PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Streamhoster



darkness
09.05.2015, 00:48
Können wir hier mal ein paar Ideen sammeln zum Thema Streamhoster? Weil irgendwer die Idee eingeworfen hat in meinen anderen Thread.

Ich könnte mir ein PPV Model vorstellen, weiß aber nicht wie groß die Wahrscheinlichkeit ist das der User darauf eingeht. Zahlung nur per Bitcoin, denk ich.

Über Werbung finanzieren kein Plan, der das vorgeschlagen hat wollte ja was Werbefreies. Also muss der User zahlen wenn er gucken will.

Lasst uns hier mal darüber spreche.

Note: Ich persönlich würde sowas nicht starten weil ich kein Plan hab wie man sowas hochzieht. Mich reizt es nur Technisch. ffmpeg / nodejs / PHP und co :)

DjMergim
09.05.2015, 10:11
PPV ist Voraussetzung keiner wird auf einen Hoster uppen der nur PPS anbietet. Eventuell halt eben auch ein PPS Programm wobei ich nicht weiß ob sich das lohnt, man kann es versuchen. Von den PPS einnahmen wollen die Upper dann aber auch wieder ein teil des Kuchens ;) so 20-30 % sind bei Streams "normal".

Als Server Location ist es eig zu empfehlen NL zu nehmen, wie Sogut wie alle anderen Hoster. Deutsche Server sind nicht zu empfehlen da die zu schnell gesperrt werden, was eventuell noch in frage kommt ist Moldawien wo es aber ab einer bestimmten Größe Probleme geben könnte, mit dem UpLink.

Vom Script her gibt es viele Fertiglösungen, aber ein Selfcode ist immer schöner ;)

Das mit dem Werbefrei könnte man mit zwei verschiedene Varrianten lösen:
1. PayWall zahle Betrag X via Bitcoins.
2. Premium Account und Werbung, Premium Nutzer sehen keine Werbung und können direkt auf den Stream zugreifen wo hingegen Free Nutzer Werbung sehen und eine bestimmte Zeit waren müssen.

Ob sich das alles lohnt ist ne andere Sache, es gibt inzwischen fast jede Woche einen neuen Streamhoster welcher meist genau so schnell wieder weg ist wie er gekommen ist.

Grüsse DjMergim

darkness
09.05.2015, 14:52
Ich meinte PPV von Userseite aus nicht für Werbepartner (also das to) ich meine wie du schon sagst ne Paywall. 10 Cent in Bitcoins per Stream oder so? 50 wären wohl zuviel?

Syrius
09.05.2015, 16:03
Also meine spontane unüberlegte Idee zu einem Stream-Hoster wäre die folgende...


Vor Start des Streams entscheidet der Visitor zwischen "Free" und "Premium"

Premium: Wird aufgefordert sich einzuloggen, danach läuft der Stream alle 20 Minuten mit einer einminütigen Werbung. Werbung abschalten über eine Zuzahlung (minimaler Betrag) möglich.

Free: Wird aufgefordert einen Premium-Account zu registrieren und ihm werden die Vorteile zugleich vor Gesicht gehalten. Registriert er sich nicht und klickt somit 2x auf Free, läuft der Stream und alle 15 Minuten gibt es eine einminütige Werbepause.

Uploader für qualitativ hochwertige Streams haben ein anderes Affiliate-Modell als die, die qualitativ niedere Clips/Videos hochladen. Die Qualität der Streams wird durch interne Algos berechnet - kein Transparentes Modell sorgt hier für viele Möglichkeiten.

Ich war mal so frei das nicht weiter zu vertiefen... :P die Möglichkeiten sind aber unbegrenzt... i know what u want ggg

darkness
09.05.2015, 17:37
Danke soweit. Technisch würde mich das ganze echt reizen. Ich hab leider nicht die Möglichkeit sowas aufzubauen weil ich zb nicht das Geld hätte um für die Affilate Auszahlungen in Vorleistung zu gehen. Außerdem muss man ja auch Werbepartner finden die gut zahlen.

Syrius
09.05.2015, 18:06
Danke soweit. Technisch würde mich das ganze echt reizen. Ich hab leider nicht die Möglichkeit sowas aufzubauen weil ich zb nicht das Geld hätte um für die Affilate Auszahlungen in Vorleistung zu gehen. Außerdem muss man ja auch Werbepartner finden die gut zahlen.


Affiliate Vorzahlung und Partner sind gar kein Problem. Wichtiger dabei sind die finanziellen Mittel die in Entwicklung gesteckt werden. Passt die Anwenung kommt alles andere von selbst ohne große Vorausplanung.

#edit

Man braucht keine Vorausplanung für Gelder ^^ außer die eigene Entwicklung. Man plant einen eigenen Autotrader mit ein, bindet sich an andere Webseiten an um seinen eigenen Hoster zu pushen... das muss natürlich alles einen gewissen Flair haben sonst wird das nichts und Webmaster weisen einen vorn Begin an ab - nehme ich an :))))

The Don
09.05.2015, 18:39
Mir fällt da ganz Spontan is XVideoSharing Script ein.
XVideoSharing - video sharing script (http://sibsoft.net/xvideosharing.html)

Demo:
Watch The Big Bang Theory S08E22 FASTSUB VOSTFR HDTV XviD zone telechargement com avi (http://xvideosharing.com/8qla8duccu1j)

darkness
09.05.2015, 18:45
Naja, mir würde nur nen Design fehlen. Aber wie geschrieben mich juckts nur technisch. Ich bin ein schlechter Projekt Owner :D

Jana-Maria
09.05.2015, 19:23
Das sogenannte PPV ist zum scheitern verurteilt - entweder ziehst du es alleine durch mit 2-3 Partnern (Server-Tech. Designer etc).
Dann brauchst du einen Serverstandort wo Abuse keine Rolle spielt + schnelle Anbindungen.

Keiner wird 10-50cent für einen Stream zahlen wenn es die anderswo umsonst gibt. Außer bei dir ist immer alles online, es buffert nicht etc.

Der andere Weg führt nur über non-PPV mit Werbung und Premiumaccounts und Uploadern die dich beliefern + nen guten Affliate.

The Don
09.05.2015, 19:43
Dann brauchst du einen Serverstandort wo Abuse keine Rolle spielt + schnelle Anbindungen.
Aber genau da wird das größte Problem liegen. Denn du betreibst ja dann Warezhosting.

Syrius
09.05.2015, 19:46
Aber genau da wird das größte Problem liegen. Denn du betreibst ja dann Warezhosting.

Nenenene ne ne ne ne :D so is das nicht. Es wird kein Warezhosting betrieben denn als Hoster musst du nur auf Abuse eingehen - wie du das verzögerst usw, muss nicht transparent sein. Abuse geht ein, 2-3 Tage später kommt ne automatische Antwort - vielen Dank für Ihre Anfragen... bla bla wir leiten das an entsprechende Abteilung weiter bla bla .... 3-4 Tage später die Antwort vom Support, wollen Sie wirklich dass xy gelöscht wird, sind alle Rechteinhaber-Details vorhanden - ... 2-3 weitere Tage vergehen .... ja wir möchten hier die Unterlagen - 2-3 Tage später ... file gelöscht.

Kein Problem für den Upload und alle sind glücklich :D

So einfach ist das. Die Zeit die da verstreicht bringt nochmal richtig Kohle ein



Ich sags nochmal. Das größte Problem bei einem eigenen Projekt ist die Planung in Entwicklung und die finanziellen Mittel - nur dafür! Alles andere kommt ganz von selbst...

darkness
09.05.2015, 21:15
:D Ich bin zufällig Entwickler. Also bräuchte man nur Geld fürs Design. Und wenn man halt ne iOs / Android App braucht oder so.

Syrius
09.05.2015, 21:45
:D Ich bin zufällig Entwickler. Also bräuchte man nur Geld fürs Design. Und wenn man halt ne iOs / Android App braucht oder so.

Wenn ich geil drauf bin entwickle ich auch Designs :) aber nur full responsive... wobei ich kann beides

Neben Design bin ich auch die perfekte Schnittstelle zwische Entwicklung und Administration. Hauptberuflich bin ich Administrator (Web, Offline, alles was es gibt, was möglich ist) und sonst naja hobby mäßig beschäftige ich mich mit SEO mit Affliliate Marketing.

greetz

darkness
09.05.2015, 21:52
Ich wollte meinen normalen aus diesen ganzen Warez Gedöns raushalten. Trudel ich jetzt wieder rein? Ich meine würde man sowas denn aufziehen so mit Steuern zahlen oder wirklich so unlegal?

Syrius
10.05.2015, 14:34
Ich wollte meinen normalen aus diesen ganzen Warez Gedöns raushalten. Trudel ich jetzt wieder rein? Ich meine würde man sowas denn aufziehen so mit Steuern zahlen oder wirklich so unlegal?

Och man wählt für so eine Anmeldung dann Länder wo das Beste für einen raus springt oder machts über mehrere Firmen und schöpft so den Umsatz als Gewinn ab.

darkness
10.05.2015, 14:53
Naja. Und was machen wir jetzt daraus? :D

freakZ
13.05.2015, 07:41
jungs wie kontaktiert man euch am besten ? habt ihr nen jabber client wärs perfekto

The Don
13.05.2015, 09:09
Wen genau meinst du?

Syrius
13.05.2015, 11:00
jungs wie kontaktiert man euch am besten ? habt ihr nen jabber client wärs perfekto

Welche Jungs meinste denn? :)

Am besten, wenn kein ICQ/Jabber veröffentlicht, per PN :)

Blister
18.05.2015, 03:16
Hallo Spongebob,

deine Ansätze die ich von dir lese sind nicht schlecht. Ich habe dir im ICQ eine Nachricht hinterlassen.

xxx-dream
28.04.2016, 09:35
Ich wollte meinen normalen aus diesen ganzen Warez Gedöns raushalten. Trudel ich jetzt wieder rein? Ich meine würde man sowas denn aufziehen so mit Steuern zahlen oder wirklich so unlegal?

du gründest ne offshore Firma in Belize bzw. oder in den Arabischen Emiraten schon hast du die Steuer auf 0% die Firma kostet dich je nach Standort 2000-5000€ einmalig inklusive Konto + Kreditkarte ohne Name( Also völlig anonym solange kein Leak kommt passiert dir nix ) Firmenurkunde und eventuell Office Service um post zu empfangen die dir dann per email weitergeleitet wird

laufende Kosten haste dann ca. für die Firma bei 1000€ in Jahr für die Firma

The Don
28.04.2016, 10:17
Nenenene ne ne ne ne :D so is das nicht. Es wird kein Warezhosting betrieben denn als Hoster musst du nur auf Abuse eingehen - wie du das verzögerst usw, muss nicht transparent sein. Abuse geht ein, 2-3 Tage später kommt ne automatische Antwort - vielen Dank für Ihre Anfragen... bla bla wir leiten das an entsprechende Abteilung weiter bla bla .... 3-4 Tage später die Antwort vom Support, wollen Sie wirklich dass xy gelöscht wird, sind alle Rechteinhaber-Details vorhanden - ... 2-3 weitere Tage vergehen .... ja wir möchten hier die Unterlagen - 2-3 Tage später ... file gelöscht.

Kein Problem für den Upload und alle sind glücklich :D

So einfach ist das. Die Zeit die da verstreicht bringt nochmal richtig Kohle ein



Ich sags nochmal. Das größte Problem bei einem eigenen Projekt ist die Planung in Entwicklung und die finanziellen Mittel - nur dafür! Alles andere kommt ganz von selbst...
Was denkst du was die dann machen? Die nächste Abuse geht einfach an deinen Hoster und Ende is. Stell die mal nicht für völlig blöde hin. ;)

xxx-dream
28.04.2016, 10:54
Was denkst du was die dann machen? Die nächste Abuse geht einfach an deinen Hoster und Ende is. Stell die mal nicht für völlig blöde hin. ;)


es gibt doch Hoster die abuse ignorieren

und man könnte es ja so handhaben das man bei einem Hoster nur die Webseite hostet :)

und per Multiserver die anderen Server bei anderen hostern lagert somit sieht man die Server ips ja nicht also die fileserver sondern nur die Hauptseite bei den einen Hoster

wenn der abuse dahin geht wo die Webseite liegt antwortet der Hoster es lagern bei unsere keine Files nur die Webseite

gibt viele Möglichkeiten wie man das handhaben kann das ein beispiel davon

The Don
28.04.2016, 11:04
Welcher Hoster reagiert denn bei Warezhosting nicht? Ich kenne keinen.

Syrius
28.04.2016, 11:21
Welcher Hoster reagiert denn bei Warezhosting nicht? Ich kenne keinen.

!-( Digger... du hast nicht verstanden was ich geschr. hab oder? Es geht rein um die Verzögerung von Abuse-Mitteilungen. Und da können die so viel den Hoster Abusen wie sie möchten solang der Betreiber des OCH/Stream wie in den AGB niedergeschrieben seine Fristen zur Lösung einhält bzw. alles seinen geregelten Gang geht, hat der Hoster/Provider des OCH/Stream damit gar nichts zu tun.

The Don
28.04.2016, 11:27
Das sehe ich, aus Erfahrung, anders. Kein Hoster, wo die Files auf seinen Servern liegt, wird sich darauf einlassen, denn geht die Abuse an den Hoster selbst, muss er selbst reagieren. In vielen Fällen, werden die Abusemeldungen an dich geleitet, kommst du denen aber mit x Tagen, reagiert er selbst. Denn er macht sich dann mitschuldig.
Hier geht es nicht um Warezlinking wo zahlreiche Hoster nicht reagieren müssen, sondern um das reine Warezhosting.

xxx-dream
28.04.2016, 16:22
Das sehe ich, aus Erfahrung, anders. Kein Hoster, wo die Files auf seinen Servern liegt, wird sich darauf einlassen, denn geht die Abuse an den Hoster selbst, muss er selbst reagieren. In vielen Fällen, werden die Abusemeldungen an dich geleitet, kommst du denen aber mit x Tagen, reagiert er selbst. Denn er macht sich dann mitschuldig.
Hier geht es nicht um Warezlinking wo zahlreiche Hoster nicht reagieren müssen, sondern um das reine Warezhosting.



ich sag es mal so wenn gewisse Hoster bei phishing etc. nichts machen wird auch bei warez streamhoster nix gemacht zb in china oder ru man kann seine Server auch mit Reserve Proxy verstecken da weiß man dann nicht wo der abuse hingehen soll

die Anbindung wäre dann in dem Fall egal weil ja nur die Hauptseite da liegt die fileserver bleiben im Hintergrund anonym oder irre ich mich da?

The Don
28.04.2016, 16:46
Auch China und RU reagieren bei Warezhosting. Wenn es wirklich so einfach wäre, wieso haben es nicht schon andere gemacht? Es wäre doch eine Geldmaschine hoch 3.

Jana-Maria
28.04.2016, 17:28
Also es gibt Hoster die nicht löschen...
Auch nicht bei Warezhosting.

Aber das ist eine Frage vom Geld.
Und das kann sich kein Filehoster leisten so zu hosten.
Nichtmal UL...

Aber es gibt Filehoster die löschen nur die URL, der File bleibt vorhanden auf dem Server und der Uploader bekommt über Mail eine neue URL die er nur replacen muss :D

The Don
28.04.2016, 18:33
Ja das geht auch, somit ist ja der Link der abused wird tot.

vlado
28.04.2016, 23:01
Streamhosting ist halt kostspielig und man braucht ein Startkapital.

Beispiel, Flashx.tv.
Besteht schon sehr lange, Script 1x1 von xVideoSharing. Vielleicht noch bisschen erweitert, mehr nicht.
Design? Für was, solange bezahlt wird und alles funktioniert, für was braucht man da ein geiles Design.

Man muss wissen was man da tut. Vor allem sollte man sowas nie alleine machen.

Hoster die Abuse verzögern? Ja ich kenne da einen, der Hoster von Openload à la M247.ro

Greez

xxx-dream
28.04.2016, 23:37
Streamhosting ist halt kostspielig und man braucht ein Startkapital.

Beispiel, Flashx.tv.
Besteht schon sehr lange, Script 1x1 von xVideoSharing. Vielleicht noch bisschen erweitert, mehr nicht.
Design? Für was, solange bezahlt wird und alles funktioniert, für was braucht man da ein geiles Design.

Man muss wissen was man da tut. Vor allem sollte man sowas nie alleine machen.

Hoster die Abuse verzögern? Ja ich kenne da einen, der Hoster von Openload à la M247.ro

Greez

Wie viel startkapital braucht man da den ca. nur so grob geschätzt offshore Firma, Scipt und sagen wir mal 2-3 monatskosten bis man es ein wenig promoten tut

du hast ja Erfahrung mit Hoster etc.

fishfish
29.04.2016, 11:00
Werden grob an die 5000 sein. Kommt auch drauf an ob eigenes Skript oder XFS. Bei erstem wird es mit 5000 nicht auslangen.

maz
29.04.2016, 11:14
Das sind aber nur die Initialkosten. Bei Offshore und "guten" Servern kommen noch min 2000€ im Monat drauf. Selbst wenn man klein anfängt ists wohl kaum unter 1500€ machbar.

Deshalb würd ich sagen, um was richtiges Aufzuziehen in dem Bereich sollte man an die 10'000 flüssig haben. Und das wiederum verlangt fast nach Investoren und sowieso nach einem richtigen Buissnesplan.

Shepard
29.04.2016, 11:20
In der Rechnung fehlt der Speicherplatz. Da bist du mit 2k im Monat geschätzt nicht dabei. Das dürfte um einiges mehr kosten denke ich. Also eher Colo basis dann statt Mieten und dann hast Du die Investkosten für die HW.

xxx-dream
30.04.2016, 16:30
ich hätte sehr starkes Interesse in den nächsten Monaten sowas durchzuziehen wenn ich dazu noch paar geeignete Leute finden würde ( Coder ,Server Admins oder mit Leute die mit investieren das mit investieren müsste aber auch nicht unbedingt sein kann man auch alleine tragen wenn es sein muss
was mich stark interessieren würde wie viel sollte man für den Anfang haben

ich denke so an 15-20 k € für den Start meint ihr das ist zu wenig oder braucht man da bisschen mehr an Kohle für den Start für so ein Projekt.
sollte natürlich nicht in Binsen gehen deshalb hab ich die Summe in den Raum geworfen die könnte man verschmerzen falls es in die Hose geht.

RapidVideo
01.05.2016, 20:32
Da kann ich viel erzählen, wie die Rechtslage aussieht:

Solange die Betrieber an Warezprojekte nicht beteiligt sind, haben sie nichts zu befrüchten, außer die DMCA - Anweisungen zu befolgen und die entsprechende Inhalte zu blockieren, damit ein- und derselbe Content nicht nochmal auftauchen.

Sollte irgendwelche Beweise gegen die Betrieber geben, dass sie an irgendeiner Warez-Projekt indirekt beteiligt sind, dann können die Hostern hochgenommen werden.

In Deutschland/Europa greift kein DMCA, da gelten die EUCD, welches die EU-Version von DMCA ist, jedoch kam es oft viele Fälle vor, wo die deutschen Gerichte DMCA ignorieren und lieber direkt den Betrieber hochnehmen lassen, was da viel Lobbyarbeit im Spiel ist. EUCD/DMCA schützt die Betrieber vor vielen Gerichtsverfahren durch die Rechteinhaber, denn ansonsten wäre so ein Projekt wie Youtube gar nicht möglich, denn Youtube hatte zum Start in 2005 sehr viel urheberrechtsgeschützte Content, bevor Google sie gekauft hat.

Ich hatte ein Experiment durchgeführt und hatte eine Streamhoster in Deutschland betrieben, es hielt für mind. 6 Jahre lang und es kamen nur Abuseanfragen und Auskunftsersuchen, jedoch keine direkte Anfragen oder Anklage von Rechteinhabern. Mit Offshore im Ausland ist mehr sicherer, das würde ein Anwalt auch dazu dringend raten und wenn in Deutschland aus arbeitet, gründet einfach eine weitere Unternehmen, um die Geldverkehr zu trennen, so macht Google, Apple, etc das mit Offshore-Gesellschaften auch.

Wichtig ist nur, dass zum Start eines Hoster viel Coding- und Serverwissen mitbringt... richtig viel.. da braucht man fortgeschrittene Kentnisse und man kann nicht jeden im Internet vertrauen, die man für die Arbeit einstellen möchte.

Zu der Budget kann ich sagen, man braucht mind. 5.000 Euro dafür, besser 10.000€, die Faktoren die den Kosten hochtreiben sind die Servern, Nutzervergütungen und Firmengesellschaftskosten. Als Serverstandort ist dringend Osteuropa und Russland zu empfehlen.

Ich habe mit meinen Filehoster damals von vor 8 Jahren mit 20€ Budget gestartet. Zu heutigen Zeit sind 10.000€ richtig, da die Nutzern nur Geld verdienen wollen.

Jana-Maria
01.05.2016, 22:26
Stefan, bist du es? :D

Es reichen heute theoritsch auch 500€ um nen Hoster zu starten, aber dazu musst du eine große Seite sein.
Und dann schreibst du den Uploadern den Hostern einfach als Pflicht vor.

Funktioniert wunderbar.

Syrius
01.05.2016, 22:44
Colocation in Niederlande, Firma in Hong Kong.

4x SAN (Eternus od. vgl.) - 25x2TB im Raid5
pro SAN ca. 15.000€ (redundant, zwei Controller, 10Gbit SFP)

2x Mainframe ESX VMware FaultTolerance
pro ESX ca. 4500€ (2x2 10Gbit SFP)
- pro Kiste etwa 40GB-RAM & SSD Speicher für die Entry-Slots

ja ... also ... da kommt scho a bissal was zam wenn man's gescheit macht.

...... aber ... wir können ja ein Team Bilden und versuchen aus fast kostenfreien Mitteln etwas zu schustern. Derzeit präsent ist ja die Google-Cloud mit der wir uns aktiv auseinandersetzen und auch gern mal ein Streaming darüber versuchen würden.

RapidVideo
01.05.2016, 23:08
Stefan, bist du es?

Es reichen heute theoritsch auch 500€ um nen Hoster zu starten, aber dazu musst du eine große Seite sein.
Und dann schreibst du den Uploadern den Hostern einfach als Pflicht vor.

Funktioniert wunderbar.

Ja, ich bin der ehemalige Betrieber eines Streamhoster. Ich wurde nur wegen die Uploads rechtlich belangt und nicht wegen Hoster, die Hoster wurde offline genommen weil der Hoster eine Verbindung zu einer Warez Seite nachzuweisen waren.

Das stimmt, allerdings kostet so ein Offshore Gründung mindestens 1000$, wie die Vorpostern es geschrieben hat. Zur Not tut es auch mit UK Limited für 200€ bis die richtige Location für eine Offshore gewählt hat, allerdings sind die Firmenregister in Europa öffentlich einsehbar, wer wem gehört. Um die Investition von 500€ auf 5000€ zu kommen, braucht man viel Mühe und Zeit.

Alles legal, eine Offshore oder Filehoster selbst betrieben ist nicht strafbar, solange die Warezcontent auf seinen Hoster öffentlich nicht unterstürzt, die Geldverkehr zwischen betrieblich und privat schön trennt und die Steuern privat hier in Dtl zahlt (wenn in Dtl wohnt). Das kann jeder Anwalt bestätigen. Nur die Content selbst ist oft problematisch.

Jana-Maria
02.05.2016, 00:00
Okay du bist es wirklich, die Rechtschreibung verät es ;)

Bist ja damals abgesehen von den Uploads selber wahrscheinlich glimpflich davongekommen, weiß ja nicht welche Strafe du bekommen hast damals. Vielleicht Bewährung + Geldstrafe.
Aber dein Vermögen was du mit dem Hoster erziehlt hast müsste beschlagnahmt worden sein.

Im Endeffekt hat sich das dann auch nicht gelohnt.

RapidVideo
02.05.2016, 00:57
Da gibt nix zu verheimlichen, es war mit Absicht gewollt, warum ich diesen Nick wähle. ;) Mir ist egal was die Leute über mich denken und natürlich hat es für mich gelohnt, da die Erfahrungen, die ich gesammelt haben kann keiner überbieten.

vlado
02.05.2016, 01:09
Sehr informative Beiträge hier..

Sowie es aussieht besteht sehr grosses Interesse hier von einigen Usern einen eigenen Filehoster zu betreiben.
Kann euch verstehen! Ich bin genau so neugierig wie ihr es alle seid.

Man kann durch eine Gründung einer Filehosting Seite einiges negatives oder positives erleben.
Wie RapidVideo schon sagte, man sammelt extrem viele Erfahrungen.

Man knüpft sehr viele neue Kontakte, man lernt wie alles funktioniert, man lernt auf was man achten muss.

Es gibt fast jeden Tag immer wieder neue Filehoster.
Die, die es lange überleben, sind meistens von Webmastern betrieben die sich mit sowas auskennen.

Bevor man mit sowas anfangen möchte, Businessplan aufstellen, sich informieren und bewusst sein auf was sich man gefasst machen muss.

Jeder kann eine Seite gründen, betreiben vielleicht nicht.

Das ist sowas wie,
Man fährt ein schnelles Auto, kann man es auch beherrschen ohne das man einen Unfall baut?

The Don
02.05.2016, 07:21
Um soetwas aber richtig zu betreiben, reichen keine 1-2 Leute. Du brauchst ein richtiges Team, was sich 24/7 darum kümmert.
Auch wenn wenn Syrius gern mal übertreibt, was Serverkosten angeht, halte ich seine zahlen für realistischer als alles andere hier.
Du brauchst Server für den schnellen Up und Download. Somit reichen keine 1gbit Server.

Dann muss man auch ein wascherdichtes Konzept für die Werbung haben. Denn man wird beides brauchen. Pre User und Werbeeinnahmen.

Shepard
02.05.2016, 07:23
Bevor man mit sowas anfangen möchte, Businessplan aufstellen, sich informieren und bewusst sein auf was sich man gefasst machen muss.


Und da dürfte es schon mal bei 90% der Projekte dran mangeln.
Ist glaube ich wirklich einer der wichtigsten Punkte im Vorfeld wenn nicht sogar der Wichtigste.

mk0stka
02.05.2016, 09:59
Eigentlich herrscht bei einigen reges Interesse.
Vielleicht könnten sich alle Interessenten zusammensetzen und anfangen einen groben Plan zu schustern.
Das ganze auf Papier bringen kostet nichts, und ist alleine nicht/fast nicht umsetzbar.

The Don
02.05.2016, 10:41
Spätestens wenn es aber ums Geld geht, trenn sich einige. Wirst du sehen.

darkness
02.05.2016, 11:23
Bei Geld wäre ich auch raus. Weil chronisch pleite! :D Aber ich kann mein Coding Wissen bereitstellen. Ich finde ja die Idee von 1fichier ganz geil. 10 Euro im Jahr für unbegrenzt Platz etc. Und man kann das als CDN nutzen. (Da ein bissel teuer 40 TB 200 Euro)

The Don
02.05.2016, 11:45
Und wie möchtest du das finanzieren?

darkness
02.05.2016, 12:13
1fichier sagt auch das es nur nach dem Fair Use Prinzip funktioniert. Also der eine nutzt weniger der andere mehr.

The Don
02.05.2016, 12:55
Die haben aber 100% ein Refinanzierungs Konzept. Is doch wie Google. Wenn die GDrive allein betreiben würden, wären es dort ganz andere Preise.
Oder xup.in, die finanzieren sich auch durch Raidrush & Co.

darkness
02.05.2016, 21:42
Kein Plan wie die das machen. Wie gesagt die setzen halt darauf das die Leute das nicht total ausreizen.

- - - - - - - - - - Beitrag nachträglich erweitert - - - - - - - - - -

[spaß]Hat jemand Lust in die Domain data.cloud / file.cloud zu investieren? Kosten pro Jahr 105.000$[/spaß]

cluso
17.09.2016, 20:30
Ja, ich bin der ehemalige Betrieber eines Streamhoster.

Auch wenn die Diskussion hier schon ein wenig älter ist möchte ich sie hier noch einmal ausgraben. Ich würde mir mal wünschen, wenn du deine Erfahrung ein wenig mit uns teilst. Ich würde gerne mal wissen wie viel % eigentlich übrig bleibt für den Betreiber, wenn man alle kosten abzieht. Weil irgendwie kann ich mir das gar nicht zusammenrechnen wie da was übrigbleiben kann.
ads Anbieter: 6 Dollar pro 1k(wenn man glück hat oder?)
z.b. Streamcloud Auszahlung: 10k 40 Dollar <- da muss streamcloud seine uploader ja schon bescheißen weil die Serverkosten muss man ja auch noch einberechnen + die kosten wo Leute ihren adblocker anhaben
Darf man fragen wie dir damals die Verbindung zur einer Warez Seite nachgewiesen wurde? Also ich möchte jetzt keine Details wissen aber kannst du das Grob sagen? Also ich könnte mir nur vorstellen, dass die Geldströme schuld waren oder wurdest du „verpätzt“?

Jana-Maria
17.09.2016, 20:45
Mit den Besuchern die steigen bekommst du auch bessere Rates von den Ad-Netzwerken.
Shaving-Mode gibt es bei Streamcloud wie bei jeden Hoster oder denkst du wirklich das alle Hoster die Rates zahlen die sie auch angeben.

Serverkosten ja sind hoch pendeln sich aber nach einer Zeit wenn die Besucher konstant sind und kein Wachstum mehr herrscht und auf dem selben Level bleiben fast gleich. Speicher ansich ist auch nichtmehr so teuer eher der Traffic. Aber da bekommen die größeren Hoster auch Spezialangebote.

RapidVideo
18.09.2016, 01:57
Auch wenn die Diskussion hier schon ein wenig älter ist möchte ich sie hier noch einmal ausgraben. Ich würde mir mal wünschen, wenn du deine Erfahrung ein wenig mit uns teilst. Ich würde gerne mal wissen wie viel % eigentlich übrig bleibt für den Betreiber, wenn man alle kosten abzieht.

Daran verdient man aufgrund die Partnerprogrammen gar nichts, erst ab riesigen Größen, so ca Größen wie Streamcloud oder Openload lohnt da erst richtig, da je mehr Traffic = billigere Server- und Traffickosten, da dann Deals mit Hoster gemacht wird und auf anderen Seiten, je mehr Traffic, desto bessere Verhandlungsbasis hat man mit Adnetzwerke. Die Leuten wollen natürlich 40$ = 10k views verdienen und wenn sie sehen, 39$ = 10k views, dann eben nicht. So ist das, die Mentalität ist bei den Webmastern, Leuten, etc festgefahren.

Verbindung zu einer Warezseite? Natürlich wird man mit falschen Beweisen oder Argumenten gegen die Portale hier in DE gearbeitet und man hat einfach ständig behauptet, die Hosts wären die Hauptuploadern, stimmt aber nicht, aber auf jedenfall ausreichend für eine Durchsuchung, obwohl die Verfahren eher "zivilrechtlich" als strafrechtlich ist, wo die eigentliche Ziel ist, die Hosts einfach ohne Rechtsgrundlagen abzustellen und man versuchen wird, sekundäre Urheberrechtsverletzungen durch die Nutzern an den Betrieber zu anhängen, um etwas Haftung zu erlangen, genau wie im Fall Kim Dotcoms. Das lustige daran, dass die "sekundäre Urheberrechtsverletzungen" im Gesetze einfach nicht existiert. Beispielweise hatte ich Hausdurchsuchung nur wegen cine.to als zusätzlicher Grund, ich habe mit denen nichts zu tun oder nicht verwandt, nur weil jemand im ICQ Log erwähnten, dass ich das angeblich besitze, aber sie konnten nichts diesbezüglich finden und die (großteils) legale Anteil des damaligen Projekt, die ich mühsam aufgebaut hatten, einfach durch Serverbeschlagnahmungen und Stück Papier mitzerstört.

Wenn ich sehe, dass jemand versucht ein Host zu starten, der kann das vielleicht vergessen, alleine wegen hohen Coding- und Serveraufwand am Anfang und da ich einer der frühsten One Klick Hoster neben uploaded und rapidshare dabei waren, war ich schon mindestens 10 Jahren in dieser Branche.