018, 17:34
Die Afd ist rechts


Das du ernstharft fragst, was schlimm daran ist eine rechte Partei zu haben, hast du wohl nicht verstanden, worum es geht.

Gerade die Geschichte, unter anderem auch die deutsche zeigt, dass vor allem das anderweitige politische Spektrum eher das gefährliche ist. Also, was ist schlimm "rechts" zu sein?

Ganz zu schweigen, dass viele der "linken" das "liberale" in das linke Spektrum ziehen wollen, obwohl es schon immer eher auf der anderen Seite angesiedelt war.

Brainwashed.

edit: Ach und noch was, bin als Ausländer in einem "fremden" Land aufgewachsen, würde immer "rechts" bzw. "mitte-rechts" wählen. Und ja, Ausländerfeindlich ;D Kinder...

fritzi
21.02.2018, 17:41
Gerade die Geschichte, unter anderem auch die deutsche zeigt, dass vor allem das anderweitige politische Spektrum eher das gefährliche ist. Also, was ist schlimm "rechts" zu sein?


Generell haben linke sich eher selten mal durchgesetzt in der Geschichte. Letztendlich ist das selbst wenn es mal die Oberhand hatte immer gescheitert. Was ich auch putzig finde das Obama und die Demokraten immer als die guten gefeiert werden aber die Partei ist auch rechter als die AFD. Naja kognitive Dissonanz im Endstadium

WeeD
21.02.2018, 17:57
Generell haben linke sich eher selten mal durchgesetzt in der Geschichte. Letztendlich ist das selbst wenn es mal die Oberhand hatte immer gescheitert. Was ich auch putzig finde das Obama und die Demokraten immer als die guten gefeiert werden aber die Partei ist auch rechter als die AFD. Naja kognitive Dissonanz im Endstadium

Und wenn, dann kam nix gutes dabei raus...

https://www.szenebox.org/images/_imported/2018/02/27.jpg

Aber Kinder mit ihren Che Guevara Shirts und Geschichte ist oftmals zu komplex.

nsk
02.04.2018, 06:26
Und wenn, dann kam nix gutes dabei raus...

https://www.szenebox.org/images/_imported/2018/02/27.jpg

Aber Kinder mit ihren Che Guevara Shirts und Geschichte ist oftmals zu komplex.


Das Eine hat hier mit dem Anderen gar nichts zu tun.
Du musst zwischen System(Sozialismus, Kommunismus, etc.) und politischer Gesinnung unterscheiden.
Ich denke aber eher, dass du dir dessen bewusst bist und geziehlt stichelst.

Du wirst mir wohl Recht geben müssen, wenn ich sage, dass weder Hitler noch Stalin als Links zu bezeichen sind, zumindest wenn wir von der Definition ausgehen, wenn man von der AfD redet. Keiner von den aufgeführten Personen war wirklich Links.

So ein Bullshit. Die größte Frechheit ist es sowieso, dass du am Ende deines Posts schreibst:"[...]und Geschichte ist oftmals zu komplex." ...

fritzi
02.04.2018, 13:54
Das Eine hat hier mit dem Anderen gar nichts zu tun.
Du musst zwischen System(Sozialismus, Kommunismus, etc.) und politischer Gesinnung unterscheiden.


Das ist vollkommen irrelevant weil jede Richtung die exzessiv ausgelebt wird irgendwann in ner Diktatur endet. Was aber manche dabei nicht wahrhaben wollen ist das es beide Extreme gleichermaßen verkacken.







Du wirst mir wohl Recht geben müssen, wenn ich sage, dass weder Hitler noch Stalin als Links zu bezeichen sind, zumindest wenn wir von der Definition ausgehen, wenn man von der AfD redet. Keiner von den aufgeführten Personen war wirklich Links.

So ein Bullshit. Die größte Frechheit ist es sowieso, dass du am Ende deines Posts schreibst:"[...]und Geschichte ist oftmals zu komplex." ...



Die Geschichte ist generell zu komplex für die Neolinken Hipsters die einen als Nazi beschimpfen weil man Merkel samt Ultrarechter Führungsriege aus Bayern loswerden will. Bei soviel kognitiver Dissonanz würde mir der Kopf platzen aber mit Nichtwissen und Ignoranz kann man sich anscheinend sein einfaches Weltbild schönreden.

Merkel will ich übrigens schon loswerden seit sie zum ersten mal angetreten ist, aber seit sie wieder mal zu feige war eine Entscheidung zu treffen(also wie immer) ist sie plötzlich ne Heilige und ich bin der Böse wenn ich sage das sie weg muss. Dabei hat meine Einstellung nichtmal was mit Flüchtlingen zu tun sondern damit das sie unser Land kaputtregiert aber soweit denken die NEolinken nicht, ihr Weltbild besteht nur noch aus einem einzigen Thema. Vollkommen Gaga

nsk
02.04.2018, 21:42
Dein Beitrag lässt sich komplett für Neo-Nazis adaptieren. Hier und da ein paar Wörter ändern und schon kommen wir aufs gleiche Ergebis.
Ich bin weder extrem links noch extrem rechts. Ich verabscheue Extreme. Trotzdem sollte man sich bewusst sein, dass man die AfD getrost rechts der CSU ansiedeln sollte.

Von Frau Merkel ist hier gar nicht die Rede. Doch habe ich lieber eine Frau Merkel im Bundestag/als Kanzlerin sitzen, als irgendjemand der AfD.

WeeD
02.04.2018, 21:58
So ein Bullshit. Die größte Frechheit ist es sowieso, dass du am Ende deines Posts schreibst:"[...]und Geschichte ist oftmals zu komplex." ...

Wir können dich ja gerne mal testen statt nur faschistische Parolen, welche du von dir gibst nachzuplappern.

Fangen wir mal wirklich einfach an.

Was ist das bzw. was soll das darstellen?

https://www.szenebox.org/images/_imported/2018/04/5.jpg

nsk
02.04.2018, 22:13
Faschistischen Parolen also, hm?

Ich weiß wirklich nicht, wie man sich solch eine Frechheit erlauben kann.
Entweder hast du nie Erziehung genossen oder bist komplett Bildungsresistent und deine Eltern tun mir unsagbar leid.

So oder so werde ich dir nicht mehr antworten, da du wohl noch 16 zu sein scheinst.

Schönes Leben noch.

fritzi
02.04.2018, 22:57
Von Frau Merkel ist hier gar nicht die Rede. Doch habe ich lieber eine Frau Merkel im Bundestag/als Kanzlerin sitzen, als irgendjemand der AfD.

Genau das ist doch das Problem, weder die Linken noch die Rechten Hasskasper können sich doch überhaupt noch vorstellen das es noch etwas anderes gibt als diese Entweder/oder Option. Ich kann doch nicht ernsthaft für Merkel sein. Aber das ich die AFD dann an der Macht sehen will ist doch mindestens genauso abwegig. Die CDU ist doch keine Alternative sondern einfach nur ne etablierte AFD. Wenn ich die Leute in der Regierung sehe wird mir übel, ich mag nämlich Bürgerrechte.

Also bin ich da in ner Zwickmühle, die Linken die noch übrig geblieben sind(Die vernünftigen haben sich schon ewig zurückgezogen) haben kein anderes Thema als die Afd. Mit wem soll man da noch ne gemeinsame Front bilden? Zu Zeiten der Piratenpartei war es leicht Mitstreiter zu finden. Von denen sind vielleicht noch 5% über, der Rest hat entnervt aufgegeben oder wurden weggemobbt als die Antifa eingefallen ist und verlangt hat 100% der Zeit im Kampf gegen die Nazis zu stecken ansonsten war man nämlich selber einer wenn man noch andere Themen hatte. Das werde ich denen niemals verzeihen.

Wer ist noch übrig?
Die Spd? die schlägt schon Purzelbäume vor ununterbrochenen Umfallen.
Die Grünen? Tun nur so als ob sie die Guten sind, Flüchtlinge wollen sie auch nicht in ihrem Viertel und bei Waffengeschäften machen die auch jedesmal mit.
Die Linken? Komplett zerstritten. und die Teile die hier aktiv sind haben auch keine andere Antwort als rund um die Uhr gegen die Afd zu pöbeln.
Die FDP? Halte ich langsam für unpolitisch, denen gehts nur ums Geld und dabei sind sie wenigstens ehrlich.

Fazit(für mich): Wir sind am Arsch, es ist niemand mehr übrig der überhaupt noch Probleme lösen will oder kann.

WeeD
02.04.2018, 23:00
Klasse, schon bei der ersten Frage gibst du auf. Stattdessen hast du von Anfang an nur Unfug rausposaunt und absolut nichts entsprach der Wahrheit, stattdessen hast du Leute klassifiziert welche auch heute noch dir widersprechen würden, tagtäglich. Allein schon Maduro. Oder allein schon die Tatsache, dass du Kommunismus nicht ins Linke Spektrum einsortierst, da es ja gegen deine Ideale verstossen würde.

Und ja, leider ist es bei dir kein Schimpfwort sondern Tatsache, trifft nun mal auf dich zu. Totalitär, diktatorisch, ... für dich gibts nur DEINE Wahrheit (welche du nichtmal argumentieren kannst). Dass du es womöglich mit rechts asoziierst würde wiedermal zeigen, dass du überhaupt keine Ahnung von Politik hast. Denn Faschismus ist lediglich im Extremismus vorzufinden.


Ich verabscheue Extreme.

Verabscheust du dich also selbst? ;)


Du wirst mir wohl Recht geben müssen, wenn ich sage, dass weder Hitler noch Stalin als Links zu bezeichen sind, zumindest wenn wir von der Definition ausgehen, wenn man von der AfD redet.

Allein schon diese Aussage.


Keiner von den aufgeführten Personen war wirklich Links.

Eine 1 für die Argumentation.


So ein Bullshit.

Absolut